Ernste Zweifel sind erlaubt

Die Frau ist 65 Jahre alt, 13-fache Mutter und siebenfache Oma. Alsbald kommen – komplikationslose Schwangerschaft und Geburt vorausgesetzt – Vierlinge dazu. Man liest es und will’s nicht glauben: Macht das alles Sinn, was da in Berlin geschieht? Zumindest so viel: Ernste Zweifel sind erlaubt.

Grundsätzlich ist ein Kinderwunsch private Sache, den Paare mit sich ausmachen müssen. Die medizinischen Fortschritte und Möglichkeiten ermöglichen längst Geburten jenseits der 40. Die angehende Vierlingsmutter jedoch ist 25 Jahre älter. Dass sie ihren Kindern in den Anfangsjahren eine gute Mutter wird sein können, soll nicht in Abrede gestellt werden. Doch die biologische Uhr tickt gegen die 65-Jährige. Wie lange wird sie wohl fit genug sein für eine Aufgabe, an der schon weitaus jüngere verzweifelt sind? Was, wenn sie stirbt und die Vierlinge noch im Kindesalter sind? Wünschen wir den Kindern alles Glück: Sie werden es brauchen.