Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Politik

Alte KZ-Baracke als Unterkunft für Flüchtlinge

13.01.2015 | 00:11 Uhr

Schwerte. Die Stadt Schwerte will Flüchtlinge in einer Baracke des ­ehemaligen Konzentrationslagers (KZ) Schwerte-Ost unterbringen. Bis zu 21 Asylsuchende sollen in die frühere SS-Wachbaracke des damaligen Außenlagers des KZ Buchenwald einziehen. Auf dem Gelände des ehemaligen Eisenbahnausbes­serungswerkes (EAW) Schwerte-Ost wurden im Zweiten Weltkrieg ­Lokomotiven repariert.

Polnische Zwangsarbeiter

Bis zu 700 polnische Zwangsarbeiter wurden 1944 in dieser Außenstelle des Konzentrationslagers Buchenwald festgehalten, erklärt der Schwerter Historiker Alfred Hintz. Die Unterkünfte der Gefangenen sind nicht mehr erhalten, erst seit 1990 ist an dieser Stelle eine Gedenkplatte angebracht. Daneben sollen nun Flüchtlinge einziehen, in die alte Baracke der Aufseher. Sie ist noch erhalten, auch weil sie nach 1945 immer wieder genutzt wurde.

Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des NRW-Flüchtlingsrats, hält die Lösung für „bedenklich und befremdlich“. Unwillkürlich würden „böse Erinnerungen und unheilvolle Bilder“ hervorgerufen.

Als Kindergarten genutzt

Carsten Morgenthal, Sprecher der Stadt Schwerte, weist die Kritik zurück. Eine Containerlösung sei im aktuellen Fall keine Alternative gewesen – nicht nur aus Kostengründen. Unproblematisch finden die Verantwortlichen ihren Plan auch, weil die Wachbaracke seit Kriegsende immer wieder genutzt wurde: als Lagerhalle, als Kindergarten, zuletzt war sie ein Atelier.

Vor allem: Es ist nicht das erste Mal, dass Flüchtlinge dort einziehen. Vor rund 20 Jahren wurde sie schon einmal als Asylbewerberheim genutzt, teilt die Stadt mit. Und auch direkt nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurden Flüchtlinge und Bombengeschädigte dort untergebracht.

Kommentare
13.01.2015
14:53
Alte KZ-Baracke als Unterkunft für Flüchtlinge
von Witzblattleser | #1

Welche "Logig" will denn uns der Sprecher der Stadt Schwelm, Herr Morgenthal, uns da unterjubeln?!
Das die Wachbaracke der Nazi schon als Kindergarten...
Weiterlesen

1 Antwort
Alte KZ-Baracke als Unterkunft für Flüchtlinge
von haldenwalker | #1-1

Ich denke, dass diese "Baracken", da sie ja bereits mehrfach den Bedürfnissen entsprechend umgebaut wurden, sehr wohl als Unterkunft dienen können.

Hier sollte auch der wirtschaftliche Aspekt beachtet werden. Letztendlich muss die Stadt die Flüchtlinge aufnehmen und auch für die Kosten gerade stehen.

Gerade in der Zeit, wo der Bund die schwarze Null herauskehrt und den Kommunen die Unterbringungskosten aufdrückt, darf es der Kommune auch vorbehalten bleiben, bereits leerstehende Gebäude als Unterkunft zu nutzen.

Es muss nicht immer der moralische Aspekt herausgekehrt werden, wenn der Geldbeutel leer ist.

Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
So lernen Kinder im Norden Vietnams
Bildgalerie
Entwicklungshilfe
Schimon Peres – Sein Leben in Bildern
Bildgalerie
Ex-Präsident
article
10229976
Alte KZ-Baracke als Unterkunft für Flüchtlinge
Alte KZ-Baracke als Unterkunft für Flüchtlinge
$description$
http://www.derwesten.de/politik/alte-kz-baracke-als-unterkunft-fuer-fluechtlinge-aimp-id10229976.html
2015-01-13 00:11
Politik