Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Panorama

Zwei Menschen bei Massenkarambolage auf A 6 getötet

19.02.2013 | 18:59 Uhr
Foto: /dapd/Juergen Kuemmerle

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 im Landkreis Schwäbisch Hall sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden mindestens drei Menschen schwer und mehr als 20 Personen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

Wolpertshausen (dapd-bwb). Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 im Landkreis Schwäbisch Hall sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden mindestens drei Menschen schwer und mehr als 20 Personen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

Der Polizei zufolge soll vor dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Wolpertshausen und Kirchberg an einem Lastwagen der Turbolader geplatzt sein. Das hatte für eine enorme Rauchentwicklung auf der A 6 gesorgt. Über 20 Autos und 12 Lastwagen fuhren daraufhin ineinander. Mindestens ein Fahrzeug soll gebrannt haben.

An der Unfallstelle wurden Zelte aufgestellt, in denen Verletzte versorgt wurden. Zudem waren mehrere Rettungshubschrauber und Notfallseelsorger im Einsatz. Die Autobahn wurde voll gesperrt. In beide Richtungen staute sich der Verkehr jeweils auf über 15 Kilometer Länge. Wie lang die Sperrung andauert, war am frühen Dienstagabend unklar.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Aus dem Ressort
Vogelgrippe erstmals bei europäischem Wildvogel nachgewiesen
Tierseuche
In Europa steigt die Bedrohung durch den Vogelgrippe-Typ H5N8: Bei Rügen wurde der Erreger erstmals bei einem Wildvogel entdeckt. In den Niederlanden ist ein dritter Mastbetrieb befallen. Am Montag ist ein Krisentreffen in Berlin geplant.
Elf Schwerverletzte bei Busunfall in Brandenburg
Unfall
Bei einem Reisebusunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme in Brandenburg sind am Sonntagmorgen elf Menschen schwer verletzt worden. Ein polnische Bus war am Sonntagmorgen eine Böschung hinab gestürzt. Er kam aus Nordrhein-Westfalen und war auf dem Weg nach Nordpolen.
Explosion in Londoner Hotel -"Plötzlich war es stockdunkel"
Unglück
Ein lauter Knall, bebende Fußböden und Dunkelheit: Kurz vor Mitternacht wurden die Gäste des Londoner Nobelhotels Hyatt Regency aus dem Schlaf gerissen. Die Explosion ist vermutlich von einer leckgeschlagenen Gasleitung verursacht worden. Einige mussten im Nachthemd das Haus verlassen.
Schütze von Newtown blieb vor Blutbad drei Monate im Zimmer
Massaker
Vor fast zwei Jahren löste das Massaker an der Grundschule in Newtown weltweit Erschütterung aus. Ein neuer US-Untersuchungsbericht gibt Einblicke in die Entwicklung des Täters. Es gab Warnzeichen, die offenbar nicht richtig verstanden wurden.
Hitler-Aquarell erzielt bei Versteigerung 130.000 Euro
Hitler-Aquarell
Für 130.000 Euro ist ein von Adolf Hitler gemaltes Aquarell am Samstag in Nürnberg von einem anonymen Käufer ersteigert worden. Das Bild gehe vermutlich in den Nahen Osten, sagte eine Sprecherin des Auktionshauses. Insgesamt zwölf Interessenten hätten bei der Versteigerung mit geboten.