Abi-Aufgabenpool für alle 16 Bundesländer

Auf dem Weg zu einem einheitlicheren Abitur sind die Bildungsminister der Länder mit der Nutzung eines gemeinsamen Aufgabenpools ab 2017 vorangekommen. Dies beschloss beschloss die Kultusministerkonferenz (KMK) einstimmig bei ihrer Sitzung am Freitag.


Erstmals wurde nun eine Aufgabensammlung von beispielhaften Abituraufgaben zur Orientierung zusammengestellt. Dieser Pool enthält für die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch Aufgaben sowie die dazugehörigen Kriterien und Bewertungshinweise. Dabei soll das Ziel „nicht Gleichförmigkeit, aber Gleichwertigkeit“ sein. Die Länder könnten, müssten aber nicht für ihr jeweiliges Abitur auf den Pool zugreifen.


Der KMK-Beschluss sei angesichts jahrzehntelanger Unterschiedlichkeit des Abiturs in den Ländern „ein Meilenstein“. Die Vergleichbarkeit des Abiturs in den Ländern war zuletzt durch Statistiken ins Gerede geraten, wonach die Quote der Einser-Abis in den Ländern extrem unterschiedlich ausfällt.