Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Landtag

Abgeordneter, männlich, um die 50 - im Landtag fehlt Frauenpower

20.07.2012 | 18:06 Uhr
Weibliche Doppelspitze, aber ansonsten ist es um die Frauen in der nordrhein-westfälischen Landespolitik schlecht bestellt.

Düsseldorf.   Der typische Abgeordnete im Düsseldorfer Landtag ist männlich und um die 50. Die Männer sind aber nicht nur im Parlament in der Überzahl, sondern auch in der Regierung. Ihr erstes Kabinett hatte Hannelore Kraft noch mit sechs Männern und sechs Frauen bestückt. Jetzt haben Frauen nur noch wenig zu melden.

Als Hannelore Kraft vor fast genau zwei Jahren zum ersten Mal ihr Regierungskabinett vorstellte, strebte sie nach Historischem. „Es wird“, sagte die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, „ein Kabinett geben, was genauso viele Männer wie Frauen hat.“ Stolz fügte sie hinzu: „Ich glaube, das ist das erste Mal in Deutschland der Fall.“

Nun, das erste Kabinett war schnell Geschichte, und im zweiten Anlauf ging es schon nicht mehr so ambitioniert zu. Mit der neuen Ressortverteilung kam ein 13. Ministerposten hinzu, und der fiel an einen Mann. Das ausgewogene Geschlechterverhältnis in der rot-grünen Landesregierung ist dahin. Trotz der weiblichen Doppelspitze war es nur eine Episode.

Insgesamt 70 Frauen

Auch im NRW-Landtag ist es um die Frauenpower schlecht bestellt. Der typische Abgeordnete ist männlich, um die 50. Der Anteil weiblicher Abgeordneter erreicht nicht einmal 30 Prozent. Das jedoch ist am wenigsten Rot-Grün anzulasten. Die regierungstragenden Fraktionen zählen noch die größten Frauenanteile in ihren Reihen. Bei CDU, FDP und Piraten dominieren die Männer deutlich.

Von den insgesamt 237 Landtagsabgeordneten sind 70 Frauen. Davon wiederum gehören allein 48 den Fraktionen von SPD und Grünen an, die es zusammen auf 80 Männer bringen. Für die CDU sitzen 15 Frauen und 52 Männer im Landtag, für die FDP vier Frauen und 18 Männer, für die Piraten drei Frauen und 17 Männer.

Dabei haben sich die Zahlen bei der arg geschrumpften CDU gegenüber dem vorherigen Landtag sogar leicht verbessert. Mit einem Anteil von 22,4 Prozent haben die Frauen in der Fraktion von zuvor 14, 9 Prozent aufgeholt.

Diese Minister regieren NRW - Das...

Die Grünen-Fraktion überschreitet beim Frauenanteil mit 51,7 Prozent als einzige die 50-Prozent-Marke; der Wert geht aber von zuvor 52,2 Prozent leicht zurück. Die SPD folgt mit 33,3 Prozent und verbessert sich von zuvor 28,4.

Die niedrigsten Werte haben FDP (18,2 Prozent) und Piraten (15 Prozent), für die eine Quote ein Fremdwort ist. Die Liberalen Frauen in NRW machen sich seit langem vergebens für eine entsprechende Messlatte stark. Die Piraten finden das ganze Thema unerquicklich.

Quorum oder Quote bieten aber keine Gewähr für eine angemessene Vertretung der Frauen. Die CDU unterschreitet ihr selbstgestecktes Ziel von einem Drittel, die SPD bleibt klar hinter ihrer 40-Prozent-Quote zurück.

Höchstes Durchschnittsalter bei CDU

Überraschendes fördert auch der Blick auf das Alter der Abgeordneten zutage. Der Altersdurchschnitt aller Abgeordneten im Landtag liegt bei 48 Jahren. Die älteste Fraktion ist die der CDU mit einem Durchschnittsalter von 52 Jahren gefolgt von der SPD-Fraktion mit 51 Jahren. Mit durchschnittlich 49 Jahren ist die Grünen-Fraktion etwas jünger. Die FDP-Abgeordneten sind im Schnitt 45 Jahre alt, und auch die Piraten sind mit einem Durchschnittsalter von 43 Jahren nicht mehr ganz so jung, wie man meint. Von den sieben jüngsten Abgeordneten, die bis 30 Jahre alt sind, gehören der SPD und der Piratenpartei je einer, den Grünen drei und der FDP zwei an.

Petra Kappe

Kommentare
22.07.2012
13:03
Abgeordneter, männlich, um die 50 - im Landtag fehlt Frauenpower
von Unverkennbar | #12

Wo ist der Unterschied, ob sich jetzt Männer oder Frauen von Lobbyisten "überzeugen" lassen?

Funktionen
Aus dem Ressort
Türkei rügt Gaucks Völkermord-Aussage als unverzeihlich
Armenier-Massaker
Es knirscht zwischen der Türkei und Deutschland, weil der Bundespräsident die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord bezeichnet.
Obamas Drohnen-Beichte muss Folgen haben
Drohnenkrieg
Amerika weiß in der Regel nicht, wen es da tötet, wenn die Drohnen starten. Es gibt keine unabhängige Instanz, die über Leben und Tod entscheidet.
Polen verweigert Putins "Nachtwölfen" die Einreise
Rocker
Polen sagt Nein zur umstrittenen Siegesfahrt der russischen "Nachtwölfe". Die Biker dürfen nicht einreisen bei ihrer Tour von Moskau nach Berlin.
Groschek zu Gaffern: „Kein Recht auf Selfies mit Opfern"
Schaulustige
Neugier ist menschlich, kann aber ausufern: Nun soll mobiler Sichtschutz den Blick auf Opfer versperrn. Es dauert allerdings, bis er vor Ort ist.
Tausende Kumpel demonstrieren - Angst um Zukunft der Reviere
Kohle
Der Streit um die Zukunft der Kohle treibt Befürworter wie Gegner auf die Straße. Gewerkschaften und Politiker fürchten um die Zukunft der Reviere.
article
6901099
Abgeordneter, männlich, um die 50 - im Landtag fehlt Frauenpower
Abgeordneter, männlich, um die 50 - im Landtag fehlt Frauenpower
$description$
http://www.derwesten.de/politik/abgeordneter-maennlich-um-die-50-im-landtag-fehlt-frauenpower-id6901099.html
2012-07-20 18:06
Politik