Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Syrien

Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert

09.08.2012 | 10:20 Uhr
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
Laut dem inhaftierten Deutschen in Aleppo dauern die blutigen Kämpfe in der syrischen Hauptstadt weiter an.Foto: youtube/afp

Damaskus/Essen  Ein Bürger deutsch-syrischer Staatsangehörigkeit sitzt offenbar in der umkämpften syrischen Hauptstadt Aleppo in Haft. Die "Süddeutsche Zeitung" meldet einen Hilferuf, der die Redaktion über den Internet-Telefondienst Skype erreicht haben soll. Der Mann schildert heftige Kampfszenen und fleht die Bundesregierung um Hilfe an.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet von einem nach eigenen Angaben glaubwürdigen Hilferuf, der sie aus der syrischen Hauptstadt erreicht habe. Im Zentralgefängnis in Aleppo ist demzufolge ein Deutsch-Syrer inhaftiert. "Gefoltert wird immer noch, Tag und Nacht", soll der Mann geklagt haben. Die Zeitung räumt ein, seine Geschichte sei nicht überprüfbar, der Redaktion erscheine sie jedoch plausibel.

Das Auswärtige Amt hat gegenüber der "SZ" offenbar bestätigt, dass ein deutscher Staatsbürger in Syrien im Gefängnis sitzt. Von der Behörde würde sich der Häftling mehr Unterstützung wünschen: "Das Auswärtige Amt hat total versagt", zitiert ihn die "SZ".

Aleppo weiter stark umkämpft

Nach Angaben von Aktivisten sind in Syrien am Mittwoch landesweit mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurden allein in der umkämpften Stadt Aleppo 26 Menschen getötet, darunter auch Frauen und Kinder. Das syrische Regime hatte am Mittwoch eine Bodenoffensive in von Rebellen gehaltenen Gebieten der Wirtschaftsmetropole gestartet. Dabei sei ihnen jedoch Widerstand der Oppositionskräfte entgegengeschlagen, sagte der Direktor der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdul-Rahman. (mit dapd)


Kommentare
09.08.2012
23:09
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von JanundPitt | #8

Der "FOCUS" berichtet dazu konkreter. Es handle sich um einen irakischen Kurden, der mit einem gefälschten Pass in die BRD eingereist sei und die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten habe.
Frage: Wieso erhält jemand, der mit einem gefälschten Pass einreist, die BRD-Staatsangehörigkeit? Und was mancht der Mann gerade jetzt in Syrien, dem Krisenland Nr. 1? Was hat dazu geführt, dass er dort in Haft sitzt? Ziemlich dubios.

09.08.2012
17:10
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von Unverkennbar | #7

Da hilft nur eins: Weg mit der doppelten Staatsbürgerschaft hahahahahaha :-D

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

09.08.2012
13:36
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von luna123 | #6

Alle Beteiligten müssen der Zivilbevölkerung die Möglichkeit zur sofortigen Entfernung aus dem umkämften Krisenherd einräumen.Dannach können sich alle Parteien wieder gegenseitig wegbomben.Jemand muss vermittelt,sofort.Dieses Gemetzel ist entsetzlich,das muss doch allen Seiten klar sein.

09.08.2012
13:23
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von ruhrpottfan | #5

jetzt mal ganz logisch, in diesem land herrscht krieg.
der mann sitzt im gefängnis ... im kriegsgebiet.
wenn er im gefängnis sitzt wird er wohl auch gegen gesetze dieses landes verstoßen haben.
die botschaft ist nicht besetzt.
erwartet er jetzt von deutschland das ihn eine gsg9 truppe dort befreit?
was soll deutschland jetzt machen?
sprichwort: "wer sich in gefahr begibt, kommt darin um."

1 Antwort
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von ArchieLeach | #5-1

Wie naiv sind Sie denn?
Wer im Gefängnis ist, muss ja wohl auch was gemacht haben.......gilt natürlich besonders für Diktaturen und Ahnliches.

