Das aktuelle Wetter NRW 11°C
CDU

CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung

28.10.2012 | 14:36 Uhr
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
Parteimitglieder der CDU bekommen offenbar fünf Prozent Rabatt, wenn sie sich bei der Axa privat versichern.Foto: dapd

Hamburg.  Ein Parteibuch der CDU beschert privat Krankenversicherten nach einem Miedenbericht einen Preisnachlass beim Versicherungskonzern Axa. Parteimitglieder bekämen demnach fünf Prozent Rabatt, wenn sie sich bei der Axa privat versicherten.

Die knapp 500.000 Mitglieder der CDU und deren Familien bekommen laut "Spiegel" einen Rabatt auf private Krankenversicherungen bei der Axa. Um ihren Mitgliedern einen Preisnachlass von fünf Prozent zu sichern, habe die CDU mit dem Versicherer einen Gruppenvertrag geschlossen, berichtete das Nachrichtenmagazin vorab aus seiner neuen Ausgabe. Die Axa könne zudem die Parteimitglieder nicht ablehnen, auch wenn sie schwer krank seien.

 Friedrich Merz im Axa-Aufsichtsrat

Dem Bericht zufolge sitzen im Axa-Aufsichtsrat die frühere CDU-Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main, Petra Roth, und Ex-Unionsfinanzexperte Friedrich Merz . Die CDU wies laut "Spiegel" Vorwürfe zurück, dass der Deal verstecktes Sponsoring sei. Ein Axa-Sprecher sagte dem Magazin, der Konzern verfolge "beim Versicherungsschutz keine parteipolitischen Interessen". Axa, eine Tochter des gleichnamigen französischen Konzerns, gehört zu den größten Versicherern in Deutschland.

Dem Bericht zufolge gibt es auch einen Vertrag über einen Fünf-Prozent-Rabatt zwischen der FDP und der privaten Krankenversicherung DKV. SPD, Grüne und Linke bieten ihren Mitgliedern demnach keine vergünstigten Krankenversicherungen. (rtr/afp)



Kommentare
29.10.2012
21:22
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von kuba4711 | #45

Und da sind ganze polit. Stäbe von politischen Schwarzkitteln am Werk ,um sich mit dem zu beschäftigen was in diesen Kreisen formvollendet beherrscht wird:
Nämlich das Verwischen von Verantwortlichkeiten!
Im Gegensatz zu den Mitgliedern der Regierungspartei "CDU" haben die Mitglieder der Gewerkschaften kaum noch Möglichkeiten auf die Gesetzgebung dieses Landes in Sachen :
"Zerstörung der gesetzlichen Sozialversicherungssysteme und politische Protegierung der privaten Versicherungswirtschaft" erfolgreich einzuwirken.
Ansonsten hätten wir noch ein starkes gesetzliches Versicherungswesen.
Nein, die einfachen ,geringer verdienenden CDU -Mitglieder sollen ein paar Brosamen vorgeworfen bekommen.
Denn viele dieser Zeitgenossen lassen sich von ihren Partei -Freunden mit höheren Gehältern veräppeln.
Diese Geisteshaltung will die Axa offensichtlich prämieren.
Und diese Erkenntnis stört die ausgewiesenen Polit- Schwarzkittel offenbar besonders.

1 Antwort
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von Jorgel | #45-1

Offenbar tritt der polit. Stab der Linken jetzt mit seinem letzten Aufgebot an, bevor ihm im Bundestag das Gleiche passiert wie in NRW. Bei soviel schlechter Propaganda können sich die politischen Gegner wirklich wichtigeren Dingen zuwenden... ;-)

29.10.2012
21:08
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von Jorgel | #44

Es steht jeder Partei frei ebenfalls Gruppentarife für ihre Mitglieder auszuhandeln. Die Versicherer warten nur darauf dadurch eine Vielzahl von neuen Mitgliedern zu bekommen und gewähren dafür auch gern Rabatte.

