Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Panorama

Zwischenfall im Condor-Ferienflieger nach Gran Canaria

23.03.2013 | 19:19 Uhr
Foto: /AP/Matthias Schrader

An Bord eines Urlaubsfliegers von Hamburg nach Gran Canaria ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Nachdem ein "unbekannter Geruch" aufgetreten sei, habe die Cockpit-Besatzung zur Landung Sauerstoffmasken angelegt, teilte das Unternehmen Condor am Samstag mit. Das Flugzeug sei sicher am Zielflughafen Las Palmas angekommen. Allerdings hätten drei Flugbegleiter über Unwohlsein geklagt.

Las Palmas/Berlin (dapd). An Bord eines Urlaubsfliegers von Hamburg nach Gran Canaria ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Nachdem ein "unbekannter Geruch" aufgetreten sei, habe die Cockpit-Besatzung zur Landung Sauerstoffmasken angelegt, teilte das Unternehmen Condor am Samstag mit. Das Flugzeug sei sicher am Zielflughafen Las Palmas angekommen. Allerdings hätten drei Flugbegleiter über Unwohlsein geklagt.

Der Vorfall mit der Maschine, an deren Bord sich 242 Passagieren befanden, habe sich bereits am Freitag ereignet. Bei den Reisenden sowie den weiteren fünf Besatzungsmitgliedern seien keine Beschwerden aufgetreten, hieß es weiter.

Demgegenüber hatte "Spiegel-Online" einen Passagier mit den Worten zitiert, er habe während des gesamten Flugs Kopfschmerzen gehabt und ihm sei leicht übel gewesen. Der Passagier sagte: "Es roch nach verbranntem Plastik oder wie verdampftes Öl, auf jeden Fall ein chemischer Geruch".

Nach dem Aussteigen der Passagiere habe die Besatzung nach den Ursachen für den Geruch gesucht. Dabei sei dieser erneut aufgetreten und zwei Flugbegleiter hätten "für kurze Zeit das Bewusstsein verloren", teilte Condor mit. Sie seien ins Krankenhaus gekommen, hätten es aber inzwischen wieder verlassen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Verdacht auf Steuernhinterziehung bei Fernsehkoch Lafer
Staatsanwaltschaft
Gegen den Fernsehkoch Johann Lafer besteht der Verdacht auf Steuerhinterziehung. Am Montag durchsuchten 45 Beamte Lafers Restaurant in Stromberg und seine Kochschule in Guldental. Die Staatsanwaltschaft will die Unterlagen und elektronische Dateien auswerten.
Foodwatch sucht wieder die größten Werbelügen
Werbelügen
Hühnersuppe ohne Huhn, falsche Gesundheitsversprechen und irreführende Behauptungen. Die Verbraucher-Organisation Foodwatch vergibt wieder den "Goldenen Windbeutel" für die größte Werbelüge des Jahres. Fünf Produkte sind nominiert, den Gewinner küren die Verbraucher per Abstimmung.
Promi-Nacktbilder zeigen, wie unsicher private Daten sind
Hacker
Die Veröffentlichung gestohlener Nackfotos von Stars wie Jennifer Lawrence zeigt, wie anfällig die Datensicherheit im Internet für alle ist. Manche finden Logins mit Kennwort nicht mehr zeitgemäß. Im Netz wird aber auch eine ganz andere Frage diskutiert: Müssten Promis nicht vorsichtiger sein?
Hühnersuppe ohne Huhn - Foodwatch sucht größte Werbelügen
Werbelügen
Hühnersuppe ohne Huhn, falsche Gesundheitsversprechen und irreführende Behauptungen. Die Verbraucher-Organisation Foodwatch vergibt wieder den "Goldenen Windbeutel" für die größte Werbelüge des Jahres. Fünf Produkte sind nominiert, den Gewinner küren die Verbraucher per Abstimmung.
Pirate-Bay-Mitgründer steht in Dänemark vor Gericht
Datendiebstahl
Bis zu sechs Jahre Haft drohen dem Mitgründer der Filesharing-Website "Pirate Bay", Gottfrid Svartholm Warg. Der steht in Dänemark wegen Datendiebstahls vor Gericht. Er soll seit Frühjahr 2012 im Auftrag eines mitangeklagten Dänen öffentliche Datenbanken gehackt und Datensätze kopiert haben.