Das aktuelle Wetter NRW 20°C

Doktorarbeit

Doktoranden halten Noten für Promotionsarbeiten für zu gut

28.12.2012 | 13:35 Uhr

Nach einer Studie sind 45 Prozent der Doktoranden in Deutschland der Meinung, dass die Abschlussnoten von Promotionen zu gut sind. Trotz Plagiatsaffären diverser Politiker sind aber 80 Prozent der Befragten der Meinung, dass die allermeisten Promotionen dem wissenschaftlichen Standard genügen.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
FOM
Bildgalerie
Fotostrecke
FOM
Simulierte UN-Konferenz
Video
Uni Duisburg-Essen
So feiern schottische Studenten
Bildgalerie
Eingeseift
Semesterstart an den Unis
Bildgalerie
Hochschulen
Aus dem Ressort
Computer bringt in Dortmund Stundenpläne durcheinander
Stadtgymnasium
Das Stadtgymnasium in der Dortmunder City hat die Stundenpläne seiner Oberstufen-Schüler von einem neuen Computerprogramm erstellen lassen. Das baute erst einmal riesige Lücken in die Tage des Abitur-Jahrgangs ein. Einige Schüler klagen über bis zu 15 Stunden Leerlauf pro Woche.
242 Betten für Studenten in Siegen
Wohnungsbau
Studentenwohnungen sind knapp. Das Siegener Studentenwerk ist nach wie vor auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie, 350 Plätze möchte die Geschäftsführung einrichten. Das Wohnheim im alten Stadtkrankenhaus wird bald fertig gestellt.
Siegen plant mit Studentensteuer ab dem 1. Januar 2015
Steuern
Geht es nach dem Willen der Verwaltung, kommt die Studentensteuer, die so genannte Zweitwohnsitzabgabe zum 1. Januar 2015. Wer in Siegen wohnt und arbeitet oder studiert, dort aber nicht seine Heimatadresse hat, soll zahlen. Zehn Prozent auf die Jahresnettokaltmiete sollen dann fällig werden.
Sparkurs stellt Schulen in Oberhausen weiter vor Probleme
Lehrermangel
Gerade einmal 28 Lehrer wurden in Oberhausen für das neue Schuljahr eingestellt. Die GEW schlägt nun Alarm. Besonders in Physik, Biologie oder Erdkunde werde es eng. Die Folge: Unterrichtsausfall. Der Sparkurs stellt die Schulen vor Probleme. Ein Umdenken in der Bildungspolitik wird gefordert.
Duisburger Forscher filtert aus Abwasser Gold
Gold
Gold, Palladium oder Platin mit Tüchern aus Abwasser zu filtern: Das klingt nach einer modernen Version der Goldgräberstimmung. Aber mit Männern, die im Flussbett nach Gold schürfen, hat die Forschung des Chemikers Dr. Thomas Mayer-Gall an der Uni Duisburg-Essen wenig zu tun.