Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Schnelles Gesetz

Die Gier nach Wählerstimmen

12.03.2013 | 18:35 Uhr
Die Gier nach Wählerstimmen
Die Schweiz als Vorbild: Die Koalition plant, die Manager-Boni ebenfalls zu begrenzen.Foto: Walter Bieri/dpa

Die Absichtserklärung von Schwarz-Gelb, die Manager-Boni nach dem Vorbild der Schweiz zu begrenzen, ist ein Beispiel für Populismus. Sie ist gleichwohl opportun. Da man eine Neiddebatte so oder so in Kauf nehmen muss, kann es nicht schaden, das letzte Wort per Gesetz verbindlich den Aktionären zu geben.

Würde die Koalition die Boni der Manager auch begrenzen, wenn die Schweiz es nicht ­vormachen und die Wahl nicht ­näher rücken würde? Zwei Fragen, aber nur eine Antwort: Nein.

Die Absichtserklärung ist ein ­Beispiel für Populismus.

Sie ist gleichwohl opportun, einmal in der Sache, weil Jahresbezüge von 14 Millionen Euro sozial obszön sind; sodann taktisch, weil sich die Regierung weder von der EU-Kommission überholen lassen noch im Wahlkampf für exorbitante Boni geradestehen will. Weder sind Stimmungen per se falsch, noch ist es verwerflich, auf das Volk zu hören, im Wahlkampf nicht, auch sonst nicht.

Der springende Punkt ist: Haben wir es mit Aktionismus zu tun? Die Antwort hängt davon ab, ob die ­Korrektur im Aktienrecht mehr als weiße Salbe ist und ob sie vor der nächsten Wahl in Kraft treten kann. Die Gehälter werden schon heute offen gelegt. Nur ist das Votum der Hauptversammlung nicht ­verbindlich.

Da man eine Neiddebatte so oder so in Kauf nehmen muss, kann es nicht schaden, das letzte Wort per Gesetz verbindlich den Aktionären zu geben.

Miguel Sanches

Kommentare
13.03.2013
10:25
Die Gier nach Wählerstimmen
von Syndikus | #3

Aus meiner Sicht ist es lächerlich, die Höhe der Managergehälter zu diskutieren und gleichzeitig die oftmals ebenso überhöhten Gehälter in Film,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
2018 soll Deutschland frei von Funklöchern sein
Funklöcher
Ein wichtiges Gespräch, eine eilige Mail – und plötzlich: Nichts. Mittendrin bricht die Verbindung ab. Aber nervige Funklöcher sollen bald passé sein.
Varoufakis bestätigt Mitschnitt bei Eurogruppen-Treffen
Varoufakis
Gianis Varoufakis hat eingeräumt, Gespräche beim Treffen der Eurogruppen-Finanzminister mitgeschnitten zu haben. Er mache öfter Aufnahmen per Handy.
Deutsche Politiker fordern Homo-Ehe nach Vorbild Irlands
Homosexualität
Beschleunigt das Votum der Iren zur Homo-Ehe auch die Gleichstellung in Deutschland? In der CDU/CSU tun sich konservative Kreise weiterhin schwer.
Proteste nach Polizisten-Freispruch in Cleveland
Prozesse
Bei einer Verfolgungsjagd soll ein Polizist drei Schwarze in ihrem Auto erschossen haben – aber das Gericht sprach ihn frei. Proteste sind die Folge.
Bürger wollen bei städtischen Verkehrsprojekten mitreden
Bürgerbeteiligung
Bürgerbeteiligung ist in Deutschland auf kommunaler Ebene selten. Aber eine Umfrage ergibt: Die Bürger wollen bei Bauen und Verkehr mehr mitreden.
article
7715734
Die Gier nach Wählerstimmen
Die Gier nach Wählerstimmen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/die-gier-nach-waehlerstimmen-id7715734.html
2013-03-12 18:35
Politik