Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Hörbuch

Margot Käßmann, von der Lippe und die Bibel

16.12.2011 | 17:45 Uhr
Margot Käßmann, von der Lippe und die Bibel
Kann auch einfühlsam: Jürgen von der Lippe. Foto: Martin Möller

Der Komiker erzählt überraschend gut aus der „Bibel für Kinder“, die die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche geschrieben hat. Jenseits der erwartbaren Pointenhuberei geht Jürgen von der Lippe es ganz sacht an. Ein Glücksfall.

Kürzlich trat Jürgen von der Lippe bei Carmen Nebel auf und erzählte einen abgestandenen Stammtischwitz nach dem anderen. Es war armselig bis erbärmlich. Einen Tag später fiel dem Autor dieser Zeilen ein Hörbuch in den Schoß: „Die Bibel für Kinder – gelesen von Jürgen von der Lippe“.

Zugegeben: Die oben beschriebene Chronologie erschwert eine vorurteilsfreie Rezension. Sie erschwert aber keineswegs, zu sagen: Das Ergebnis ist ein ganz wunderbares Hörbuch. Erwachsene, die nicht sitzen bleiben und lauschen, nachdem sie für ihre Kinder den CD-Spieler angeworfen haben, die kann man sich kaum vorstellen.

Einerseits ist das einem klugen Text geschuldet. Margot Käßmann (bis zu ihrem Rücktritt 2010 Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland) hat ihn verfasst. Behutsam, aber nie läppisch, deutend, aber nicht einengend erzählt sie, wie Gott am Anfang das Dunkel wegschob und es ihm Spaß machte, ganz unterschiedliche Tiere zu erfinden. Kain und Abel, die Plagen Ägyptens, Daniel in der Löwengrube oder die Josefsgeschichte: Käßmann konzentriert sich dabei auch auf die ans Abenteuerliche grenzenden Geschichten. Auf jene also, die kindliche Fantasie besonders anregen, die bannen und faszinieren.

Sacht kriecht die Schlange zu Adam und Eva

Und Jürgen von der Lippe? Der Komiker drückt gegen jede Erwartung nicht auf die Pointenhupe, lässt ganz sacht und ohne Grimassenziehen die Schlange ins Leben von Adam und Eva kriechen. Wenn er von Gott erzählt, vom braven Noah, von den Aufmüpfigen und den Mutigen, dann hat das weder den Ton des behäbig Altväterlichen, noch schmeißt sich von der Lippe im Stil eines Kinderliederplärrers billig ran.

Generationenprojekt für Herz und Ohr

160 Minuten sind das, einteilen sollte man sie sich. Weil es viel nachzudenken und nachzubesprechen gibt. Und – Hand aufs Herz – wissen Sie noch, wie Daniel aus der Löwengrube kam? Also im Grunde ein Generationenprojekt für Herz und Ohr. Bald ist ja auch Weihnachten . . .

  • Margot Käßmann/ Jürgen von der Lippe: Die Bibel für Kinder, 2 CDs, der audioverlag, ca. 13 Euro, ab 5 Jahre

Lars von der Gönna



Kommentare
Aus dem Ressort
So lacht das Revier – Kabarettisten-Wettstreit mit Hot Rods
Comedy-Serie
Der Pianist Timm Beckmann und der Gitarrist Tobias Janssen sind Pro:c-dur. Auf der Bühne lassen die Kabarettisten Klassik gegen Rock antreten. Nun brachten sie den Musik-Wettstreit auch auf die Straße: Das Duo fuhr mit Mini-Hot-Rods am Essener Baldeneysee um die Wette. Wer gewinnt?
Nicht mit mir – Wie Menschen das Nein-Sagen lernen
Psychologie
Das „Nein“ kann man lernen. Doch es auch wirklich auszusprechen, fällt oft schwer. Weil man nicht unfreundlich sein will, sich einfach nicht richtig traut oder gar Ablehnung befürchtet. Doch wer immer nur „Ja“ sagt, der sagt auf Dauer „Nein“ zu sich selbst.
Ein wahrer Wende-Krimi – Das Geheimnis der SED-Millionen
25 Jahre Mauerfall
Vor mehr als 20 Jahren musste der Fahnder Uwe Schmidt, in Berlin der „Kugelblitz“ genannt, ermitteln, wer das gerade vereinigte Deutschland betrog. Die Gelder sind teils bis heute nicht gefunden. Was der pensionierte Chefermittler zu erzählen hat, erinnert an einen Kriminalroman.
Eine Herzensangelegenheit – Das Waffelstübchen in Unna
Mahlzeit
Da kann die Backstube Muffins, Donuts und Cupcakes servieren, bei einer Waffel sagen doch die wenigsten nein. Dass das einfache Gebäck seit Jahrzehnten beliebt ist, erklärt vielleicht auch, warum dieses Café nach 36 Jahren noch nicht zum alten Eisen zählt: das Waffelstübchen in Unna.
Das Dilemma mit den klitzekleinen Zwergkirschen
Kraut & Rüben
Diese Woche hatten wir dann wieder Mücken, die über die Terrasse tanzen, an den Haselsträuchern sind erste Blütenbommel zu sehen und die Kollegin, die Rhododendronblüten gesehen hat, bestritt energisch, dass das nachts im Schlaf war. Aber es ist gewiss: Der Winter wird kommen.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie