Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Einzelhandel

Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage

07.05.2012 | 17:10 Uhr
Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
Fast jeder Dritte in NRW möchte eine komplette Freigabe der Ladenöffnungszeiten - und somit auch mehr verkaufsoffene Sonntage (wie hier in Düsseldorf).Foto: Uwe Schaffmeister

Düsseldorf.  Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte angekündigt, nach einem Wahlerfolg verkaufsoffene Sonntage wieder stärker zu kontrollieren. Die Mehrheit der Bürger in NRW hat sie damit nicht auf ihrer Seite, wie eine aktuelle Umfrage ergab. Fast jeder Dritte wünscht sich eine komplette Freigabe der Öffnungszeiten.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen sind einer Umfrage zufolge mehrheitlich gegen geplante Einschränkungen bei den Ladenöffnungszeiten. Mehr als 30 Prozent sprechen sich für eine komplette Freigabe der Öffnungszeiten ab, wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) ergab. Demnach befürworten 15 Prozent der Befragten eine Lockerung. 29 Prozent wollen die derzeitige Regelung beibehalten.

Für eine Einschränkung sind 19 Prozent. Für die Umfrage wurden 1.053 Menschen befragt. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte angekündigt, nach einem Wahlerfolg die Öffnungszeiten am Sonntag wieder stärker zu regulieren. (dapd)



Kommentare
09.05.2012
19:26
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von Schmalone | #21

Ist ja mal wieder typisch Deutsch. JEder ist sich selbst der nächte. Warum ist es denn so überfüllt in der Innenstadt ? Weil die Leute mit sich und ihrer Familie oder dem restlichen Leben kaum was anzufangen wissen. Der Markt ist freigegeben und hat sich selber fast gänzlich reguliert. Wann man einkaufen darf bestimmt nicht mehr der Staat sondern der Händler und wenn der seine Pforten dicht macht dann hat der Kunde eben mal Pech um 2 Uhr morgens mit seinem Milcheinkauf. Schaffen wir direkt alle Feiertage ab denn wir wollen ja auch, dass der Klempner an Weihnachten mir die schöne Toilette einbaut die ich unbedingt an diesem Tag verbaut haben muss. Angeblich kann jeder jetzt auf einmal Familie und Beruf unter einen Hut kriegen. Und wie sieht es mit den Familen der Angestellten aus ? Sind das Menschen einer niederen Gattung die weniger Wert sind ? Schämen sollte man sich bei solch einem Gedankengut.

09.05.2012
19:26
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von Schmalone | #20

Wenn also der oder Verkäufer/in Sonntags unnötig arbeiten muss so muss jeder arbeiten und wehe dem der motzt. Zuschläge brauche nicht mehr gezahlt werden denn jede Arbeitszeit ist ab sofort Kernarbeitszeit. Wer meint dann Sonntags nicht arbeiten zu müsse kann sich direkt mit seiner Stelle vor die Arge stellen und den Leuten dort seine Stelle anbieten denn die wären bestimmt froh dann Sonntags arbeiten zu können.
Mannomann, Deutschland ist echt grausig wenn man mal über die eigene Hecke schaut fernab des Jägerzauns und ohne die Obhut Waldi´s

Wie immer Mfg
Schmalone

08.05.2012
10:54
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von randori20 | #19

Am lautesten wird die sonntägliche Öffnung von denen gefordert, die selbst Samstags und Sonntags frei haben.

08.05.2012
10:21
Schluss mit Schlusszeiten, jawohl!
von wohlzufrieden | #18

Richtig so, Schluss mit geschlossenen Läden am Sonntag. Dann aber auch offene Türen überall, sprich Schluss mit dem Sonntag als Feiertag für alle.Und wenn wir dabei sind, können wir gleich alle anderen Feiertage, die ja so uncool sind abschaffen. Direkt am ersten Weihnachtstag nach der Bescherung in die Läden zum Umtausch. Und von dem geschenktem Geld am zweiten Feiertag einen gebrauchten anzahlen, und am gleichen Tag bei Straßenverkehrsamt anmelden. Geht die Karre bei der ersten Ausfahrt kaputt, macht nix, am 1.Januar ist ja offen, direkt also damit in die Werkstatt. Und statt Eier suchen ist zu Ostern Eier essen bei allen Werktätigen angesagt, in der Frühstückspause...

08.05.2012
10:12
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von wohlzufrieden | #17

Die Bürger, die mehr Verkaufsoffene Sonntage wollen, können ja im Einzelhandel arbeiten...

