Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Haushalt

Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus

11.12.2014 | 17:37 Uhr
Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus
Viel gute PR, verhältnismäßig kleine Kosten: Für den Empfang der Ministerpräsidentin für die Kinderprinzenpaare überwies die Staatskanzlei rund 8300 Euro.Foto: Jakob Studnar/Funke Foto Services

Düsseldorf/Essen.  Was kostet es, wenn für den Blitzmarathon eigens ein Logo angefertigt wird? Knapp 10.000 Euro. Die NRW-Landesregierung hat Rechenschaft abgelegt.

Die NRW-Landesregierung zahlt Millionen an Agenturen und andere Dienstleister, die sie bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Ralf Witzel hervor. Demnach haben etwa das Wirtschaftsministerium 2,2 Millionen, das Innenministerium 1,1 Millionen und die Staatskanzlei 716.000 Euro für diese Zwecke ausgegeben.

Die Aufstellung erfasst all die Aufträge, die die Staatskanzlei und die Ministerien zwischen September 2012 und September 2014 für Kommunikations-Dienstleistungen vergaben. Nicht enthalten in der 25 Seiten langen Liste sind also alle anderen Dienstleistungen sowie das, was nachgeordnete Behörden ausgegeben haben. Und auch die Eigenleistungen der Ministerien, also die Arbeit der jeweiligen Pressestellen, ist nicht berücksichtigt.

Der Empfang der Kinderprinzen war billiger als das Logo für den Blitzmarathon

Nach ihren eigenen Angaben zahlte etwa die Staatskanzlei 8335 Euro für den Empfang des Kinderprinzenpaares. Jeweils rund 10.000 Euro überwiesen zwei Ministerien für die Gestaltung von Logos - und zwar für den Blitzmarathon von Innenminister Ralf Jäger (SPD) und für das EU-Regionalförderprogramm EFRE.

Das Logo zum Blitzmarathon kostete den Hirnschmalz von Profis - und mehrere tausend Euro. Foto: Polizei NRW

Die weitaus dicksten Aufträge dienten allerdings der Durchführung des "NRW-Gründergipfels" des Wirtschaftsministeriums - sie allein belaufen sich auf fast 1,5 Millionen Euro. Andere große Posten waren die Auftritte der Landesregierung auf Messen sowie all jene Fälle, in denen externe Agenturen ganze Kommunikationsstrategien für ein bestimmtes Projekt eines Ministeriums verfassten.

200.000 Euro für ein Kommunikations-Konzept

Ein Beispiel: Für die "Entwicklung konzeptioneller Grundlagen für die Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Initiative ,Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb'“ überwies das Arbeitsministerium von Guntram Schneider (SPD) knapp 200.000 Euro.

Diese Ausgaben sind offenbar keine Besonderheit der SPD-geführten Regierung. Ministerpräsidentin Kraft verweist in ihrer Antwort auch auf die schwarz-gelbe Vorgängerregierung, die in den Jahren 2005 bis 2009 "knapp 28 Mio. Euro allein für Veröffentlichungen und Kampagnen ausgegeben" habe.

Kommunizieren kostet

Achim Beer

Kommentare
13.12.2014
09:20
Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus
von y.kelebek | #26

Na und, die EU gibt Milliarden für Imagewerbung aus

Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Gauck in Sachsen massiv beleidigt
Bildgalerie
Präsidenten-Besuch
article
10134357
Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus
Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus
$description$
http://www.derwesten.de/politik/die-nrw-regierung-gab-millionen-fuer-pr-dienstleistungen-aus-id10134357.html
2014-12-11 17:37
Politik