Und hier extra fü Sie ein Auschnitt aus der Webseite der Deutschen Botschaft in Damaskus :

Die Botschaft Damaskus ist bis auf weiteres für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. In Notfällen kann deutschen Staatsangehörigen in Syrien keine konsularische Hilfe geleistet werden. Nächste erreichbare deutsche Auslandsvertretung ist die Deutsche Botschaft Beirut. Diese hat in einem gewissen Umfang die Betreuung von Konsularfragen übernommen.

09.08.2012
13:03
#1 #3
von ArchieLeach | #4

Schwierigkeiten damit, daß es ein Deutsch-SYRER ist?

2 Antworten
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von Funakoshi | #4-1

Moin Cary:-). Nicht im geringsten. Von mir aus könnte er auch aus dem "Sambesi-Valley" kommen. Für Sie auch einmal etwas aus dem Land der aufgehenden Sonne: "賢者は危険にベンチャーません!" Sinnbildlich in deutsch: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!"

Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von ArchieLeach | #4-2

Super, SIe können einen Übersetzer bedienen.

Auch für Sie etwas Sonne :"Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten"

Herzlichen Glückwunsch zu dem Ihrigen, Chuck

09.08.2012
11:57
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von TimTom | #3

Reine Vermutung:Wieder einer der mitspielen will und dann wenn man ihn am Ar**
hat um Hilfe ruft. Laßt den bloß da, einer in Bochum reicht doch!

09.08.2012
11:01
Lesbar
von bearny | #2

Ein entsprechender Artikel als Reportage ist heute im "Stern" erschienen.
Insofern wird das noch etwas glaubhafter, gelle?

09.08.2012
10:58
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von Funakoshi | #1

Und, was treibt er sich dort auch herum?!?!?!?

1 Antwort
Deutscher Staatsbürger offenbar in Aleppo inhaftiert
von Unverkennbar | #1-1

Das hab ich mir auch gedacht.

Aus dem Ressort
Diplomatie am Telefon - Der kurze Draht der Mächtigen
Ukraine-Krise
In der Ukraine-Krise setzt Angela Merkel auf Telefondiplomatie mit Barack Obama und Wladimir Putin. Auch in den Oster-Urlaub nimmt die Kanzlerin ein abhörsicheres Telefon mit. Nicht nur für diese brisanten Gespräche mit den Staatschefs der USA und Russlands gelten strenge Regeln.
Mundlos und Böhnhardt waren "Typen wie aus einem Kriegsfilm"
NSU-Prozess
Die frühere Rechtsextremistin Jana J. hat im NSU-Prozess die Jenaer Szene in den 1990er Jahren beschrieben. Das Trio aus Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bezeichnete sie als "verschworene Gemeinschaft". Die Zeugin ist die frühere Freundin des mutmaßlichen NSU-Unterstützers André K.
Ukrainische Regierung verliert Kontrolle über den Osten
Separatisten
Die ukrainische Regierung in Kiew droht die Kontrolle über den Osten des Landes zu verlieren. In der Stadt Slawjansk sind sechs Panzer mit russischen Fahnen eingefahren — Separatisten haben das Rathaus von Donezk besetzt. Russlands Präsident Putin sieht das Land am Rande des Bürgerkriegs.
Ex-Minister Deubel wegen Untreue zu Haftstrafe verurteilt
Nürburgring-Prozess
Im Nürburgring-Prozess hat das Landgericht Koblenz den ehemaligen rheinland-pfälzischen Finanzminister Ingolf Deubel zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt.
Kein Grundrecht auf Ethikunterricht in der Grundschule
Unterricht
Konfessionslose Grundschüler haben kein Grundrecht auf Ethik-Unterricht in der Schule. Eine Mutter aus Freiburg hatte die Teilnahme gerichtlich durchsetzen wollen und berief sich auf das Grundgesetz. Das Bundesverwaltungsgericht wies die Klage ab — aber geschlagen geben will sie sich nicht.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?