08.05.2012
10:05
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von Pit01 | #16

Irgendwann muss der Mensch auch mal seine Batterie aufladen und das ist im Regelfall am Sonntag und das ist auch gut so. Ich hoffe mal, dass die Befürworter für das rund um die Uhr öffnen, sich nicht in anderen Fällen auf die christliche, abendländische Tradition berufen

08.05.2012
09:24
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von wggrobi | #15

Was solls? Weg mit den ganzen Öffnungszeitenregelungen. Freiheit für den Handel. Es regelt sich früher oder später ganz von selbst. Wo keine Nachfrage, keine Geschäftsöffnung, Wo höhere Preise, keine Kunden. Und was die Beschäftigten betrifft: niemand muss am Sonntag hier arbeiten, er muß den Job ja nicht annehmen. Manche wollen aber sogar, weils in ihr Leben passt. Diese ewigen Ausführungen über die armen Beschäftigten ist totaler Schwachsinn.

08.05.2012
08:26
Die große Gier, sonst nichts
von Kravattenmuffel | #14

Das Schlimme ist, dass man zwar nicht jeden Blödsinn mitmachen, aber jeden Blödsinn bezahlen muss. Die Mehrkosten durch erweiterte Öffnungszeiten, sei es nachts oder am WE, werden auf die Artikel umgelegt und von allen bezahlt, egal ob sie diese „Angebote“ nutzen.

Das muss aber nicht sein. In großen Warenhäusern in Frankreich gibt es bereits elektronische Preisanzeigen an den Regalen, die zentral geändert werden können. Kein neues Auszeichnen bei Preisänderungen nötig. Also bei Käufen außerhalb der Regelzeiten 15-20% Aufschlag, das wäre doch mal was. Das Personal könnte „gerechter“ bezahlt werden, die Allgemeinheit, die keine Zusatzkosten verursacht, könnte entlastet sein.

Ich warte auf Tipps, wie lange sich unter diesen Bedingungen Sonntagsshopping hält…

08.05.2012
07:42
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von TVtotal | #13

Ich bin Bürger von NRW und möchte keinen verkaufsoffenen Sonntag...kann täglich bis 20 oder gar bis 22 Uhr einkaufen...das reicht!

1 Antwort
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von Pit01 | #13-1

#13 TVtotal

Sie sehens vollkommen richtig.

08.05.2012
07:17
Umfrage - Bürger in NRW möchten mehr verkaufsoffene Sonntage
von neuich | #12

Liebe Leute seit gar vorsichtig mit den Äußerungen es gibt steuerfreie Zusatzeinkünfte. Ich erinnere mich das die Regierung die Steuerbefreiung von Zuschlägen abschaffen möchte, Nachtarbeit, Wochenendarbeit usw. Freut Euch nicht zu früh. Und, hat jemand schon einmal mit denen gesprochen welche tatsächlich an diesen Wochenenden arbeiten müssen? Ich habe das Gefühl hier schreiben vorwiegend Leute die mit sich, Ihrer Familie oder dem arbeitfreien Wochenende oder Sonntag nichts anzufangen wissen!!!

Aus dem Ressort
Der Kompromiss zur Beamtenbesoldung war hart erkämpft
Beamtenbesoldung
Die Beamten in NRW sollen nun doch alle mehr Geld bekommen - nicht nur die unteren Gruppen. Für die Landesregierung eine hohe Belastung. Nicht alle sind einverstanden mit dem Kompromiss, die Richter sprechen gar von Taschenspielertricks. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
Pentagonchef sieht IS-Miliz als extreme Bedrohung für USA
IS-Miliz
Die USA nehmen die Bedrohung durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak immer ernster. Sei sei weit mehr als eine Terrorgruppe, sagte Verteidigungsminister Hagel. Keine Gruppe sei so hoch entwickelt, wie IS. Selbst Luftschläge gegen IS-Stellungen in Syrien seien möglich.
SPD kann über "schießendes Personal"-Witz nicht lachen
Von der Leyen
Ein Witz von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sorgt für Kopfschütteln bei SPD und Linkspartei. Die CDU-Politikern hatte in einem Interview scherzhaft behauptet, Deutschland werde zu den Fußball-Weltmeisterschaften in Katar und Russland auf jeden Fall "schießendes Personal" schicken.
Gabriel will Pflegekräfte-Mangel mit Einwanderern mindern
Pflege
Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist der Meinung, dass der Mangel an Fachkräften in der Altenpflege nur mithilfe von Drittstaaten aufgefangen werden kann. Bis zum Jahr 2030 würde die Zahl der Pflegebedürftigen von 2,3 auf 3,4 Millionen steigen. Im Fokus stehen Staaten wie Vietnam.
Viele Tote bei Angriff auf sunnitische Moschee im Irak
Gewalt
Bewaffnete Kämpfer haben im Irak eine sunnitische Moschee angegriffen und dabei viele Menschen verletzt und getötet. Medien berichten, bei der Attacke handle es sich um einen Rache-Akt wegen eines Autobombenanschlags. Nach dem Angriff auf die Moschee sei es zu weiteren Zusammenstößen gekommen.
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Fotos und Videos