Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Bevölkerung

Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke

14.01.2013 | 15:51 Uhr
Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke
Nach acht Jahren ist die Zahl der Einwohner Deutschlands erstmals wieder gewachsen.Foto: dpa

Berlin.  Deutschland hat wieder über 82 Millionen Einwohner. Das teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Verantwortlich dafür ist eine größere Zahl an Zuwanderern aus Polen, Rumänien, Bulgarien und Ungarn. Doch auch mehr Menschen aus Griechenland und Italien suchen in Deutschland nach Jobs.

Deutschland hat als Stabilitätsanker in der Euro-Krise Hunderttausende Zuwanderer angezogen und seine Bevölkerungszahl gesteigert. Zum Jahresende 2012 dürfte sie auf 82,0 Millionen Bürger gestiegen sein, wie das Statistische Bundesamt am Montag in einer Schätzung mitteilte. Anfang 2012 waren es nur 81,8 Millionen. Nach acht Jahren mit schrumpfender Bevölkerung legte die Zahl der Bewohner somit das zweite Jahr in Folge zu. Die Schuldenkrise lässt immer mehr Griechen, Spanier, Portugiesen und Italiener nach einem Job in Deutschland suchen.

Deutschland hat aber weiter mit einem großen Geburtendefizit zu kämpfen: Für das Jahr 2012 wird mit bis 680.000 Neugeborenen und bis zu 880.000 Sterbefällen gerechnet. Die Lücke von bis zu 200.000 ist somit um 10.000 höher als im Jahr 2011. Nur den Einwanderern war es zu verdanken, dass die Bevölkerung insgesamt wuchs.

Meldung vom 18.12.12
Jeder achte Einwohner Deutschlands wurde im Ausland geboren

Laut Statistischem Bundesamt leben knapp 11 Millionen Zuwanderer in der Bundesrepublik – die meisten stammen aus anderen europäischen Ländern. Rund...

Der hohe Wanderungsgewinn im Jahr 2011 von 279.000 wurde 2012 wohl noch übertroffen. Die Wiesbadener Statistiker rechnen damit, dass mindestens 340.000 Menschen mehr aus dem Ausland zuzogen als Deutschland verließen. Einen Wanderungsgewinn von mehr als 300.000 Personen hat es seit Mitte der 90er Jahre nicht mehr gegeben: 1995 lag er bei knapp 400.000.

Griechen und Italiener drängen auf den deutschen Arbeitsmarkt

Von den mehr als 390.00 Europäern, die allein im ersten Halbjahr 2012 nach Deutschland kamen, waren Polen, Rumänen, Bulgaren und Ungarn zwar am stärksten vertreten. Doch aus den südlichen Krisenländern der Euro-Zone wanderten deutlich mehr Menschen ein als noch im Vorjahr: Die Zahl der Griechen legte um mehr als drei Viertel auf mehr als 16.500 zu, die Zahl der Italiener stieg um rund ein Drittel auf mehr als 20.000.

Dass viele Einwanderer aus den Südländern in Deutschland Jobs suchen und finden, belegen von der Bundesagentur für Arbeit jüngst veröffentlichte Zahlen. Die Beschäftigung von Spaniern legte demnach binnen Jahresfrist um 15,8 Prozent auf rund 49.400 im Oktober 2012 zu, für Griechen kletterte sie um 10,8 Prozent auf 123.300. Die Zahlen stiegen damit weitaus rasanter als die Gesamtzahl aller Arbeitnehmer und 400-Euro-Jobber in Deutschland, die um 1,1 Prozent auf rund 34,5 Millionen zulegte. (rtr)     

Kommentare
14.01.2013
23:17
Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke
von kapi23 | #7

Die Frage darf doch wohl erlaubt sein, warum Einwanderer aus Südeuropa hier augenscheinlich Arbeit finden, deutsch-stämmige Dauerarbeitslose jedoch...
Weiterlesen

1 Antwort
Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke
von kuba4711 | #7-1

@kapi 23
deutsch - stämmige Arbeitslose werden dann zu Dauerarbeitslosen ,wenn sie nach 12 Monaten ALG 1 keine Arbeit finden ,um dann in Hartz zu rutschen .
Wiewohl sie möglicherweise Jahrzehnte in die Sozialversicherungssysteme eingezahlt haben .
Den Südeuropäern hat man im Namen der europäischen ,finanzwirtschaftlichen Interessen so cirka 20 bis 40 Prozent ihres ursprünglichen Lohnes weg genommen.
Um da nicht zu verhungern ,versuchen die Menschen ihr Glück in dieser banana republika.
Und falls sie Arbeit bei hiesigen Ausbeutern und Profiteuren der hier üblichen Aufstocker- Zahlungen finden ,also bei Sozial -Schmarotzern eines höheren Grades landen ,dann ist für diese Menschen die Zahlung von 400 Euro inzwischen nichts Ungewöhnliches mehr.
Mit derartigen Summen werden die noch Arbeitenden inzwischen auch -in dem ein oder anderen Fall - in Südeuropa abgespeist.
Keine Sorge ,die dortigen katastrophalen Zustände kommen auch zu uns!

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Demo in Düsseldorf gestartet - Tausende erwartet
Kita-Streik
Erzieher und Sozialarbeiter haben am Dienstag eine Demonstration begonnen. Die Landesregierung soll ihrer Verantwortung im Tarifstreit gerecht werden.
Kita-Streik könnte Anfang kommender Woche enden
Kita-Streik
Der Kita-Streik geht zwar vorerst weiter, aber im Tarifkonflikt der Erzieher kommen sich Arbeitgeber und Gewerkschaften etwas näher.
AfD sagt ihren Bundesparteitag ab - "juristische Bedenken"
AfD
Wegen möglicher Unregelmäßigkeiten bei den Delegiertenwahlen sagt die AfD ihren Bundesparteitag ab. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
Klausuren verschwunden - Laschet lehrt nicht mehr in Aachen
Laschet
Armin Laschet ist nicht mehr Lehrbeauftragter für Europastudien der RWTH Aachen. Grund sind verloren gegangene Klausur-Unterlagen seiner Studenten.
Landwirte scheitern mit Klagen wegen Gestank aus Ställen
Landwirtschaft
Landwirte haben geklagt, weil's ihnen stank. Doch das Oberverwaltungsgericht Münster wies ihre Klagen gegen riesige Hähnchenmastställe ab.
article
7481099
Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke
Deutsche Einwohnerzahl knackt die 82-Millionen-Marke
$description$
http://www.derwesten.de/politik/deutsche-einwohnerzahl-knackt-die-82-millionen-marke-id7481099.html
2013-01-14 15:51
Einwohner,Bevölkerung,Einwanderung,Migranten,Migration
Politik