CDU nominiert Armin Laschet als Merkel-Vize

CDU-Landeschef Armin Laschet soll stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender werden. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool
CDU-Landeschef Armin Laschet soll stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender werden. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
CDU-Landeschef Armin Laschet soll als Nachfolger von Norbert Röttgen stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender werden. Der Landesvorstand der CDU nominierte ihn einstimmig für eine Kandidatur auf dem Bundesparteitag Anfang Dezember. Wieder ins Präsidium wollen Karl-Josef Laumann und Philipp Mißfelder.

Düsseldorf.. Einstimmig nominierte der Landesvorstand Laschet für eine Kandidatur auf dem Bundesparteitag am 4./5. Dezember. Laschets Wahl zum Merkel-Stellvertreter gilt als sicher, da der größte CDU-Landesverband ein Drittel der Mitglieder stellt.

Für eine Wiederwahl ins Präsidium kandidieren Karl-Josef Laumann (CDA) und Philipp Mißfelder (Junge Union).

Daneben schlägt die NRW-CDU Elmar Brok (EU), Peter Liese (EU), Jens Spahn (MdB), Hubert Hüppe (MdB), Sabine Weiss (MdB) und Serap Güler (MdL) für den 26-köpfigen Bundesvorstand vor. Die 32-jährige Güler ist die erste türkischstämmige Abgeordnete in der CDU, die in einem westdeutschen Flächenland in den Landtag gewählt wurde.