Deutscher n-tv-Reporter in Kairo stundenlang in Gewahrsam

Bei Protesten in Ägypten wurden mehrere Demonstranten getötet. Ein deutsches Fernsehteam wurde vorübergehend festgenommen.
Bei Protesten in Ägypten wurden mehrere Demonstranten getötet. Ein deutsches Fernsehteam wurde vorübergehend festgenommen.
Foto: dpa
Ein Fernsehreporter und sein Team sind am Montag in Kairo festgenommen und mehrere Stunden festgehalten worden. Dirk Emmerich berichtete für den Nachrichtensender n-tv aus Kairo. Sein Sender berichtete, Emmerich seien Pass und Kameras abgenommen worden. Einen Grund für die Festnahme erfuhr er nicht.

Kairo.. Bei den Unruhen in Kairo ist ein deutscher Korrespondent des Nachrichtensenders n-tv gemeinsam mit seinem Team stundenlang von Sicherheitskräften festgesetzt worden. "Wir kommen frei", schrieb Reporter Dirk Emmerich am Montag über Twitter. "Nach sieben Stunden in Gewahrsam von Armee, dann Polizei. Keine Begründung wie schon bei Verhaftung nicht. Keine Auflagen."

Der Fernsehsender n-tv hatte berichtet, Emmerich und seinen Mitarbeitern seien Pässe und Kameras abgenommen worden. Dem Korrespondenten sei aber erlaubt worden, mit n-tv zu telefonieren. Aus dem Gewahrsam schrieb Emmerich per Twitter: "Polizei fragt, warum wir verhaftet wurden. Möchte ICH von denen wissen." (dpa)