Das aktuelle Wetter NRW 27°C
Politik

China will bei Organspende nicht mehr auf Häftlinge angewiesen sein

02.11.2012 | 09:44 Uhr
Foto: /dapd

China will in Zukunft für Transplantationen nicht mehr hauptsächlich die Organe von exekutierten Häftlingen verwenden. Anfang kommenden Jahres werde das bisherige System auslaufen, sagte Wang Haibo vom chinesischen Gesundheitsministerium der Zeitschrift der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Peking (dapd). China will in Zukunft für Transplantationen nicht mehr hauptsächlich die Organe von exekutierten Häftlingen verwenden. Anfang kommenden Jahres werde das bisherige System auslaufen, sagte Wang Haibo vom chinesischen Gesundheitsministerium der Zeitschrift der Weltgesundheitsorganisation WHO. Den chinesischen Behörden sei klar, dass ein System, das vor allem auf den Organen von Häftlingen im Todestrakt basiere, weder ethisch noch auf Dauer aufrechtzuerhalten sei. Wang leitet die Bemühungen Chinas zur Einführung eines neuen landesweiten Organspendesystems.

Die Praxis in China war seit Jahren als undurchsichtig und profitgesteuert kritisiert worden. Außerdem glauben Gegner, dass sich Todeskandidaten durch das jetzige System verpflichtet fühlen könnten, Organspender zu werden, auch wenn es ihren persönlichen oder religiösen Ansichten widerspricht.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bundeskanzlerin Merkel empfängt Videoblogger LeFloid
Youtube
Le Floid hat 2,6 Millionen Abonnenten bei Youtube, die Bundesregierung 12.000. Kein Treffen auf Augenhöhe also, wenn er Freitag die Kanzlerin spricht.
Dortmunder AfD-Vorstand tritt fast komplett aus
Parteien
Sieben von acht Mitgliedern des Dortmunder Kreisvorstands der Alternative für Deutschland (AfD) erklärten am Montagabend ihrenAustritt aus der Partei.
Anklage fordert dreieinhalb Jahre Haft für früheren SS-Mann
Prozess
Dem 94-jährigen Oskar G. wird vorgeworfen in mehr als 300 000 Fällen Beihilfe zum Mord geleistet zu haben. Die Anklage fordert dreieinhalb Jahre Haft.
Kommission will Klimaziele erreichen und Billionen sparen
Umweltschutz
Klimaschutz muss nicht teuer sein. Einer neuen Studie einer internationalen Kommission zufolge kann er sogar Billionen Dollar einsparen.
Zu voll, zu eng: Flüchtlingsaufnahme in Dortmund in Nöten
Flüchtlinge
Seit Tagen kämpft die Aufnahmestelle in Dortmund mit dem Flüchtlings-Ansturm. Nach wiederholten Aufnahmestopps fordert die Opposition Konsequenzen.
Fotos und Videos
7252057
China will bei Organspende nicht mehr auf Häftlinge angewiesen sein
China will bei Organspende nicht mehr auf Häftlinge angewiesen sein
$description$
http://www.derwesten.de/politik/china-will-bei-organspende-nicht-mehr-auf-haeftlinge-angewiesen-sein-id7252057.html
2012-11-02 09:44
China,Organspende,
Politik