Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Politik

Arbeitgeberpräsident Hundt gegen Abschaffung des Sitzenbleibens

20.02.2013 | 06:00 Uhr
Foto: /ddp images / dapd/dapd

Die Pläne zur Abschaffung des Sitzenbleibens in der Schule stoßen bei Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt auf deutliche Ablehnung. "Leistung muss sich lohnen, Leistungsverweigerung darf nicht belohnt werden", sagte er der "Passauer Neuen Presse" . "Es ist nicht richtig, das Sitzenbleiben abzuschaffen", betonte Hundt. Wer den Anforderungen nicht gewachsen sei, müsse eben ein Jahr wiederholen.

Passau (dapd). Die Pläne zur Abschaffung des Sitzenbleibens in der Schule stoßen bei Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt auf deutliche Ablehnung. "Leistung muss sich lohnen, Leistungsverweigerung darf nicht belohnt werden", sagte er der "Passauer Neuen Presse".

"Es ist nicht richtig, das Sitzenbleiben abzuschaffen", betonte Hundt. Wer den Anforderungen nicht gewachsen sei, müsse eben ein Jahr wiederholen. "Das hat auch disziplinierende Wirkung", sagte er. Die neue rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen gehe mit ihrem Vorstoß zur Abschaffung der Maßnahme einen falschen Weg.

dapd

dapd

Kommentare
20.02.2013
13:14
Arbeitgeberpräsident Hundt gegen Abschaffung des Sitzenbleibens
von Paaskebroe | #2

Ah ja,.. da scheinen ein paar entblößende Äußerungen dem Graalshüter der deutschen Wirtschaft heraus gerutscht zu sein. Sitzenbleiben soll also als...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
US-Demokrat Bernie Sanders im Wahlkampf
Bildgalerie
US-Wahlkampf
Senator Ted Cruz gewinnt Vorwahl in Iowa
Bildgalerie
US-Wahlkampf
Hillary Clinton gewinnt knapp in Iowa
Bildgalerie
US-Wahlkampf
7638974
Arbeitgeberpräsident Hundt gegen Abschaffung des Sitzenbleibens
Arbeitgeberpräsident Hundt gegen Abschaffung des Sitzenbleibens
$description$
http://www.derwesten.de/politik/arbeitgeberpraesident-hundt-gegen-abschaffung-des-sitzenbleibens-id7638974.html
2013-02-20 06:00
Bildung,Schulen,Sitzenbleiben,
Politik