Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Foto Wettbewerb

World Press Photo Award

18.02.2013 | 17:56 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Das Gewinnerfoto des World Press Photo Award 2013 schoss der Fotograf Paul Hansen im November 2012 in Gaza-Stadt. Der zwei-jährige Suhaib Hijazi und sein älterer Bruder Muhammad wurden bei einem israelischen Raketenangriff getötet. Familienmitglieder tragen die beiden in eine Moschee zur Beisetzung.
Das Gewinnerfoto des World Press Photo Award 2013 schoss der Fotograf Paul Hansen im November 2012 in Gaza-Stadt. Der zwei-jährige Suhaib Hijazi und sein älterer Bruder Muhammad wurden bei einem israelischen Raketenangriff getötet. Familienmitglieder tragen die beiden in eine Moschee zur Beisetzung.Foto: Paul Hansen, Schweden, Dagens Nyheter

Der World Press Photo Award wird jedes Jahr an die weltweit stärksten Fotografien aus der Nachrichtenwelt verliehen. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Gewinnerbilder des Wettbewerbs.

Fotostrecken aus dem Ressort
Ultra Music Festival in Miami
Bildgalerie
EDM-Event
Let's Dance lässt Stars tanzen
Bildgalerie
Show-Format
51. Grimme-Preis in Marl
Bildgalerie
Preisverleihung
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Explosion in New York
Bildgalerie
Unglück
Populärste Fotostrecken
Demo-Samstag in Dortmund
Bildgalerie
Aufmärsche
RWE unterliegt Rödinghausen
Bildgalerie
Regionalliga
Neonazis am Hauptbahnhof
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
'Wat 'ne herrliche Welt'
Bildgalerie
REVUE-Komödie
Eismachen
Bildgalerie
Witten
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Kommentare
12.03.2013
14:22
World Press Photo Award
von powerjogi | #5

Das Foto mit den Stieren wirkt auf mich am meisten.

07.03.2013
21:57
World Press Photo Award
von feierabend | #4

Vor einem Jahr stand ich in der NEW Klerk in Amsterdam um mir die World Press Fotos der vergangenen Jahre anzusehen. Dieser Preis gehört abgeschafft, er ist eklig, widerwärtig und pervers. Was soll an Fotos von toten Kindern so sensationell sein, so spannend? In der Vergangenheit waren es Fotos von getöteten schwarzen Kindern, meistOpfern von Gewalttaten. Sorry, ich stand in dieser Kirche, sah diese entsetzlichen Fotos und musst nur weinen. Soll das der Zweck sein, Menschen zum weinen zu bringen? Oder verstehen sie diese Reporter als die besseren Soldaten? Nein, das verstehe ich nicht unter Menschlichkeit und auf diese Art von Presse sollten gebildete Leser und Menschen mit Herz gut verzichten können.

19.02.2013
15:27
World Press Photo Award
von JulieBergmann | #3

Eine größere Zahl dieser Bilder (auch das "Beste") sind leider doch sehr theatralisch überinszeniert
und zusätzlich noch durch die Photoshop-Schleifmaschine gewandert zu sein.

Das verstehe ich leider nicht unter dem Begriff "Bestes Worldpressfoto".
Da hatten wir schon "echtere" fotografische Augenblicke - noch gar nicht so lang her!

MLG

19.02.2013
14:25
World Press Photo Award
von a_ha | #2

Ich finde die Wahl schlecht.

Es gibt auch für tote Kinder und trauernde Eltern ein Recht auf Würde.
Für mich ist es eine Form von öffentlichen.Voyeurismus.

19.02.2013
11:10
World Press Photo Award
von K.J.Schmitz | #1

Selbstverständlich waren diese beiden Kinder gefährliche Terroristen, die das Leben der Israelis auslöschen wollten.



Funktionen
Aus dem Ressort
Moderne Menschen in den Fängen der Wunderheiler
Sekten
Jahresbilanz von „Sekteninfo NRW“ aus Essen: Verzweifelte Menschen vertrauen sich Scharlatanen an. Auch Scientology und die Zeugen Jehovas sind aktiv.
Mein Tag ohne Strom - ein Selbstversuch in Sachen Energie
Selbstversuch
Bei der "Earth Hour" wird eine Stunde lang das Licht ausgemacht. Eine Stunde? Da geht mehr! Andreas Böhme wagt den Selbstversuch: ein Tag ohne Strom.
Höchstes Gericht spricht Amanda Knox vom Mordvorwurf frei
Urteil
Nach vier Gerichtsinstanzen hat das oberste Gericht Italiens jetzt für ein überraschendes Ende im Fall Amanda Knox gesorgt: Freispruch.
Co-Pilot reiste als Jugendlicher häufig in Absturzgegend
Unglück
Copilot Andreas Lubitz kannte sich laut einem Medienbericht in der Unglücksgegend aus. Er sei mehrfach mit dem Segelflugverein in die Region gereist.
Let's Dance – Hartwich nervt bei Siegeszug von Sarpei
Let's Dance
Hartwich konnte sich bei Let's Dance Sarpei- und Schalke-Sprüche nicht verkneifen. Während sich Steves steigerte, flog ein anderer Vox-Star raus.
gallery
7632913
World Press Photo Award
World Press Photo Award
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/world-press-photo-award-2013-id7632913.html
2013-02-18 17:56
Panorama