Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Soziales

Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW

01.08.2014 | 13:50 Uhr
Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW
Immer mehr Menschen in NRW sind auf Grundsicherung angewiesen.Foto: dpa

Düsseldorf.  Statistisch betrachtet sind 1,4 Prozent aller Einwohner in Nordrhein-Westfalen von Grundsicherung abhängig. Es werden aber immer mehr. Eine viertel Million ist schon betroffen. Bei vielen reicht die Rente nicht aus. Sozialverband warnt vor einer "Welle der Altersarmut".

Die Zahl der Bedürftigen, die auf staatliche Grundsicherung angewiesen ist, steigt in Nordrhein-Westfalen weiterhin an. Ende 2013 erhielt schon eine Viertel Million Menschen Leistungen im Alter oder bei Erwerbsminderung. Wie das Statistische Landesamt (IT.NRW) am Freitag in Düsseldorf mitteilte, sind das 18.000 Betroffene oder 7,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Die höchste Steigerungsquote weist mit einem Plus von rund 30 Prozent der Kreis Warendorf im Münsterland auf (insgesamt 2595 Empfänger), gefolgt von Bonn (4594) mit rund 21 Prozent mehr Empfängern als 2012.

Arbeitsmarkt
Mehr Jugendliche in Bochum arbeitslos und mehr freie Stellen

Arbeitslosenquote in Bochum ist im Juli auf 10,5 Prozent angestiegen, das meldet die Bundesagentur für Arbeit. Vor allem Jugendliche hätten sich neu...

Insgesamt waren rund 137.000 Bezieher - und damit 55 Prozent aller - mindestens 65 Jahre alt. Ihr Durchschnittsalter liegt bei 74 Jahren. Der Sozialverband VdK warnte vor einer Welle der Altersarmut. "Für immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen reicht die Rente nicht zum Leben aus", kritisierte der Landesvorsitzende Karl-Heinz Fries in einer Mitteilung.

Männer 766 Euro, Frauen 670 Euro

Gegen sozialen Abstieg mussten insbesondere jene rund 340.000 Bürger in NRW kämpfen, die 2012 Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bezogen. Denn im Durchschnitt erhielten Männer in diesem Fall nur 766 Euro und Frauen sogar nur 670 Euro, berichtete der VdK. "Wenn wir es insgesamt nicht schaffen, den Sinkflug der Neu-Renten zu stoppen und das Rentenniveau wenigstens auf dem heutigen Stand zu halten, haben wir demnächst flächendeckend Renteneinkommen unter dem Grundsicherungsniveau."

Laut IT.NRW hat sich der anerkannte Bedarf der Empfänger von Grundsicherung im Durchschnitt um 3,1 Prozent auf 461 Euro im Monat erhöht. Eigenes Einkommen ist darin nicht enthalten.

Mehr als die Hälfte aller Bezieher sind Frauen - bei den Senioren sind es fast zwei Drittel. Etwa jeder fünfte Empfänger ist in einem Alten- oder Pflegeheim oder einer ähnlichen Einrichtung untergebracht. Die Grundsicherung sei vor allem als ein Mittel zur Bekämpfung der verschämten Altersarmut eingeführt worden, unterstrich das Statistische Landesamt.

Durchschnittsalter liegt bei 44,5 Jahren

Anspruchsberechtigt sind aber auch dauerhaft voll erwerbsgeminderte Personen ab 18 Jahren. Das Durchschnittsalter dieser Klientel - insgesamt rund 113.000 Menschen zwischen 18 und 64 Jahren - liegt in NRW bei 44,5 Jahren.

Spitzenreiter auf der Liste der Grundsicherungsempfänger ist mit rund 18.700 Beziehern Nordrhein-Westfalens einwohnerstärkste Stadt Köln. Mit jeweils rund 11.000 Beziehern übersteigen ansonsten nur Düsseldorf und Dortmund die 10.000er-Marke. Die geringste Zahl der Leistungsbezieher weist bei den Großstädten Bottrop aus (1218) und bei den Kreisen Olpe (1057). Etwa jeder sechste Empfänger (42.400) hat eine ausländische Staatsbürgerschaft. (dpa)

Kommentare
02.08.2014
00:19
Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW
von shoguna | #5

Alle die für ihre Altgerssicherung beiträge einzahlen landen fast immer in der Armutsfalle. Nur die NICHTS einzahlen haben ein auskömmliches Leben....
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
article
9655763
Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW
Eine viertel Million Menschen erhält Grundsicherung in NRW
$description$
http://www.derwesten.de/politik/eine-viertel-million-menschen-erhaelt-grundsicherung-in-nrw-id9655763.html
2014-08-01 13:50
Politik, Wirtschaft, Geld, Finanzen, Grundischerung, Soziales, Alter, Armut, Staat, Leistungen
Politik