Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Politik

1.400 Lagerplätze in Deutschland für Atommüll

26.03.2013 | 19:08 Uhr
Foto: /x

Obwohl das Zwischenlager im niedersächsischen Gorleben ab sofort für weitere Castorbehälter mit Atommüll gesperrt ist, gibt es in Deutschland kein Platzproblem für hochradioaktive Abfälle.

Düsseldorf (dapd). Obwohl das Zwischenlager im niedersächsischen Gorleben ab sofort für weitere Castorbehälter mit Atommüll gesperrt ist, gibt es in Deutschland kein Platzproblem für hochradioaktive Abfälle. "Das Bundesamt für Strahlenschutz hat bundesweit in den dezentralen Zwischenlagern - auf Antrag und Sicherheitsnachweis der Anlagenbetreiber - rund 1.400 Stellplätze für Transport- und Lagerbehälter, wie beispielsweise Castorbehälter, genehmigt", sagte Monika Hotopp vom Bundesamt für Strahlenschutz am Dienstag "Handelsblatt Online". Bislang seien 316 Stellplätze belegt.

In Deutschland gibt es drei zentrale Lager: Gorleben, Ahaus in Nordrhein-Westfalen und das Zwischenlager Nord im vorpommerschen Rubenow. Darüber hinaus bestehen zwölf dezentrale Lager, die auf dem Gelände von Kernkraftwerken errichtet wurden.

Laut "Handelsblatt"-Informationen wird das Bundesamt für Strahlenschutz in seinem Jahresbericht für 2012 einen Anstieg der Castorenzahl in den dezentralen Lagern um 27 auf 316 vermelden. Ende 2008 waren es noch 198 Castoren. In den drei zentralen Zwischenlagern befinden sich 243 Behälter mit hochradioaktivem Material.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Verzichtet Griechenlands Regierung doch auf das Referendum?
Griechenland
Griechenland steuert auf die Volksabstimmung zu: Ja oder Nein zum EU-Sparpaket. Berichten zufolge erwägt Athen indes, das Referendum noch abzusagen.
Bayern will Atommüll in Nordrhein-Westfalen zwischenlagern
Atommüll
Ab 2018 sollen Castoren mit hochangereichertem Uran von Garching nach Ahaus rollen. Pikant: Die Bayern selbst lassen gerade keine Castoren ins Land.
Tauglichkeitstests für Piloten sollen verbessert werden
Germanwings-Unglück
Taskforce zur Flugsicherheit stellt Ergebnisse vor – und die Luftfahrtbranche kündigt Änderungen an. Etwa bei der psychologische Betreuung.
Trampel Donald Trump - Entsetzen über rassistische Ausfälle
US-Milliardär
Einiges ließen sie Donald Trump durchgehen, jetzt haben selbst die republikanischen Parteifreunde genug von den Eskapaden des exzentrischen Baulöwen.
Attacken auf Flüchtlingsheime beschämen den Innenminister
Asylbewerberheime
Allein in diesem Jahr gab es bereits 175 Attacken auf Asylbewerberunterkünfte. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sucht nach Erklärungen.
7771468
1.400 Lagerplätze in Deutschland für Atommüll
1.400 Lagerplätze in Deutschland für Atommüll
$description$
http://www.derwesten.de/politik/1-400-lagerplaetze-in-deutschland-fuer-atommuell-id7771468.html
2013-03-26 19:08
Atom,Endlager,Gorleben,
Politik