Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Album

Richard Hawley kehrt auf dem neuen Album zurück zum Rock’n’Roll

25.05.2012 | 19:10 Uhr
Richard Hawley kehrt auf dem neuen Album zurück zum Rock’n’Roll
Richard Hawley sang für Lisa Marie Presley. Foto: Steve Gullick

Essen.   Songschreiber Richard Hawley singt auf seinem neuen Album trübselige Lieder über Tod und Sonnenschein. Der Mann mit dem sanften Bariton kehrt mit „Standing At The Sky’s Edge“ wieder zurück zum Rock’n’Roll.

Manchmal wird Richard Hawley von seiner Frau gefragt, warum er so trübselige Lieder schreibt. Dann zuckt er mit den Schultern, grübelt bei einem tiefen Zug aus der Zigarette und weiß es am Ende selbst nicht so genau. „Es ist nicht so, dass ich unglücklich verheiratet wäre. Oder ich mit Musik ein Gegenstück zu meinem sonstigen Leben schaffen müsste“, sagt der britische Songwriter. „Ich bin nun mal ein elender Bastard!“

Hawley lacht unter seiner Sonnenbrille hervor. Er trägt schwarze Lederjacke und eine gegelte Tolle. Mit seinem neuen Album „Standing At The Sky’s Edge“ ist der Mann mit dem sanften Bariton wieder beim Rock’n’Roll angekommen. Die Streicher, die seinem letzten Album „Truelove’s Gutter“ so ungeheuer schmeichelten, hat er vollständig verbannt. „Live ist meine Musik viel dynamischer. Das wollte ich auf dieser Platte mit der Band einfangen“, meint er.

So hat es mit ihm und der Musik ja auch angefangen. Stundenlang spielte er als junger Mann Gitarre. „Mit 15 nahm mich mein Onkel mit auf Tour. Wir spielten im Stripclub auf der Reeperbahn. Ich musste aufgrund meines Alters in den Club eskortiert werden.“

Sein Künstler-Ego blühte auf

Erst als Hawley musikalisch mit Jarvis Cocker anbandelte und sich kurz vor der Jahrtausendwende Pulp als Gitarrist anschloss, schien sein Künstler-Ego aufzublühen. Er traute sich mit seinem Crooner-Gesang vors Mikro, veröffentlichte 2001 sein gefeiertes Solo-Debüt.

Auf Studioalbum Nummer Sieben, das er abermals nach einem Platz in seiner Heimatstadt Sheffield benannt hat, klingt sein Sound ungewohnt psychedelisch. Der hymnische Eröffnungssong „She Brings The Sunlight“ mutet an, als hätten The Stone Roses, The Verve und Pulp gemeinsame Sache gemacht. Auf der Single „Leave Your Body Behind“ verpackt Hawley das Thema Tod in Songform und stellt Sinnfragen. „Mein Großvater sagte: Wenn ein alter Mann stirbt, verliert die Welt eine Bibliothek. Aber nun werden seine Gedanken durch mich neu verteilt. Es sind also nicht nur Moleküle, die überleben.“

Gleiches gilt für seinen Helden Elvis Presley. Mit dessen Tochter Lisa Marie sang Hawley 2009 in London bei seinem Konzert ein Duett. „Da gab es diesen Moment, wo ich über das Monitor-Pult schaute, und Lisa Marie mit ihrer Mutter Priscilla dort stehen sah. Das war für mich unglaublich.“

Ein Song mit Lisa Marie Presley

Der gemeinsam geschriebene Song „Weary“ wird auf Lisa Maries Album erscheinen. „Sie hat mich um Zusammenarbeit gebeten, nachdem sie meine Platten gehört hatte“, berichtet Hawley. „Meine Musik verteilt sich wie Tinte im Wasser. Es ist komisch, an welch außergewöhnliche Ecken sie es schafft.“

  • Richard Hawley „Standing At The Sky’s Edge“ (Parlophone/EMI)

Katja Schwemmers


Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Wandern Körper und Geist auf Hochtouren bringen kann
Wandern
Nicht nur zu Ostern bringt ein Spaziergang unsere Gedanken ordentlich auf Trab. Das Wandern fördert die Kreativität. Denn körperliche Bewegung und geistige Beweglichkeit hängen zusammen. Das meinen nicht nur Dichter und Philosophen, sondern auch Psychologen – und bewiesen es in einem Experiment.
Expertenrat am Wanderpfad
Wandern
Der Wanderexperte Uli Auffermann hat mehrere Wanderführer geschrieben. Im Gespräch erklärt er uns, wie man in unserer Region auf Entdeckungsreise geht, wie gut die heimischen Strecken touristisch erschlossen sind - und warumes gut sein kann, sich einfach treiben zu lassen.
Wie ein Ei Spitzenköchin Lea Linster glücklich macht
Spitzenküche
Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster spricht im Interview über Osterhasen, Kostbares in Schale und die große Kunst, trotz Wohlstand die beste aller Küchen im Dorf zu lassen. Eine Begegnung mit einer Frau, die es an die Spitze ihrer Zunft geschafft hat und darüber äußerst charmant geblieben ist.
Körperteile und Prothesen aus dem Drucker
Digitale Revolution
Durch die 3D-Druckertechnik werden wir bald Metallstücke oder Körpergewebe künstlich herstellen. Eine Entwicklung, die laut Expertenmeinung die Gesellschaft und die Wirtschaft revolutionieren wird. Von dort bis zum Replikator aus „Star Trek“ ist es nur noch ein kleiner Schritt.
Die Hölle für Braunbären hinter Käfiggittern
Tierschutz
In Polen sind die letzten drei Braunbären aus illegaler Privathaltung an den Zoo von Posen übergeben worden. Für die Tiere bedeutet es das Ende eines lebenslangen Martyriums und die Aussicht auf ein artgerechtets Ende ihres Lebens.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
Die Beauty-Trends
Video
Schönheit