Aber offenbar sind einige Parteien zu blöd dazu, im Gegensatz zu den Gewerkschaften:
"Für die Versicherungsgesellschaft bzw. die Krankenkasse besteht ein erheblicher Vorteil der Gruppenversicherung darin, dass er Werbekosten einspart, da potentielle Kunden auf andere Weise kontaktiert werden. Der Kunde profitiert vom Annahmezwang sowie dem üblichen Verzicht auf Wartezeiten in der Gruppenversicherung. Typische Gruppenversicherungen sind von Gewerkschaften für ihre Mitglieder ausgehandelte Verträge."
http://www.pkv-private-krankenversicherung.net/versicherungslexikon/g/gruppenversicherung

29.10.2012
16:50
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von peerkeinstueck | #43

Was mich am meisten wundert, ist die Tatsache, dass viele Kommentatoren hier Rabatte für eine Krankenversicherung mit Rabatten für Autos oder Musicals in einen Top werfen.

Eine Krankenversicherung ist doch kein Konsumartikel. Hier geht es um das Fundament einer sozialen Gesellschaft.
Und da finde ich die Vorstellung, dass ein schwer Kranker in die AXA-Versicherung eintreten kann, wenn er CDU-Mitglied ist, aber abgelehnt wird, wenn er einer anderen oder keiner Partei angehört, unerträglich.
Und die Rabatte sind ja keine Geschenke der AXA, sondern werden von allen anderen dort Versicherten mitgezahlt.

Aber solche Dinge werden ja auch hier hauptsächlich durch die Parteibrille beurteilt. CDU-Anhänger finden das anscheinend völlig in Ordnung, ginge es um die SPD, würden sie hier das größte Geschrei anstimmen.

29.10.2012
12:58
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von kuba4711 | #42

Die politischen Schwarzkittel versuchen mit aller Gewalt vom eigentlichen Thema abzulenken.
Und dieses Thema ist nicht die inzwischen in unserer Gesellschaft übliche Methode der Kundenbindung durch Rabatt - Gewährung.
Die Vorgehensweise der Axa ist eine Rabatt -Gewährung auf politischen Verdacht hin.
Denn es gibt keinen Beweis dafür ,dass alle CDU -Mitglieder etwa schon Axa - Kunden gewesen sind.
Es ist der Versuch der Axa bei einer Partei ,die sich nach wie vor Volkspartei schimpft , die politischen Rahmenbedingungen für eine Privatisierung der Krankenversicherung zu pflegen.
Und dies ist ein absolutes Politikum und ist der Versuch eine ganze Partei zu korrumpieren.
Und dies eigentlich entgegen der behaupteten Grundprinzipien dieser Partei.
Denn seit wann ist es christlich nur dafür zu sorgen ,dass man selbst ausreichend "Kranken - versichert " ist ?

29.10.2012
12:47
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von astor97 | #41

und bei Karstadt oder Galeria bekommt man sogar 20 Prozent beim Einkauf...es gibt wichtigere Themen schönen Tag noch

29.10.2012
12:38
CDU-Mitglieder werden korrumpiert die Zweite
von kuba4711 | #40

Fortsetzung zu @ 37
Es handelt sich offenbar um eine Offerte der Axa im Bereich der privaten Zusatz- Versicherung.
Denn viele CDU -Mitglieder verdienen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze und sind damit gesetzlich versichert.
Obwohl sie mit ihrer Mitgliedschaft eine Politik unterstützen ,die den sog. Besserverdienern -privat Versicherten - mehr dient .
Aber sei es drum ; Fakt ist ,dass das Unwesen der privaten Zusatzversicherung deshalb in unserem Land derartige Ausmaße angenommen hat ,weil die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung -in Permanenz auch bedingt durch die CDU -Politik - die Standard -Leistungen zurückgeschraubt hat.
Die Axa prämiert also die " politische Dummheit" des einfachen und wenig verdienenden CDU -Mitglieds mit einem Sonder -Rabatt.
Denn die Axa will sich offenbar erkenntlich zeigen ,nimmt doch das Geschäft der sog. Zusatz - Versicherungen in unserer banana republika die letzten Jahre immens zu.
Die Axa sitz also auf einer sprudelnden Geldquelle

29.10.2012
12:14
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von meinemeinungdazu | #39

Das ist keine Nächstenliebe: Das ist schwere Korruption, Betrug am Bürger und purer Lobbyismus. Warum wohl hat Deutschland das Antikorruptionsgesetz nicht umgesetzt? Man will korrupt bleiben können. Und da sollen die Bürger noch wählen???

29.10.2012
12:03
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von B.Schmitz | #38

Das ist Christen- und Nächstenliebe. Allerdings nur mit dem richtigen Parteibuch. Aber auf einen Rabatt kann ich gut und gerne verzichten. Dafür kann ich jeden Morgen in den Spiegel schauen im Gegensatz zu den deutschen Politikern.

