Das aktuelle Wetter NRW 31°C
Spritpreise

Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein

12.10.2012 | 18:04 Uhr
Spritpreise, wie hier in Ilmenau, könnten bald bundesweit per Handy abrufbar und vergleichbar sein.Foto: TA

Berlin.   Autofahrer hoffen schon seit längerer Zeit auf eine Online-Datenbank mit den aktuellen Spritpreisen. Jetzt wächst der Druck auf die Bundesregierung. Selbst die Mineralöl-Industrie und das Bundeskartellamt haben keine Bedenken mehr gegen ein öffentlich zugängliches Preisportal.

Bewegung in der Benzinpreis-Debatte: Können Autofahrer bald per Handy oder Navi zuverlässig die günstigste Tankstelle in ihrer Umgebung ­ermitteln? Der Druck auf die Politik zum Aufbau einer öffentlichen Internet-Datenbank mit den Benzinpreisen aller Tankstellen in Deutschland wächst.

Bundesregierung will Benzinpreis nicht für Verbraucher vergleichbar machen

Nach WAZ-Informationen dringen das Bundeskartellamt, die Monopolkommission der Regierung und sogar die ­Mineralölindustrie gegenüber dem Bundestag auf ein öffentliches Preis-Portal mit Meldepflicht für Tankstellen.

Damit gerät die Bundesregierung unter Druck, ihren Widerstand gegen ein Info-Portal aufzugeben. Nach ihrem Gesetzentwurf sollen zwar Tankstellen ihre Preise einer Transparenzstelle beim Kartellamt melden – allerdings nicht in Echtzeit und ohne einen Zugang für Ver­braucher.

Bundesregierung befürchtet Schaden für freie Tankstellen

Eine Datenbank bringe wenig, könne aber den freien Tank­stellen schaden, so die Regierung. Für die großen Konzerne werde es noch leichter, Freie durch Preisunterbietung aus dem Markt zu drängen.

Video
Berlin/Frankfurt am Main/München, 21.08.12: Mit Empörung reagieren viele Autofahrer auf die neuen historischen Höchststände bei den Spritpreisen. Der ADAC sieht die Ursachen nicht nur beim hohen Rohölpreis und dem ungünstigen Euro-Dollar-Verhältnis.

Diese Position wird aber auch in der Koalition kritisiert: Verbraucherpolitiker von Union und FDP plädieren in einem Antragsentwurf für ein Internet-Meldesystem. Auch der Bundesrat hat sich schon für eine Preis-Datenbank ausgesprochen.

Christian Kerl

Kommentare
14.10.2012
08:45
Das...
von mspoetnik | #14

...wär Hammer.Bis jetzt kann mein Handy nur nämlich nur telefonieren.

Funktionen
Aus dem Ressort
Flüchtlingszahlen werden nach Rekord-Halbjahr weiter steigen
Flüchtlinge
Der Strom von Flüchtlingen übers Mittelmeer wird laut UN weiter zunehmen. Die meisten Menschen landen nicht mehr in Italien, sondern in Griechenland.
Irak blickt auf blutigsten Monat des Jahres zurück
Todesopfer
Im Irak sind im vergangenen Juni mindestens 1450 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern waren laut UN-Mission im Irak mehr als 650 Zivilisten.
Deutschlands Eltern beklagen Umsetzung der Inklusion
Studien
Zwei Studien haben untersucht, wie Eltern den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Handicap finden. Fazit: Es fehlt oft schlicht am Geld.
Griechenland hat fällige Rate nicht rechtzeitig bezahlt
Griechenland
Fünf Jahre hat der Rettungsschirm die Griechen vor der Pleite geschützt. Damit ist es nun zunächst vorbei. Das Hilfsprogramm endete um Mitternacht.
Russland hat Gaslieferungen an die Ukraine eingestellt
Energielieferungen
Die Ukraine erhält für den Eigenverbrauch erstmals in diesem Jahr kein Gas mehr aus Russland. Der Transit in die EU ist davon nicht betroffen.
article
7189098
Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein
Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein
$description$
http://www.derwesten.de/politik/benzinpreis-vergleich-per-handy-koennte-bald-moeglich-sein-id7189098.html
2012-10-12 18:04
Tankstellen,Bundestag,Deutschland,Bundesrat,Benzin,Benzinpreis,Spritpreis,Datenbank
Politik