Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Blasphemie

Erzbischof will Gotteslästerung gesetzlich verbieten

01.08.2012 | 12:43 Uhr
Erzbischof will Gotteslästerung gesetzlich verbieten
Erzbischof Ludwig Schick will ein Gesetz gegen Gotteslästerung durchsetzen.Foto: dapd

Bamberg.  Gotteslästerung soll illegal werden. Das fordert der Erzbischof von Bamberg, Ludwig Schick. Ein Gesetz "gegen die Verspottung religiöser Werte und Gefühle" sei nötig, sagte der Kirchenmann. Das Gesetz soll nicht nur Christen schützen, sondern "heilige Gegenstände und Geräter aller Religionen".

Der Erzbischof von Bamberg, Ludwig Schick, fordert, Gotteslästerung unter Strafe zu stellen. Nötig sei "ein Gesetz gegen die Verspottung religiöser Werte und Gefühle", sagte Schick am Mittwoch in Bamberg. Spott und Satire über religiöse Einstellungen stellten eine Verletzung der Menschenwürde dar.

Nach dem Willen Schicks sollen nicht nur das Christentum, sondern alle Religionen durch ein Blasphemie-Verbot geschützt werden. Spott über "heilige Personen, heilige Schriften, Gottesdienste und Gebete sowie heilige Gegenstände und Geräte aller Religionen" dürfe nicht zugelassen werden, sagte der Erzbischof.

Für Aufregung hatte jüngst ein Cover des Satiremagazins "Titanic" gesorgt, das Papst Benedikt XVI. mit einem großen gelben Fleck auf der Soutane zeigte. (dapd)

Kommentare
02.08.2012
20:08
Erzbischof will Gotteslästerung gesetzlich verbieten
von Oppa.Werner | #34

LOL

Funktionen
Aus dem Ressort
Groschek zu Gaffern: „Kein Recht auf Selfies mit Opfern"
Schaulustige
Neugier ist menschlich, kann aber ausufern: Nun soll mobiler Sichtschutz den Blick auf Opfer versperrn. Es dauert allerdings, bis er vor Ort ist.
Euro-Kollegen beschimpfen Varoufakis auf Ministertreffen
Griechenland
Diplomatenkreise berichten Undiplomatisches: Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis wurde von Amtskollegen offenbar persönlich angegangen.
BND hilft NSA beim Spionieren: Geheimdienst außer Kontrolle?
Geheimdienst
Neue Enthüllungen zeigen: BND half der NSA beim Spionieren. Offenbar wurden auch Wirtschaftsgeheimnisse weitergegeben. BND-Chef gerät unter Beschuss.
Türkei empört über Gauck-Aussagen zu Völkermord an Armeniern
Armenien
Bundespräsident Gauck hat die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren Völkermord genannt. Die Türkei reagiert scharf: Das werde man Gauck nie verzeihen.
Wirtschaftsminister Gabriel bessert bei Kohleabgabe nach
Energie
Nach Kritik von Union, Gewerkschaften und Stromkonzernen will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) seine Pläne fürKohleabgabe nachbessern.
article
6937957
Erzbischof will Gotteslästerung gesetzlich verbieten
Erzbischof will Gotteslästerung gesetzlich verbieten
$description$
http://www.derwesten.de/politik/erzbischof-will-gotteslaesterung-gesetzlich-verbieten-id6937957.html
2012-08-01 12:43
Gott,Kirche,Katholische Kirche,Gotteslästerung,Erzbischof
Politik