Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Politik

Erpressung, Entführungen und Schmuggel

01.08.2012 | 18:51 Uhr

Das in Afghanistan aktive extremistische Haqqani-Netzwerk finanziert sich laut einem US-Untersuchungsbericht über "mafiöse" Operationen. Dazu gehörten unter anderem Erpressung, Entführungen sowie Schmuggel, heißt es in einem Gutachten des Anti-Terror-Zentrums in West Point.

Islamabad (dapd). Das in Afghanistan aktive extremistische Haqqani-Netzwerk finanziert sich laut einem US-Untersuchungsbericht über "mafiöse" Operationen. Dazu gehörten unter anderem Erpressung, Entführungen sowie Schmuggel, heißt es in einem Gutachten des Anti-Terror-Zentrums in West Point. Das System sei offenbar so lukrativ geworden, dass ein Festhalten daran für die Gruppe ein genauso wichtiges Ziel wie die Vertreibung ausländischer Truppen aus Afghanistan geworden sei. So würde ein Ende der Kämpfe mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Rückgang an Reichtum und Einfluss mit sich bringen, hieß es in dem am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Bericht weiter.

Das Haqqani-Netzwerk soll mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida und den radikalislamischen Taliban in Verbindung stehen. Der Gruppe werden zahlreiche Anschläge auf die afghanische Hauptstadt Kabul zugeschrieben.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
EU gibt Griechenland Zeit-Aufschub für Reformen
Staatskrise
Die Eurostaaten geben Griechenland mehr Zeit, um eine Liste von Reformvorhaben vorzulegen. Eigentlich war Ende April als Frist gesetzt worden.
"Buchhalter von Auschwitz" gesteht Plünderungen für die SS
NS-Verbrechen
Nach über 70 Jahren könnte Oskar G. verurteilt werden. Er mordete nicht, gesteht aber, für die SS geplündert zu haben. Das wäre Beihilfe zum Mord.
Streik der Lokführer: Schon heute fallen erste Fernzüge aus
Bahn
Die GDL bestreikt seit 15 Uhr den Güterverkehr. Mittwoch beginnt der Streik im Personenverkehr - doch auch der wirft schon seine Schatten voraus.
OB-Kandidat Wolfgang Wendland verspricht Transparenz
Politik
Am 13. September tritt der parteilose Punk-Sänger Wolfgang Wendland bei der OB-Wahl in Bochum an. Jetzt stellte er sein Wahlprogramm vor.
Flüchtlingsfamilie: "Ohne Schleuser wären wir schon tot"
Flüchtlinge
Millionen Flüchtlinge vertrauen sich Schleusern an, um das rettenden Ufer Europas zu erreichen. „Ohne sie wären wir tot“, sagt eine syrische Familie.
Fotos und Videos
Boote auf letzter Fahrt
Bildgalerie
Flüchtlinge
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
6940077
Erpressung, Entführungen und Schmuggel
Erpressung, Entführungen und Schmuggel
$description$
http://www.derwesten.de/politik/erpressung-entfuehrungen-und-schmuggel-id6940077.html
2012-08-01 18:51
USA,Pakistan,Haqqani,
Politik