Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Ägypten

Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam

08.07.2013 | 15:19 Uhr
Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam
Bei Protesten in Ägypten wurden mehrere Demonstranten getötet. Ein deutsches Fernsehteam wurde vorübergehend festgenommen.Foto: dpa

Kairo.  Ein Fernsehreporter und sein Team sind am Montag in Kairo festgenommen und mehrere Stunden festgehalten worden. Dirk Emmerich berichtete für den Nachrichtensender n-tv aus Kairo. Sein Sender berichtete, Emmerich seien Pass und Kameras abgenommen worden. Einen Grund für die Festnahme erfuhr er nicht.

Bei den Unruhen in Kairo ist ein deutscher Korrespondent des Nachrichtensenders n-tv gemeinsam mit seinem Team stundenlang von Sicherheitskräften festgesetzt worden. "Wir kommen frei", schrieb Reporter Dirk Emmerich am Montag über Twitter. "Nach sieben Stunden in Gewahrsam von Armee, dann Polizei. Keine Begründung wie schon bei Verhaftung nicht. Keine Auflagen."

Der Fernsehsender n-tv hatte berichtet, Emmerich und seinen Mitarbeitern seien Pässe und Kameras abgenommen worden. Dem Korrespondenten sei aber erlaubt worden, mit n-tv zu telefonieren. Aus dem Gewahrsam schrieb Emmerich per Twitter: "Polizei fragt, warum wir verhaftet wurden. Möchte ICH von denen wissen." (dpa)

Kommentare
08.07.2013
16:27
Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam
von Der.Marlboro.Mann | #1

Jetzt sind halt andere Machthaber die bestimmen. Mal abwarten wie sich die Demokratie dort entwickelt. Große Hoffnung habe ich nicht.

Funktionen
Aus dem Ressort
Märkischer Kreis bei Razzia gegen Tauhid-Islamisten im Fokus
Razzia
Die Polizei hat eine bundesweite Razzia gegen die radikal-islamistische Vereinigung Tauhid durchgeführt. Besonders betroffen: der Märkische Kreis!
AfD-Spitze zur Kopftuch-Frage: "Instrument der Unfreiheit"
Kopftuch
Nach einem internen Streit hat sich die AfD in der Kopftuch-Frage geeinigt. Es sei auch "ein Instrument der Unfreiheit von muslimischen Frauen".
Co-Pilot steuerte 150 Menschen absichtlich in den Tod
Flugkatastrophe
Am zweiten Tag nach dem Absturz des Germanwings-Airbus überschlagen sich die Ereignisse. Die aktuelle Lage im Liveticker:
Bund soll sich stärker an Flüchtlings-Kosten beteiligen
Flüchtlinge
Länder und Kommunen stöhnen unter der Kostenlast für das Unterbringen von Flüchtlingen. Die Unterstützung durch den Bund reiche nicht aus.
Länderchefs wollen "Soli"-Milliarden auch nach 2019
Solidaritätsbeitrag
Aus Sicht vieler Länderchefs sollten die Soli-Milliarden erhalten und Länder und Kommunen daran beteiligt werden. Was Merkel und Seehofer ablehnen.
Fotos und Videos
article
8163672
Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam
Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam
$description$
http://www.derwesten.de/politik/deutscher-n-tv-reporter-in-kairo-stundenlang-in-gewahrsam-id8163672.html
2013-07-08 15:19
Politik