Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Spritpreise

Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein

12.10.2012 | 18:04 Uhr
Spritpreise, wie hier in Ilmenau, könnten bald bundesweit per Handy abrufbar und vergleichbar sein.Foto: TA

Berlin.   Autofahrer hoffen schon seit längerer Zeit auf eine Online-Datenbank mit den aktuellen Spritpreisen. Jetzt wächst der Druck auf die Bundesregierung. Selbst die Mineralöl-Industrie und das Bundeskartellamt haben keine Bedenken mehr gegen ein öffentlich zugängliches Preisportal.

Bewegung in der Benzinpreis-Debatte: Können Autofahrer bald per Handy oder Navi zuverlässig die günstigste Tankstelle in ihrer Umgebung ­ermitteln? Der Druck auf die Politik zum Aufbau einer öffentlichen Internet-Datenbank mit den Benzinpreisen aller Tankstellen in Deutschland wächst.

Bundesregierung will Benzinpreis nicht für Verbraucher vergleichbar machen

Nach WAZ-Informationen dringen das Bundeskartellamt, die Monopolkommission der Regierung und sogar die ­Mineralölindustrie gegenüber dem Bundestag auf ein öffentliches Preis-Portal mit Meldepflicht für Tankstellen.

Damit gerät die Bundesregierung unter Druck, ihren Widerstand gegen ein Info-Portal aufzugeben. Nach ihrem Gesetzentwurf sollen zwar Tankstellen ihre Preise einer Transparenzstelle beim Kartellamt melden – allerdings nicht in Echtzeit und ohne einen Zugang für Ver­braucher.

Bundesregierung befürchtet Schaden für freie Tankstellen

Eine Datenbank bringe wenig, könne aber den freien Tank­stellen schaden, so die Regierung. Für die großen Konzerne werde es noch leichter, Freie durch Preisunterbietung aus dem Markt zu drängen.

Video
Berlin/Frankfurt am Main/München, 21.08.12: Mit Empörung reagieren viele Autofahrer auf die neuen historischen Höchststände bei den Spritpreisen. Der ADAC sieht die Ursachen nicht nur beim hohen Rohölpreis und dem ungünstigen Euro-Dollar-Verhältnis.

Diese Position wird aber auch in der Koalition kritisiert: Verbraucherpolitiker von Union und FDP plädieren in einem Antragsentwurf für ein Internet-Meldesystem. Auch der Bundesrat hat sich schon für eine Preis-Datenbank ausgesprochen.

Christian Kerl

Kommentare
14.10.2012
08:45
Das...
von mspoetnik | #14

...wär Hammer.Bis jetzt kann mein Handy nur nämlich nur telefonieren.

Funktionen
Aus dem Ressort
Regierung: Keine personellen Konsequenzen wegen BND-Affäre
Spionage-Affäre
Die Bundesregierung sieht in der Spionageaffäre trotz entsprechender Forderungen aus der Opposition derzeit keinen Anlass für personelle Konsequenzen.
AfD-Landeschef Pretzell hat neuen Ärger in seiner Partei
AfD
Marcus Pretzell ist Vorsitzender der AfD in NRW und Europaabgeordneter. Doch jetzt wurde er aus der Parlamentariergruppe seiner Partei ausgeschlossen.
Kasachstans Präsident Nasarbajew feiert Rekord-Wahlsieg
Wahlen
Der autoritäre Dauerpräsident Nursultan Nasarbajew ist bei der Wahl in Kasachstan mit einem Rekordwert von 97,7 Prozent der Stimmen bestätigt worden.
Koalition vertagt Entscheidung im Mindestlohn-Streit
Mindestlohn
Die Koalition streitet weiter um den Mindestlohn – aber eine Entscheidung wurde vertagt: Nach langer Beratung treten CDU, CSU und SPD auf der Stelle.
Günther Jauch in der ARD - Vergebung für einen KZ-Aufseher?
Günther Jauch
Der TV-Talk von Günther Jauch war emotional wie selten. Sollen Nazi-Schergen wie Oskar Gröning angeklagt werden oder sollte man ihnen vergeben?
article
7189098
Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein
Benzinpreis-Vergleich per Handy könnte bald möglich sein
$description$
http://www.derwesten.de/politik/benzinpreis-vergleich-per-handy-koennte-bald-moeglich-sein-id7189098.html
2012-10-12 18:04
Tankstellen,Bundestag,Deutschland,Bundesrat,Benzin,Benzinpreis,Spritpreis,Datenbank
Politik