Auf und nieder

Die Artisten kamen aus Ghana und boten eine Bühnenshow, die einen staunen ließ. Wie kraftvoll und virtuos die Burschen ihre Körper hin und her schleuderten und um ihre eigene Achse wirbelten, machte nichts deutlicher als die Gastauftritte von wackeren Kindern, Männern und Frauen aus dem Publikum. Ich selbst hatte Glück, nicht zu den Auserwählten zu gehören und musste doch einmal zittern, als mit dem Finger mutmaßlich auf mich gezeigt wurde, aber jemand aus der Reihe dahinter gemeint war. Liegestützen standen an, mit zwei Armen und Doppelklatscher dazwischen, mit einem Arm und Klatscher bei fliegendem Wechsel des belasteten Armes, mit beiden Armen und den Beinen hinter dem Kopf verschränkt, und was man nicht noch alles so anstellen kann, wenn übers Liegestützenmachen vorher nur ausreichend nachgedacht wurde. Ich beschloss dennoch, weiter den Klassiker zu pflegen und nicht zu experimentieren. So hält es ja auch der Japaner Minoru Yoshida, der mit 10 507 Liegestützen am Stück den Weltrekord hält. Und das seit 1980...