Dynamopflicht für Fahrräder soll abgeschafft werden

Die Dynamopflicht für Fahrräder soll abgeschafft werden
Die Dynamopflicht für Fahrräder soll abgeschafft werden
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Fahrräder müssen künftig wahrscheinlich keinen Dynamo mehr haben. Das sieht einem Medienbericht zufolge ein Gesetzentwurf des Bundesverkehrsministeriums vor. Radfahrer, die batteriebetriebene Lichter ans Fahrrad klemmen, müssen dann kein Bußgeld mehr zahlen. Eine Ausnahme allerdings ist geplant.

Saarbrücken/Berlin.. Die Dynamopflicht für Fahrräder steht auf der Kippe. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, prüft das Bundesverkehrsministerium die Abschaffung der seit den 1970er Jahren gültigen Regelung. Eine Entscheidung solle noch im Frühjahr fallen.

Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte dem Blatt, dass eine Änderung der "lichttechnischen Vorschriften" in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung erarbeitet werde. Hintergrund sei, dass viele Radfahrer immer häufiger Batterieleuchten verwenden. Wer damit jedoch bislang erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von bis zu 15 Euro rechnen. Die neue Regelung solle den Stand der Technik berücksichtigen, heißt es.

In der Diskussion ist dem Bericht nach zudem, für Kinderfahrräder die Dynamopflicht beizubehalten. Denn Kinder würden schneller vergessen, das Batterielicht ans Rad zu stecken. (dapd/WE)