29.10.2012
11:48
CDU-Mitglieder werden korrumpiert die Erste
von kuba4711 | #37

Amüsant zu lesen wie sich die CDU -nahen Kommentatoren an diesem Artikel versuchen scheinheilig zu rehabilitieren.
Da werden natürlich andere Parteien und sogar die Berufsgruppe der Journalisten frech mit in Haftung genommen.
Allein dies ist skandalös und zeigt das polit. Verständnis und die gesellschaftliche Einstellung der Kreise innerhalb und nahe bei der CDU sehr exemplarisch auf.
Der eigentliche Skandal ist ja der ,dass die CDU - Mitglieder quasi von einer privaten Krankenversicherung prämiert werden.
Warum?
Antwort :
Weil diese systemische,neoliberale Partei "CDU" - wie kaum eine zweite politische Gruppierung - das Privat - Versicherungs - (Un-)wesen in dieser banana republika schon seit Jahrzehnten politisch fördert.
Denn ein Rabatt von einer Krankenversicherung ist eben kein Rabatt wie jeder Andere.
Da nicht alle 500000 Mitglieder zu den Besserverdienern zählen -also jenseits der Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Krankenversicherung liegen- werden .

29.10.2012
09:54
CDU-Mitglieder bekommen offenbar Rabatt bei Versicherung
von Syndikus | #36

Ich weiß nicht, ob die SPD Krankenversicherungsrabatte für ihre Mitglieder ausgehandelt hat oder nicht. Wenn man aber nur kurz zum Thema im Internet surft, stößt man auf Hinweise auf eine "SPD-Card", die u.a. Rabatte bei Musicals, Autovermietern u.ä. sichert. Falls das so zutreffend sein sollte, ist Ihre einseitige und unausgegorene (weil offensichtlich schlecht recherchierte - oder sogar bewußt tendenziöse???) Berichterstattung - einmal mehr - eine schlichte Unverschämtheit!!!

1 Antwort
Es ist nicht einmal eine Recherche!
von TreuerLeser | #36-1

Es ist m. E. ein reiner Agenturartikel (Siehe meinen Beitrag #31; Absatz 2).

Der wurde dann von einem "Redakteur" (oder einem IT-Administrator) hier eingestellt.

Aus dem Ressort
Sauerländer soll Hooligan-Demo in Berlin angemeldet haben
HoGeSa
Die Polizei befürchtet, dass sich die Bilder von der Hooligan-Randale am letzten Sonntag wiederholen: Für den 15. November ist in Berlin eine Demonstration "Gegen Salafisten, Islamisierung und Flüchtlingspolitik" angemeldet. Der Anmelder soll zum Hooligan-Umfeld gehören - und aus NRW kommen.
15.000 Ausländer sollen laut UN für den IS kämpfen
Terrormiliz
Die militärischen Erfolge des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien bescheren der Miliz nach Angaben der Vereinten Nationen einen nie dagewesenen Zulauf von Kämpfern aus dem Ausland. 15.000 Männer und Frauen sollen in den beiden Länder für die Terroristen kämpfen.
Präsident von Burkina Faso tritt nach Massenprotesten zurück
Demonstrationen
Nach tagelangen Massenprotesten im westafrikanischen Burkina Faso hat Präsident Blaise Compaoré sein Amt niedergelegt. Zunächst hatte er am Donnerstag lediglich angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten. Danach hatten sich am Freitag erneut Zehntausende aufgebrachte Menschen versammelt.
Drei Muslime aus dem Münsterland schließen sich dem IS an
Terrorgefahr
Wenigstens drei Muslime aus dem Münsterland sollen sich der Terrororganisation IS angeschlossen haben. Die jungen Männer wohnten in Ibbenbüren und waren anscheinend gut integriert. Der Kontakt zu den Männern ist abgebrochen. Muslimische Verbände und Vereine in Ibbenbüren zeigten sich schockiert.
Rüttgers als Zeuge: "Ministerpräsident baut keine Archive"
Landesarchiv
Ex-Ministerpräsident Rüttgers ist der letzte Zeuge im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Millionenskandal „Landesarchiv“. Die Schuld an der Kostenexplosion weist er von sich: „Ein Ministerpräsident baut keine Archive“. Die Abgeordneten lässt er spüren, dass er in einer anderen Liga spielt.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?