Das aktuelle Wetter NRW 13°C

Doktorarbeit

Doktoranden halten Noten für Promotionsarbeiten für zu gut

28.12.2012 | 13:35 Uhr

Nach einer Studie sind 45 Prozent der Doktoranden in Deutschland der Meinung, dass die Abschlussnoten von Promotionen zu gut sind. Trotz Plagiatsaffären diverser Politiker sind aber 80 Prozent der Befragten der Meinung, dass die allermeisten Promotionen dem wissenschaftlichen Standard genügen.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
FOM
Bildgalerie
Fotostrecke
FOM
Simulierte UN-Konferenz
Video
Uni Duisburg-Essen
So feiern schottische Studenten
Bildgalerie
Eingeseift
Semesterstart an den Unis
Bildgalerie
Hochschulen
Aus dem Ressort
Wohnportal für Studenten aus Siegen startet
Studenten
Im Oktober startet das neue Wintersemester. Für viele angehende Studenten heißt das zu dieser Zeit: Wohnungssuche. Die Wohnheime des Studentenwerks sind alle belegt. Aus diesem Grund stellen Studentenwerk, Stadt, Universität und Allgemeiner Studentenausschuss ein Wohnheimportal vor.
Handys im Unterricht - neues Modell an Gesamtschule Sonsbeck
Bildung
Statt Vokabeln im klassischen Wörterbuch nachzuschlagen, können Sonsbecker Gesamtschüler neuerdings per Smartphone und Tablet-PC recherchieren. „Erweitertes Lernen“ nennt die Schulleitung dieses Konzept. Andere Schulen sind dagegen weiterhin strikt gegen Handys und Co. im Unterricht.
Parteiwerbung? Lehrerin verteilte SPD-Bärchen an Schüler
Schule
An der Wittener Borbachschule verteilte eine Lehrerin „Reflektor-Bärchen“ mit SPD-Schriftzug an Drittklässler. Der Wittener Ex-Politiker Michael Hasenkamp sieht darin eine unrechtmäßige „Parteiwerbung“ an Schulen. SPD-Chef Thomas Stotko entschuldigte sich Es handele sich um eine Fehleinschätzung.
Kita vor dem dritten Geburtstag macht Kinder schlauer
Bildung
Kinder, die schon vor ihrem dritten Geburtstag in die Kita gehen, entwickeln sich in vielen Bereichen schneller. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Demnach steigen dadurch besonders die Bildungschancen sozial benachteiligter Kinder.
Änderung im "Zukunftsgesetz" nimmt Unis Angst vor Gängelung
Hochschule
Neun Monate wurde heftig über das geplante „Hochschul-Zukunftsgesetz“ gerungen. Die Unis fürchteten, wieder mehr von Düsseldorf aus gesteuert zu werden — die Wirtschaft sah Nachteile für den Standort. Jetzt wurde das Gesetz in wesentlichen Punkten umgebaut.