Eine Woche ist mehr als genug

Wie jedes Jahr um diese Zeit: Kostümfragen. Falls Sie auch noch nichts haben, können wir Sie beruhigen. Eine Woche ist mehr als genug, um eine beeindruckende Verkleidung selbst herzustellen. Und je später Sie anfangen, desto aktueller wird Ihr Kostüm. Diesmal vielleicht etwas Griechisches? Ein Kumpel hat gerade angekündigt, dass er als moderner Diogenes geht (mit Fass, aber ohne Boden).

Pegida hingegen ist fast schon vergessen. Trotzdem würden wir von der Zeitung uns natürlich freuen, Sie im Karneval als Lügenpresse verkleidet anzutreffen. Und so geht es: Kaufen Sie eine Zitruspresse aus Plastik. Bohren Sie in den unteren Rand zwei Löcher für ein Gummiband. Jetzt können Sie die Presse wie eine Matrosenmütze keck auf dem Kopf tragen. Sodann schlitzen Sie den Kegel auf und klemmen weißen Fotokarton darin fest. Schneiden Sie diesen in Form einer Sprechblase und schreiben Sie darauf mit Filzstift eine typische Behauptung der Lügenpresse. Etwa die, dass ein Entsafter auf dem Kopf ein beeindruckendes Kostüm sei.