Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Ansteckung

Zika-Virus: Erste Infektion durch Sex in Frankreich

27.02.2016 | 17:28 Uhr
Zika-Virus: Erste Infektion durch Sex in Frankreich
Bei ungeborenen Kindern kann das Zika-Virus Missbildungen verursachen. Foto: REUTERS

Paris.  Zum ersten Mal wurde das gefährliche Zika-Virus jetzt auch in Europa durch ungeschützten Sex von einem Menschen zum anderen übertragen.

In Frankreich ist die erste Zika-Infektion im Land durch ungeschützten Sex nachgewiesen worden. Der Fall sei bei einer nicht schwangeren Frau gemeldet worden, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Samstag berichtete.

Die Frau sei durch ihren Lebensgefährten infiziert worden, der aus Brasilien zurückgekehrt sei, bestätigte Frankreichs Gesundheitsministerin Marisol Touraine der Nachrichtenagentur.

Eine Zika-Infektion durch Geschlechtsverkehr wurde Anfang Februar auch aus Texas gemeldet. Das tropische Virus steht in Verdacht, Fehlbildungen bei Ungeborenen zu verursachen. Es wird vor allem durch bestimmte Mückenstiche übertragen. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
„Tatort“: Boerne in Lebensgefahr
Bildgalerie
ARD-Krimi
Heinz Hoenig feiert 65. Geburtstag
Bildgalerie
Schauspieler
article
11604615
Zika-Virus: Erste Infektion durch Sex in Frankreich
Zika-Virus: Erste Infektion durch Sex in Frankreich
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/zika-virus-erste-infektion-durch-sex-in-frankreich-id11604615.html
2016-02-27 17:28
Panorama