Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Afghanistan

5000 Dollar für Kundus-Opfer „lächerlich“

06.08.2010 | 13:15 Uhr
5000 Dollar für Kundus-Opfer „lächerlich“

Berlin. Der frühere afghanische Handelsminister Amin Farhang hat das Bundeswehrangebot von 5000 Dollar zur Entschädigung von Opferfamilien des Luftschlags von Kundus als „lächerlich“ bezeichnet.

„5000 Dollar sind in Afghanistan nicht viel Geld. Das entspricht etwa 20000 Afghanis. Diese Summe ist lächerlich“, sagte Farhang am Freitag auf Radio Eins vom RBB.

Am Donnerstag hatte das Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass die Familien der insgesamt 102 Toten und überlebenden Verletzten jeweils 5000 US-Dollar (umgerechnet etwa 3800 Euro) als „Unterstützungsleistung“ erhalten sollen.

Farhang sagte, er habe nach dieser Ankündigung mit afghanischen Verantwortlichen gesprochen. „Und viele waren enttäuscht hier in Kabul.“ Zudem sei er persönlich enttäuscht, dass die Bundeswehr die Zahlungen nicht als Entschädigung deklarieren will. „Ich rede nicht über Schuld oder Unschuld. Aber da sind Menschen getötet worden. Und das afghanische Blut darf nicht so billig gehandelt werden.“

Das Verteidigungsministerium hatte die Zahlungen nach „landestypischen Art und Sitte“ gerechtfertigt. In gleicher Höhe waren auch die Angehörigen der fünf afghanischen Soldaten entschädigt worden, die am Karfreitag bei Kundus versehentlich von der Bundeswehr getötet worden waren. Damals hatten deutsche Soldaten auf zwei zivile Fahrzeuge gefeuert, die trotz Aufforderung nicht angehalten hatten. Später stellte sich heraus, dass es sich um Wagen der Afghan National Army (ANA) handelte. (DDP)

DerWesten

Kommentare
06.08.2010
22:39
5000 Dollar für Kundus-Opfer „lächerlich“
von Kritischerkritiker | #26

@18
Sie sind weltfremd und ein *********, der lieber Geld an Täter zahlen würde, als auch nur einen gefallenen deutschen Soldaten zu betrauern, der...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kaum Chancen in Deutschland für ein neues Homo-Eherecht
Gleichstellung
Mehrheit für Homo-Ehe in Irland belebt Diskussion in Deutschland. Aber die Union blockiert die volle Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften
Der künftige „Präsident aller Polen“ gibt Rätsel auf
Andrzej Duda
Andrzej Duda gewann in Polen überraschend die Stichwahl gegen Amtsinhaber Komorowski. Bis vor kurzem war er völlig unbekannt.
IS-Miliz bedroht nach Palmyra-Fall Damaskus und Bagdad
Islamischer Staat
Der IS-Vormarsch scheint derzeit nicht zu stoppen. Schwäche und Unfähigkeit der arabischen Staaten spielen der Terrorarmee in die Hände. Eine Analyse.
Schweiz nennt Namen möglicher deutscher Steuerbetrüger
Steuern
Die Schweiz als Steuerparadies? Seit die Fahnder durch den Kauf von Bankdaten-CDs in der Vorhand sind, ist es für Steuerhinterzieher brenzlig.
Zahl fremdenfeindlicher Attacken ist dramatisch gestiegen
Extremismus
Rechtsextreme Straftaten haben seit Oktober vergangenen Jahres in Deutschland deutlich zugenommen. Das zeigen jetzt Zahlen der Bundesregierung.
article
3432460
5000 Dollar für Kundus-Opfer „lächerlich“
5000 Dollar für Kundus-Opfer „lächerlich“
$description$
http://www.derwesten.de/politik/5000-dollar-fuer-kundus-opfer-laecherlich-id3432460.html
2010-08-06 13:15
Politik