Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Schule

Duisburger Vorschulkinder mit großen Sprachdefiziten

07.02.2013 | 17:33 Uhr
Duisburger Vorschulkinder mit großen Sprachdefiziten
Lesen macht Spaß und schult die Sprachfähigkeit. Wenn die Lehrerin eine Geschichte vorliest, hören die Kinder gebannt zu. In vielen Familien passiert das offenbar viel zu selten.Foto: Guido Raith

Duisburg.   Traurige Spitzenposition für Duisburg. Nirgends in NRW benötigen mehr Vorschulkinder sprachliche Förderung als in dieser Stadt. Nach der jüngsten Sprachstudie haben 40 Prozent der Vorschulkinder sprachliche Defizite. Viele sprechen zuhause kein Deutsch.

Die „deutsche Sprachlosigkeit“ in Familien mit Migrationshintergrund beschert Duisburg eine traurige Spitzenposition: Nirgends in NRW benötigen mehr Vorschulkinder intensive staatliche Fördermaßnahmen. Jedes zweite Duisburger Vorschulkind spricht zu Hause kein Deutsch.

40 Prozent der Vorschulkinder in Duisburg haben nach der jüngsten Sprachstandstudie „Delfin4“ aus 2012 derart massive sprachliche Defizite, dass sie ohne intensive Fördermaßnahmen bereits in der Grundschule mit Sicherheit scheitern würden. Mit dieser Quote nimmt nach Auskunft der Schulaufsicht die Stadt Duisburg landesweit nunmehr die traurige Spitzenposition ein. Im Vorjahr stand noch Remscheid an dieser Position.

Familien mit Migrationshintergrund besonders betroffen

Diese Beobachtung wird gestützt durch eine aktuelle Erhebung des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Statistik („Kinder in Kita-Betreuung in NRW“) wie auch des aktuellen Duisburger Sozialberichtes. Die „deutsche Sprachlosigkeit“ in Familien mit Migrationshintergrund und Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ist nach Einschätzung von Jugendamtsleiter Thomas Krützberg „nach wie vor sehr groß und sie wächst sogar weiter leicht an“.

Lesen Sie auch:
Migranten-Eltern in Duisburg sprechen zu selten Deutsch

Immer weniger Duisburger Eltern mit Migrationshintergrund sprechen in der Familie vorrangig auf Deutsch. Jugendamtsleiter Krützberg spricht von „deutscher Sprachlosigkeit“. Die Stadt Duisburg und das Land versuchen mit Sprachförderung gegenzusteuern.

Erstmals machte die Stadt nun Aussagen über die räumliche Verteilung dieses Phänomens im Stadtgebiet. Bezogen auf die Schuleingangsuntersuchung der Stadt wird deutlich, dass zum Beispiel jedes vierte Kind in den Stadtbezirken Hamborn Deutsch nicht als Erstsprache spricht und gleichzeitig nur schlechte Deutschkenntnisse aufweist.

Doch der Sozialbericht zeigt auch auf: Nicht nur Migrantenkinder, sondern auch Kinder mit deutscher Herkunft haben zuweilen einen großen Sprachförderbedarf. Hier verweist der Sozialbericht auf den aktuellen Delfin4-Sprachstandtest. Der spricht davon, dass 39,95 Prozent der getesteten vierjährigen Vorschulkinder „förderbedürftig“ seien.

Stefan Endell



Kommentare
26.02.2013
13:04
Duisburger Vorschulkinder mit großen Sprachdefiziten.
von Medley | #1

Wenn man konsterniert, das Geisteskraft und Eloquenz -im statistischen Durchschnitt gesehen- in einem signifikanten Maße korrellieren, dann....nuja, dann schweigen wir besser bei dem Thema. Im Übrigen habe ich vor ein paar Jahren mal im Internet gelesen, daß in Duisburg -in relativen Zahlen gesehen- die meisten Hauptschüler(ca. 60%) in Bezug zu allen anderen deutschen Städten wohnen. Ex nihilo nihil fit. So ist das halt eben auf der Welt.

Aus dem Ressort
Selbstanzeige wird für Steuersünder künftig deutlich teurer
Steuern
Seit dem Frühjahr steht fest, dass es ab 2015 für Steuerbetrüger weit teurer wird, mit einer Selbstanzeige straffrei davonzukommen. Jetzt liegt ein Gesetzentwurf vor. Kritik kommt von der Industrie, die vor Problemen für Unternehmen warnt und Korrekturen fordert.
Ärzte bekommen 800 Millionen Euro mehr von der Krankenkasse
Krankenkassen
Vor einer Woche lagen die Positionen noch weit auseinander. Fünf Milliarden mehr forderten die Mediziner. Doch in der zweiten Verhandlungsrunde kam die Einigung zwischen Krankenkassen und Ärzten bereits nach einer halben Stunde.
NRW-Städte fordern Hilfe bei Unterbringung von Flüchtlingen
Flüchtlinge
Viele Flüchtlingsunterkünfte in NRW sind "voll bis unter die Dachpfannen". Seit 20 Jahren gab es in Deutschland nicht so viele Asylbewerber wie jetzt. Städte und Kommunen rufen um Hilfe — und haben schon zu ersten Notlösungen wie der Duisburger Zeltstadt gegriffen.
AKP-Parteitag bestätigt Davutoglu als Erdogan-Nachfolger
Türkei
Vor seinem Amtsantritt als Staatspräsident der Türkei regelt Erdogan die Nachfolge an der Spitze von Partei und Regierung. Sein loyaler Nachfolger, Ahmet Davutoglu, erzielt ein Ergebnis wie zu Zeiten der Sowjetunion. Davutoglu kündigte an, die Politik seines Vorgängers fortzuführen.
In Berlin entbrennt Zweikampf um Wowereit-Nachfolge
Rücktritt
Die Berliner SPD muss den Schock erstmal verdauen. Nach der Rücktrittsankündigung von Regierungschef Wowereit bringen sich mögliche Nachfolger in Stellung — jetzt sollen die 17.000 Berliner SPD-Mitglieder entscheiden, wer Wowereits Aufgabe übernimmt.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?