Das aktuelle Wetter NRW 11°C
US-Wahl

Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen

12.08.2012 | 12:14 Uhr
Mitt Romney schickt einen wirtschaftsliberalen Katholiken ins Rennen: Der 42-jährige Kongressabgeordnete Paul Ryan geht an der Seite des designierten republikanischen Präsidentschaftskandidaten in den Wahlkampf.Foto: ap

Washington.  Mitt Romney schickt einen wirtschaftsliberalen Katholiken ins Rennen: Der 42-jährige Kongressabgeordnete Paul Ryan geht an der Seite des designierten republikanischen Präsidentschaftskandidaten in den Wahlkampf und soll im Falle eines Sieges Vizepräsident der USA werden.

Norfolk. Auf der „USS Wisconsin“, einem musealen Schlachtschiff der Navy, das in Norfolk/Virginia an der amerikanischen Ostküste vor Anker liegt, hat Mitt Romney am Wochenende seinen „Sozius“ für das Rennen um das Weiße Haus präsentiert. Der republikanische Präsidentschafts-Kandidat (66) und sein Vize-Aspirant (42) sind ein Duo, das sich versteht und auf der Bühne fast wie Vater und Sohn wirkt. Aber das Gespann geht mit erheblichen Risiken auf die letzte Etappe bis zum Wahltag am 6. November. Ein Überblick:



Kommentare
13.08.2012
00:17
Ayn Rand
von RANRW | #7

: "Die Verfolgung des rationalen Eigeninteresses und des eigenen Glücks ist der höchste moralische Zweck des Lebens." Eine ehrliche und richtige Maxime.

1 Antwort
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von foxtrott | #7-1

Was zu bezweifeln sein darf und letztlich verdammt einsam machen dürfte...

12.08.2012
23:26
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von casimir1 | #6

Wer den Egoismus propagiert und das staatliche Handeln auf ein Minimum reduzieren möchte, der darf kein Präsident oder Vizepräsident egal welcher Nation werden. Diese Männer werden immer gegen die Mehrheit ihrer Bevölkerung regieren, was aber auch schon kalkuliert ist. Schließlich arbeitet man in Bundesstaaten, die konservativ regiert werden, daran, Andersdenkenden das Wählen schwer zu machen.

12.08.2012
20:21
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von TVtotal | #5

Romney ist ja schon zurückgetreten, wie hat er seinen Sozius angekündigt...: Bitte begrüßen sie mit mir den zukünftigen Präsidenten der vereinigten Staaten von Amerika..mir wird echt übel wenn ich daran denke das dieser (lol) weltoffene und wohl auch hoch Gebildete (lol) kein Fettnäpfchen auslassende Typ den Code zur Bombe bekommt....

12.08.2012
20:14
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von TVtotal | #4

Ein Geistesblitz und sein Sozius...

12.08.2012
13:56
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von orirar | #3

Weshalb fällt mir bei Obama immer die Beendigung des Afghanistaneinsatzes und Guantanamo ein?

1 Antwort
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von foxtrott | #3-1

Völlig richtig, die Kritik. Trotzdem ist Obama ein Schritt in die richtige Richtung.

12.08.2012
13:34
Die Zwei vom Schlachtschiff wollen Obama kippen
von wohlzufrieden | #2

Warum fällt mir jetzt dick und doof ein?

12.08.2012
12:38
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Gericht nimmt Vorleben von Terrorverdächtigen unter die Lupe
Terror-Prozess
Ein Killer-Kommando auf Spähfahrt in Leverkusen und eine Rohrbombe am Bonner Hauptbahnhof: Im Düsseldorfer Terrorprozess will das Gericht am Montag das Vorleben der vier mutmaßlichen islamistischen Terroristen beleuchten. Die ersten Zeugen werden vernommen.
Der Sauerländer Paul Ziemiak führt die Junge Union
CDU-Nachwuchs
Der 29-jähriger Iserlohner Paul Ziemiak ist Nachfolger von Philipp Mißfelder als Chef der CDU-Nachwuchsorganisation Junge Union. Er gibt sich konstruktiv, aber die Kanzlerin sollte ihn nicht unterschätzen.
Hunderttausende Syrer flüchten in die Türkei
Syrien
Aus Furcht vor der Terrormiliz IS kamen innerhalb von 24 Stunden 70 000 Flüchtlinge aus Syrien in die Türkei. Bundesinnenminister Thomas De Maizière will Flüchtlinge gerecht über die Länder Europas verteilen.
Merkel lässt Nahles abblitzen - Zugeständnis an Arbeitgeber
Bundesregierung
Die Zeiten üppiger Geschenke ans Wahlvolk sind vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem sozialpolitischen Plänen ihres Koalitionspartners eine klar Absage erteilt. Stattdessen macht sie der Wirtschaft Zugeständnisse. Das stellt die Große Koalition vor eine Zerreißprobe.
Tausende Russen demonstrieren gegen Putins Ukraine-Kurs
Russland
Der Rubel verliert an Wert, die Lebensmittelpreise steigen wegen der Sanktionen. Doch die in Moskau zu Tausenden aufmarschierten Demonstranten sind nicht deshalb auf der Straße - sie empört vor allem Putins neo-imperialer Stil. Finden sie Gehör?
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos