Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sexualkunde-Unterricht

Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken

27.06.2013 | 16:04 Uhr
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
Während des Sexualkunde-Unterrichts musste der Notarzt kommen: Ein Sechstklässler am Remigianum in Borken war kollabiert.Foto: Ute Gabriel / WAZ FotoPool

Borken.  Notarzteinsatz während des Sexualkunde-Unterrichts an einem Gymnasium in Borken: Ein Schüler kollabierte, mehrere andere wurden nach Angaben der Schulleitung daraufhin bleich und hyperventilierten. Insgesamt zehn Schüler wurden ins Krankenhaus gebracht. Die meisten sind inzwischen genesen.

An einem Borkener Gymnasium ist ein Sechstklässler beim Beschriften eines schematischen Längsschnitts primärer Geschlechtsorgane kollabiert. In Anbetracht ihres maladen Klassenkameraden wurden andere Schüler blass und begannen zu hyperventilieren. "Es war eine Schrecksekunde", sagt die Schulleiterin des Remigianums, Dorothea Meerkötter.

In der Befürchtung, die elf- und zwölfjährigen Schüler könnten ernsthaft erkrankt seien, alarmierte die Biologie-Lehrerin den Notarzt. Insgesamt zehn Schüler wurden von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht und dort untersucht. Inzwischen konnten, so Schulleiterin Meerkötter, die meisten wieder geheilt nach Hause. Von einigen hatte sie am Nachmittag noch nichts gehört.

Wie es zu der rätselhaften "Kettenreaktion" kam, kann sich die Pädagogin nicht erklären: "Es ist ein Kuriosum." (dor)



Kommentare
29.06.2013
17:51
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von wohlzufrieden | #16

Die Ärmsten dachten wohl, das die Zeugung über das Smartphone läuft...

29.06.2013
16:26
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von hehgmh | #15

Wird an der betroffenen Schule in Borken die Unterrichtsmethodik so ausgeführt wie es in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts bei der Einführung dieser Unterart des Biologieunterrichtes mehr oder weniger scherzhaft befürchtet wurde?
Das zum Artikel gehörige Bild zeigt Dildos und Präservative, wobei mir der Zusammenhang zwischen diesen beiden Gerätschaften nicht so ganz klar ist. Sollte man bei sinngemäßem Gebrauch des Dildos diesen ebenso verhüllen wie ein männliches Glied beim GV um eben Nachwuchs zu verhindern oder aber die Übertragung einer Krankheit? Genügt da nicht beim Dildo im zweiten Fall eine gründliche Reinigung während man für den ersten Fall die Folgen eigentlich ausschließen kann?

28.06.2013
22:48
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von Taffy11 | #14

Offenbar vermehrt man sich in Borken noch durch binäre Teilung.

28.06.2013
09:34
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von uwekause | #13

Kluge Kinder: Schulfrei für den restlichen Tag!

28.06.2013
07:40
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von The_Rebel | #12

Es scheint schon das mediale Sommerloch angebrochen zu sein angesichts solcher reisserischen Artikel, die bei einigen Kommentatoren allerdings wilde Phantastereien auslösen.

28.06.2013
06:31
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von WaddeHaddeDuddeDa | #11

Naja. Wenn man mal sieht wie verkrampft und hysterisch die meisten Erwachsenen mit dem Thema Sexualität umgehen, da ist es nicht sehr verwunderlich, das die "Kleinen" reihenweise umkippen.

27.06.2013
23:12
Na möglicherweise hat ja die Verschiebung gewisser Blutmengen
von tipp_top | #10

für eine ´regionale´ Unterversorgung und zum Kollaps geführt ;-))

27.06.2013
22:57
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von caranthir | #9

Flashmob?!

27.06.2013
20:40
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von EberDint | #8

Als ich damals zum ersten Mal eine Erektion bekam, habe ich erstmal das Fenster aufgemacht. Ich wußte ja nicht wie groß ER wird!?

1 Antwort
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von rosi53 | #8-1

*lol*...

27.06.2013
19:47
Notarzteinsatz beim Sexualkunde-Unterricht an Gymnasium in Borken
von mKasperski | #7

Wie schön das sich hier einige Experten, Küchentisch Psychologen, Hobby Ärzte u.s.w. auskennen. Es ist überhaupt noch nicht bekannt wieso der Junge umgefallen ist. Möglicherweise wäre er auch im Mathe Unterricht oder auf der Heimfahrt im Bus um gefallen.

Laut Angaben der Schulleiterin haben die anderen Schüler nach dem der eine kollabiert ist wohl aus Sorge/Angst hyperventiliert.

Und es wurden auch nicht wie auf dem Foto oben suggeriert, Holzpenisse oder Kondome gezeigt, sondern nur Zeichnungen von weiblichen und männlichen Geschlechtsteilen. Dagegen ist die Bild Zeitung ein Pornoheft.

In einer S-Bahn in Dortmund fand im letzten Jahr ein Mann weißes Pulver. Er musste mit Atemnot ins Krankenhaus gebracht werden. Das Pulver war Milchpulver

1 Antwort
Ich danke ihnen vielmals...
von Fakeman | #7-1

...für ihren Beitrag, besser hätte ich es nicht formulieren können. Hier rennen 50% **** herum und 50% Leute mit entsprechend trockenem Humor (anders kann man mit diesem Artikel mMn auch nicht umgehen, da es allen Kindern ja wieder gut zu gehen scheint!), also wieder, wie so oft, ein Treffen der Extreme...;-)

Vielleicht hat ja auch einer der kleinen Schwerverbrecher mit Reizgas im Unterricht hantiert, oder, oder, oder...

Fakt ist ja, wenn die Schule den Vorfall schon (noch) nicht erklären kann, dann machen die Beiträge der von ihnen erwähnten "Experten, Küchentisch Psychologen, Hobby Ärzte " ja gar keinen Sinn!

Aus dem Ressort
Japanischer Roboter büffelt für Aufnahmeprüfung an Elite-Uni
Intelligenz
Künstliche Intelligenz ist auch eine Form von Intelligenz: Der japanische Forschungsroboter "Torobokun" stellt derzeit unter Beweis, dass er die harten Aufnahmeprüfungen an vielen Universitäten meistern würde. In manchen Bereichen ist der Roboter sogar besser als seine menschlichen Mitbewerber.
Sein harter Weg nach oben
Nobelpreis
Stefan Hell berichtete bei seinem Besuch auf der Essener Zeche Zollverein über seine entbehrungsreichen Jahre. Der Chemie-Nobelpreisträger lebte zeitweise von der Hand in den Mund. Lange musste er auf Erfolg und Anerkennung warten.
Kinosaal bald nicht mehr nötig für Erstsemester in Essen
Universität
Das neue Hörsaalzentrum der Universität Duisburg-Essen ist seit dem Semesterstart gut besucht: Über 1000 Studierende finden hier Platz und müssen nicht mehr auf dem Boden sitzen. Die Uni plant, auf die angemieteten Kinosäle im Cinemaxx zu verzichten. Doch auch hier gibt es Nachteile.
Studiengebühren nur "kosmetische Hilfe" für Universitäten
Hochschulen
Die Studiengebühren sind abgeschafft. Doch die Vorsitzenden der Hochschulrektorenkonferenz plädieren für eine Wiedereinführung. Die Universitäten seien unzureichend ausgestattet. ASten und Politik kritisieren die Idee. Doch können die Studiengebühren die Finanzlöcher der Unis überhaupt stopfen?
Neuer Vorsitzender des Uni-Senats für mehr Selbstvertrauen
Ruhr-Universität
Professor Dr. Gereon Wolters ist neuer Vorsitzender des Senats der Ruhr-Universität. Der Jurist wünscht sich mehr Selbstvertrauen der Stadt im Umgang mit ihrer Universität. „Wir sind die älteste Neu-Gründung nach dem Zweiten Weltkrieg. Darauf muss sich, sollte sich Bochum besinnen.“
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
FOM
Bildgalerie
Fotostrecke
FOM
Simulierte UN-Konferenz
Video
Uni Duisburg-Essen
So feiern schottische Studenten
Bildgalerie
Eingeseift
Semesterstart an den Unis
Bildgalerie
Hochschulen