Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Raab

Absolute Mehrheit - Stefan Raabs "geschmierter" Polit-Talk

12.11.2012 | 06:46 Uhr
Absolute Mehrheit - Stefan Raabs "geschmierter" Polit-Talk
Stefan Raab in der Kulisse der neuen Polit-Talksendung "Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen". Die Quote der Premiere kann sich sehen lassen: Stefan Raab lockte 1,28 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren - Marktanteil: 18,3 Prozent.Foto: dapd

Essen.  Wie seriös kann eine Sendung sein, die Politikern 100 000 Euro für die beliebteste Meinung verspricht? Das war die Grundfrage bei Stefan Raabs neuer Talkshow „Absolute Mehrheit“. Die Antwort: gar nicht.

Norbert Lammert war nicht amüsiert . „Wer Geld für Meinungen aussetzt, bestellt Meinungen für Geld“, zürnte der Bundestagspräsident vor ein paar Tagen. Ziel der Kritik waren Stefan Raab und sein neuer Polit-Talk „Absolute Mehrheit“. Die Sendung verspricht demjenigen Kandidaten 100 000 Euro, dessen Position bei den Zuschauern am besten ankommt. Abgestimmt wird per Telefon. Einziges Hindernis für die Politiker: die Zustimmung muss über 50 Prozent liegen, sonst bleibt das Geld im Jackpot.     

Eine Alternative zu „Jauchmaischbergerillnerwillplasberg“ wolle er bieten, kündigte Raab vollmundig an – weg von den Politikerplatitüden und den bestellten Claqueren im Studio. Eine Riesenidee. Was könnte Gemeinplätze und Populismus besser verhindern als 100 000 Euro für die beliebteste Meinung, eingeholt im Stile von Facebook? Energiewende, bedingungsloses Grundeinkommen, Abschaffung des Dosenpfands – 237 544 Menschen gefällt das.

Wie seriös das Team hinter „Absolute Mehrheit“ arbeitet, konnte man im Vorfeld beobachten. Da wurde der Grünen-Abgeordnete Volker Beck erst ein- und dann wieder ausgeladen. Begründung: Bundesumweltminister Peter Altmaier habe auf den Rauswurf bestanden. Eine klare Falschmeldung, für die Altmaier seine eigene Zusage zurücknahm. Mit dem Umweltminister verschwand denn auch der letzte Gast aus der A-Liga vom Talk-Sofa. Hannelore Kraft und Andrea Nahles hatten von vorneherein abgewunken.

Stefan Raab blieb nur die zweite Garde

Und so blieb Raab bei der gestrigen Premiere nur die zweite Garde: CDU-Wirtschaftsexperte Michael Fuchs, FDP-Mann Wolfgang Kubicki, Thomas Oppermann von der SPD, Jan van Aken von der Linken und, als „Frau aus dem Volk“, die Unternehmerin Verena Delius. Zusammen meisterten sie eine schwierige Aufgabe: zwischen Sponsorenmeldungen („Ich höre gerade von der Regie, wir müssen noch mal den Wagen zeigen“), peinlichen Cartoon-Einspielern und Raabschen „Auflockerungsfragen“ („Herr Fuchs, habe sie Gans gestohlen?“) irgendwie Würde zu bewahren. Dass keiner der fünf Kandidaten allzu offensichtlich auf die 100 000 Euro schielte, war die beste Nachricht des Abends.

Bei den Themen herrschte weitgehend Konsens. Atomkraft: nein danke. Bildung: wichtig. Steuern für Reiche: rauf. Banken: stärker kontrollieren. Vor dem Hintergrund wirkte der „Sieg“ von Wolfgang Kubicki einigermaßen willkürlich – wenn auch konsequent. Der FDP-Mann lag schon beim ersten TED nach fünf Minuten vorne. Von Politik war zu dem Zeitpunkt noch gar nicht die Rede. „Haben Sie schon mal einen Kandidaten wegen der guten Frisur gewählt?“, fragte Raab seinen Co-Moderator Peter Limbourg. Wahrscheinlich war es gar kein Witz.

Ingo Juknat

Kommentare
13.11.2012
10:27
Absolute Mehrheit - Stefan Raabs
von Entschuldigung | #27

Entschuldigung,
Raab ist mehr in Richtung Jugendliche,
ARD-ZDF-Talk mehr in Richtung Demenz!
Leider gibts kaum noch richtige politische Sendungen!

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Streik - Arbeitgeber und Erzieher vereinbaren Gespräche
Kita-Streik
Der kommunale Arbeitgeberverband ruft die Gewerkschaften zurück an den Verhandlungstisch und unterbreitet den streikenden Erziehern ein neues Angebot.
Nahles will mehr Rechte für Behinderte
Bundesteilhabegesetz
Menschen mit Behinderungen sollen einen besseren Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen. Die Bundessozialministerin hat die Details dazu vorgestellt.
Veränderung war bei Castroper IS-Kämpfer spürbar
Terroristen
Wie konnte sich Kevin K. aus Castrop-Rauxel zum IS-Kämpfer wandeln? Personen aus seinem Bekanntenkreis berichten. Die Ermittlungen dauern derweil an.
Karlsruhe kippt pauschale Altersgrenze für Verbeamtung
Beamten
Bei Soldaten, Polizisten oder Feuerwehrleuten darf das Alter weiter eine Rolle spielen. Bei zwei Pädagogen, die geklagt hatten, hingegen nicht.
Teurer Atom-Ausstieg: Ruf nach staatlicher Hilfe für RWE
Energie-Debatte
Angesichts milliardenschwerer Kosten für den Atom-Ausstieg und der Krise der Energiekonzerne wird der Ruf nach einer politischen Lösung lauter.
Fotos und Videos
article
7284085
Absolute Mehrheit - Stefan Raabs "geschmierter" Polit-Talk
Absolute Mehrheit - Stefan Raabs "geschmierter" Polit-Talk
$description$
http://www.derwesten.de/politik/absolute-mehrheit-stefan-raabs-geschmierter-polit-talk-id7284085.html
2012-11-12 06:46
Stefan Raab,Polittalk,Absolute Mehrheit,Peter Altmaier
Politik