Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Trauerfeier

Abschied von Peter Struck

Zur Zoomansicht 03.01.2013 | 16:04 Uhr
Struck war am 19. Dezember im Alter von 69 Jahren nach einem Herzinfarkt in einer Berliner Klinik gestorben.
Struck war am 19. Dezember im Alter von 69 Jahren nach einem Herzinfarkt in einer Berliner Klinik gestorben.Foto: dpa

Nach dem Tod des ehemaligen Verteidigungsministers Dr. Peter Struck haben im niedersächsischen Uelzen Angehörige und Freunde Abschied genommen.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Zu Besuch bei der WAZ
Bildgalerie
Fotostrecke
Szenen wie im Bürgerkrieg
Bildgalerie
Ferguson
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Kreisschützenfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Wilzenberg-Turm
Bildgalerie
Fotostrecke
Herdecke neu erleben
Bildgalerie
Herdecke neu erleben
Dukes of Downtown
Bildgalerie
Autotreffen
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place
Arpe - Kirchhundem 1:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Duisburg bewegt sich
Bildgalerie
Sport
Facebook
Kommentare
Umfrage
Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

 
Aus dem Ressort
AfD will nach Wahlerfolgen jetzt auch im Westen angreifen
Landtagswahl
Von ihren Wahlerfolgen ist die AfD "selbst überrascht". In den letzten Wochen ist die Partei in drei Landtage eingezogen. In Thüringen und Brandenburg erzielte sie sogar zweistellige Ergebnisse. Nun will die Partei auch in Westdeutschland Fuß fassen - dafür fehlen aber noch Mitglieder.
USA und andere Nato-Staaten beginnen Manöver in der Ukraine
Ukraine-Konflikt
Unter Führung der USA haben mehrere Nato-Staaten mit einem Manöver in der Ukraine begonnen. 1200 Soldaten aus 15 Staaten beteiligen sich an der Übung, auch Deutschland ist mit drei Soldaten vertreten. Doch das Manöver mit dem Namen "Rapid Trident" wird von Russland heftig kritisiert.
Schwedens Regierungschef tritt nach Wahlniederlage zurück
Schweden
Fredrik Reinfeldts Tage als Schwedens Regierungschef sind gezählt. Der Konservative wurde nach acht Jahren abgewählt. Die Sozialdemokraten streben nun zurück an die Macht - und brauchen dafür starke Partner. Denn die Rechtspopulisten feiern sich schon als "Königsmacher".
AfD zieht in zwei weitere Landtage ein - die FDP ist raus
Landtagswahlen
Rot-Rot-Grün ist in Thüringen möglich, die SPD in Brandenburg siegreich: In beiden Ost-Ländern kommt den Sozialdemokraten trotz höchst unterschiedlicher Ergebnisse die Schlüsselrolle zu. Die eurokritische AfD düpiert erneut die etablierten Parteien - und bereitet vor allem der CDU Kopfzerbrechen.
Die AfD lehrt die Konkurrenz das Fürchten - ein Kommentar
Landtagswahlen
Die AfD eilt derzeit von Wahlerfolg zu Wahlerfolg, so auch am Sonntag bei den Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg. Sie fährt satte Resultate bis in zweistellige Bereiche ein — und lehrt die Konkurrenz das Fürchten. Und was machen die Etablierten? Sie stehen ratlos vor dem Phänomen.