Das aktuelle Wetter NRW 15°C
CDU

CDU-Politiker kratzt an Merkels Führungsrolle in der Partei

15.08.2012 | 08:33 Uhr
Kanzlerin Angela Merkel wird aus ihrer eigenen Partei attackiert.Foto: dapd

Berlin.  Zum Ende ihrer Sommerpause ist Kanzlerin Angela Merkel mit Kritik aus der eigenen Partei konfrontiert. Josef Schlarmann, Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung, attackiert in einem Zeitungsbericht die CDU-Chefin und äußert Zweifel, dass mit Merkel noch genug Wählerstimmen zu gewinnen seien.

Der Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung, Josef Schlarmann, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, keine Grundsatzdiskussionen über wichtige Themen mehr zuzulassen. In der "Leipziger Volkszeitung" äußerte der CDU-Politiker zudem "erhebliche Zweifel" daran, dass die Union mit Merkel an der Spitze bei Wahlen noch genügend Stimmen hole.

"Es gibt keinerlei grundsätzliche Debatte mehr, weil alles in Frau Merkels CDU als alternativlos angeboten wird", sagte Schlarmann. "Das ist wie in der Mensa, die täglich nur ein Gericht anbietet. Wem das nicht schmeckt, der bleibt draußen", sagte er. Richtig harte Themen wie Energie oder Europa würden in der Union nicht mehr grundsätzlich behandelt, monierte Schlarmann: "Die Macht in der CDU von heute konzentriert sich auf das Kanzleramt. Alle Minister sind von der Kanzlerin unmittelbar abhängig." Karriere mache nur noch der, der auf Merkels Linie liege. Es sei "unmöglich", für einen potenziellen Nachfolger unter dem "System Merkel" nach oben zu kommen.

Zudem warf Schlarmann der CDU-Spitze vor, mit dem Koalitionspartner FDP gebrochen zu haben: "Die von Merkel geführte CDU-Spitze entschied, dass man der FDP in dieser Koalitionsregierung keinen Stich mehr lassen will. Seitdem lässt man die FDP auflaufen." Schlarmann hat bereits wiederholt Merkels Führungsstil kritisiert.

Bundeskabinett nimmt Arbeit wieder auf

Die Bundeskanzlerin leitet am heutigen Mittwoch zum ersten Mal nach ihrem Urlaub wieder eine Kabinettssitzung. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die deutsche Beteiligung an einer zivilen Expertenmission der EU am Horn von Afrika, die den Antipiraterie-Einsatz "Atalanta" ergänzen soll.

Video
Berlin, 15.08.12: Am Mittwoch leitete Kanzlerin Angela Merkel ihre erste Kabinettssitzung nach der Sommerpause. Als Willkommensgruß gab es von Josef Schlarmann, Chef der Unions-Mittelständler, eine volle Breitseite Kritik per Zeitungsinterview.

Außerdem befasst sich die Runde im Kanzleramt mit einer vom Bundeswirtschaftsministerium vorgeschlagenen Änderung des Außenwirtschaftsberichts. Zudem diskutiert das Kabinett einen Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts. Damit soll unter anderem besser als bisher verhindert werden, dass Bürger finanzielle Hilfen bekommen, die darauf gar nicht angewiesen sind.

Schon kurz nach der Kabinettssitzung kehrt Merkel der Hauptstadt wieder den Rücken: Die Kanzlerin reist am Nachmittag zu einem zweitägigen Besuch nach Kanada. (rtr)

Kommentare
15.08.2012
17:57
CDU-Politiker kratzt an Merkels Führungsrolle in der Partei
von dummmberger | #19

Ich denke nicht, dass Merkel SED-Schülerin ist. Merkel hat bei helmut Kohl gelernt und dessen Politstil zur Perfektion gebracht.

Möglichst ungenaue...
Weiterlesen

1 Antwort
CDU-Politiker kratzt an Merkels Führungsrolle in der Partei
von Murphy07 | #19-1

Doch sie hat von der SED und deren Politker gut gelernt schließlich war sie lang genung Vorsitzende der FDJ und ohne den politischen Rückhalt hätte sie niemals das studierten dürfen in dem sie ihren Doktor machte und ihren Doktorvater der Herr Sauer geheiratet hat.Ohne das Vertrauen der SED hätte sie nie nach Moskau fahren dürfen in ihrer Zeit und Studium. Das war nur bestimmten Personen vorbehalten...also Madame hat genung in der DDR und der SED gelernt. Kohl hat den Wendehals nur als Vorzeigeobjekt geduldet und nicht damit gerechnet, daß ausgerechnet diese Person ihn absägt.....da begann das System Merkel....die CDUler sollen endlich aufwachen...

Funktionen
Aus dem Ressort
Griechenland-Gipfel am Sonntag: 5 Tage Zeit für Kompromiss
Griechenland
Die 28 EU-Staaten werden am Sonntag bei einem Sondergipfel über die Griechenland-Krise beraten. Das kündigte Bundeskanzlerin Merkel am Dienstag an.
Aufgabenteilung in der Familie macht Mütter oft unzufrieden
Berlin.
Männer arbeiten in Vollzeit, Frauen in Teilzeitjobs oder gar nicht. Dabei wünschen es sich die meisten Eltern anders, ergab eine Allensbach-Studie.
Bundeskanzlerin Merkel empfängt Videoblogger LeFloid
Youtube
Le Floid hat 2,6 Millionen Abonnenten bei Youtube, die Bundesregierung 12.000. Kein Treffen auf Augenhöhe also, wenn er Freitag die Kanzlerin spricht.
Zschäpes neuer Verteidiger zerstreut Hoffnung auf Aussage
NSU-Prozess
Mit den alten Anwälten ist sie durch, der neue wird angelächelt: Beate Zschäpe hat ihre Verteidigung umsortiert. Doch eins bleibt: Sie sagt nicht aus.
Dortmunder AfD-Vorstand tritt fast komplett aus
Parteien
Sieben von acht Mitgliedern des Dortmunder Kreisvorstands der Alternative für Deutschland (AfD) erklärten am Montagabend ihrenAustritt aus der Partei.
Fotos und Videos
article
6985150
CDU-Politiker kratzt an Merkels Führungsrolle in der Partei
CDU-Politiker kratzt an Merkels Führungsrolle in der Partei
$description$
http://www.derwesten.de/politik/cdu-politiker-kratzt-an-merkels-fuehrungsrolle-in-der-partei-id6985150.html
2012-08-15 08:33
Angela Merkel,Josef Schlarmann,CDU,Parteien
Politik