ZDF-Pensionär Guido Knopp macht wieder Fernsehen

Da war er noch Mainzelmann: Prof. Dr. Guido Knopp
Da war er noch Mainzelmann: Prof. Dr. Guido Knopp
Foto: Kerstin Bänsch/ZDF
Was wir bereits wissen
Erst vor kurzem ging Deutschlands bekanntester TV-Historiker in den Ruhestand. Jetzt kehrt der ehemalige Mainzelmann ins Fernsehgeschäft zurück – für die Berliner Produktionsfirma AVE. Seine neue Aufgabe erinnert an die alte.

Berlin.. Der ZDF-Pensionär Guido Knopp (65) ist wie die legendäre Krimi-Figur Pater Brown: Er kann es nicht lassen. Der Ruhestand war ihm wohl zu ruhig - jetzt heuert Deutschlands bekanntester TV-Historiker bei einer Berliner Produktionsfirma an. Sein neues Thema entspricht seiner alten Aufgabe.

Der TV-Historiker Guido Knopp wechselt zum Team der AVE Gesellschaft für Fernsehproduktion, wie das Berliner Unternehmen am Montag mitteilte. Der vielfach ausgezeichnete Fernsehmann (Emmy, Goldene Kamera) baut dort eine eigene History-Abteilung auf und plant neue Geschichtsformate mit der AVE.

„Im Ruhestand ergeben sich für mich neue Möglichkeiten“

„Im Ruhestand ergeben sich für mich neue Möglichkeiten“, wird der 65-Jährige zitiert. „Ab sofort setze ich meine TV-Ideen bei der AVE und der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck um und freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit. Schon die Anlaufphase hat bislang enorm viel Spaß gemacht“, erklärte Knopp, der erst im Februar nach mehr als 34 Jahren seinen Schreibtisch beim ZDF geräumt hatte.

ZDF Gemeinsam mit seinem jungen Team in der AVE plant Guido Knopp neue non-fiktionale History-Reihen. Außerdem steht die Entwicklung und Produktion von großen fiktionalen Fernseh-Filmen und TV-Events zu bedeutenden historischen Themen und Ereignissen an. „Wir freuen uns sehr, dass wir einen so kompetenten und renommierten Publizisten für uns gewinnen konnten“, sagte AVE-Chef Walid Nakschbandi.

AVE liefert den Öffentlich-Rechtlichen zu

Die AVE Gesellschaft für Fernsehproduktion ist ein Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (Fischer Verlag, „Die Zeit“). Seit Mitte der 80er-Jahre produziert die AVE nach eigener Darstellung Informationssendungen, Talkshows und anspruchsvolle Unterhaltungs- und Kultursendungen ebenso wie Reportagen und Dokumentationen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft für öffentlich-rechtliche TV-Anbieter.