Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Verbraucher

Bauern sollen Tieren weniger Antibiotika geben dürfen

19.09.2012 | 11:43 Uhr
Bauern sollen Tieren weniger Antibiotika geben dürfen
Masttiere sollen nach dem Willen der Bundesregierung in Zukunft weniger Antibiotika bekommen dürfen.Foto: dapd

Berlin.  1700 Tonnen – so viel Antibiotika haben deutsche Masttiere allein im vergangenen Jahr verabreicht bekommen. Damit soll ab kommendem Jahr Schluss sein. Die Bundesregierung will den Einsatz von Antiotika in der Tierhaltung deutlich einschränken - zum Schutz der Verbraucher.

In der Tierhaltung sollen weniger Antibiotika eingesetzt werden. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin umfassende Änderungen am Arzneimittelgesetz. Demnach sollen die Überwachungsbehörden der Länder schärfere Kontrollbefugnisse bekommen. Zudem soll eine neue bundesweite Datenbank mehr Transparenz schaffen. Tierhalter müssen den Einsatz von Antibiotika in ihren Betrieben künftig noch umfassender dokumentieren. Der Einsatz bestimmter Wirkstoffe soll deutlich erschwert werden.

Außerdem soll auch der Austausch zwischen den Behörden verbessert werden. "Wir können den Einsatz von Antibiotika in Deutschland innerhalb weniger Jahre deutlich senken, wenn die Länder und der Bund an einem Strang ziehen", erklärte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU). Es müsse alles daran gesetzt werden, "dem übermäßigen Einsatz von Tierarzneimitteln Einhalt zu gebieten".

Mehr Hygiene in den Ställen kann Medikamenteneinsatz verringern

Vor allem durch die Erfassung tiermedizinischer Behandlungen mit Antibiotika in einer Datenbank soll Aufschluss darüber gewonnen werden, wie hoch der durchschnittliche Antibiotika-Verbrauch ist. Ausreißer nach oben sollen von den Behörden dazu verpflichtet werden können, ein Konzept zur Verringerung des Antibiotika-Einsatzes vorzulegen, wozu etwa mehr Hygiene in den Ställen gehören kann.

Das Gesetz kann voraussichtlich im Frühjahr 2013 in Kraft treten. Der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung steht massiv in der Kritik, weil er die Entwicklung resistenter Erreger begünstigt. Immer mehr Menschen sprechen daher auf eine Behandlung mit Antibiotika nicht mehr an. In Deutschland verschrieben Tierärzte im vergangenen Jahr mehr als 1700 Tonnen Antibiotika. (AFP/Reuters)



Kommentare
22.09.2012
21:58
Bauern sollen Tieren weniger Antibiotika geben dürfen
von feierabend | #3

zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte nach bei REUTERS

19.09.2012
15:59
Bauern sollen Tieren weniger Antibiotika geben dürfen
von wohlzufrieden | #2

Das dazu nötige Verfahren schwebt bereits, und irgendwann schwebt es davon...

19.09.2012
12:38
Bauern sollen Tieren weniger Antibiotika geben dürfen
von MisterB | #1

"Wir können den Einsatz von Antibiotika in Deutschland innerhalb weniger Jahre deutlich senken...."

Ja super, Banken werden innerhalb von wenigen Tagen gerettet, und bei diesem schon 20 bis 30 Jahre altem Thema dauert es noch ein paar Jahre.

Diese Antibiotikaverabreichung gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung, und hat sie schon gefährdet. Und in "ein paar Jahren" soll was getan werden....und sicher wird das Thema bis dahin wieder unter den Teppich gekehrt, damit wieder einige Wenige riesen Profite machen...wie immer....bei Allem...

Aus dem Ressort
Saarländische Ministerpräsidentin will weniger Bundesländer
Föderalismus
Sechs bis acht Bundesländer sind genug, findet die saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer. Aus 16 Ländern könnten dann sechs bis acht werden. Gerade die kleineren Länder ächzen unter Schulden. Eine Fusion könnte diese besser verteilen - und jährliche eine halbe Million Euro einsparen.
Briten und Polen bremsen beim Klima-Kompromissder EU
Klima-Gipfel
Nach zähem Ringen haben sich Europas Staats- und Regierungschefs am Freitagmorgen auf gemeinsame Ziele zur Drosselung der Treibhausgase geeinigt. Gipfelchef van Rompuy mahnte, der Klimawandel sei „eine Frage des Überlebens“. Trotzdem sind die Ziele bis zum Jahr 2030 nur unverbindliche Vorgaben.
Maut laut Dobrindt vor allem für große Transitstrecken
Verkehr
Die geplante Pkw-Maut soll den Grenzverkehr nach Worten von Verkehrsminister Dobrindt (CSU) nicht stören. Es gehe ihm vor allem um die großen Transitstrecken, sagte Dobrindt kurz vor der Vorlage seines Gesetzentwurfs. Dieser soll im Oktober vorgestellt werden - also spätestens bis kommenden Freitag.
NRW-Justiz veranlasst Finanz-Razzia bei Schweizer Banken
Finanz-Razzia
Polizeibeamte haben Dutzende Banken und Kanzleien durchsucht. Es geht um Geschäfte, durch die der deutsche Fiskus mutmaßlich Milliarden verloren hat. Die Konten etlicher Prominenter, wie Finanz-Unternehmer Carsten Maschmeyer, Veronica Ferres, Mirko Slomka und Clemens Tönnies könnten betroffen sein.
Deiche und Polder - 102 Projekte sollen Flüssen Raum geben
Hochwasserschutz
Mit 102 Hochwasserschutzprojekten wollen Bund und Länder den Flüssen Rhein, Donau, Elbe, Oder und Weser mehr Raum geben. Mit dem nun beschlossenen Nationalen Hochwasserschutzprogramm sollten etwa Deiche zurückverlegt werden und Polder entstehen.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?