Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Roman

Jeder sieht nur das, was er sehen will

14.09.2012 | 16:57 Uhr
Jeder sieht nur das, was er sehen will
Eine griechische Insel ist der Schauplatz für die Irrungen und Verwirrungen in Frayns neuem Buch. Foto: Getty

Michael Frayn hat eine bissig-böse Verwechslungskomödie geschrieben. Damit entlarvt der Autor von „Das Spionagespiel“ die Gesellschaft: Jeder sieht und hört nur das, was er sehen und hören will. Ein kluger und komischer Roman.

Was schiefgehen kann, geht hier schief: Dr. Norman Wilfred ist ein angesehener Wissenschaftler, mit dem sich eine Stiftung auf einer griechischen Insel schmücken möchte. Doch der Redner landet aus Versehen in einem Haus mitten im Nirgendwo, mit falschem Koffer und ebenso falscher Frau. Der Mann, der statt seiner das Feriendomizil beziehen wollte, wittert in der Verwechslung seine Chance: Wenn alle denken, dass er Dr. Norman Wilfred sei, warum soll er dann noch länger Oliver Fox sein?

Mit Selbstbewusstsein, gutem Aussehen und Worthülsen wird dieser lügende Tunichtgut ein Dr. Norman Wilfred, der mehr umschwärmt wird als der echte je zuvor. „Willkommen auf Skios“ heißt der kluge und komische Roman des britischen Theaterautors Michael Frayn, mit dem er die Gesellschaft entlarvt: Jeder sieht nur das, was er sehen will.

Der Mann als Projektionsfläche

Die Assistentin Nikki erhofft sich durch ihre Wahl des Redners einen Karriereschub – und einen neuen Liebhaber. Die Stiftungs-Vorsitzende sieht in ihrem Dr. Norman Wilfred den künftigen Direktor – und eine heilende Hand für ihre Verspannungen am Rücken.

Das Chaos ist vorprogrammiert. Doch selbst beim Ende überrascht der Meister der Missverständnisse, der trotz der rasanten Folge an Irrungen nicht für Verwirrungen beim Leser sorgt. Vielmehr lässt Michael Frayn ein Staunen zurück, mit welcher Leichtigkeit er neue Wahrheiten und Welten schafft. Das kann kein Zufall sein.

  • Michael Frayn: Willkommen auf Skios. Hanser, 285 Seiten, 17,90 Euro

Maren Schürmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Verteidiger der digitalen Daten
IT-Sicherheit
Ruhr-Uni Bochum lehrt IT-Sicherheit. Absolventen sind bei Konzernen und Behörden stark gefragt – und laut Professor Thorsten Holz ist bisher noch keiner von ihnen auf der schiefen Bahn gelandet.
Wie nähert man sich den Werken unserer Zeitgenossen?
Moderne Kunst
Warum sich moderne Kunst oft erst auf den zweiten Blick erschließt: Wir geben ein paar Tipps, wie man sich selbst einen Eindruck von den oft schwer zugänglichen Werke nunserer zeitgenössischen Künstler machen kann – und Berührungsängste abbaut.
Dünner und saugfähiger geht’s nicht
Neue Mikrofaser
Eine neue Mikrofaser aus Zellulose ermöglicht noch bessere Textilien fürs Filtern und Saugen. Das superdünne Material ist vor allem für technische Anwendungen interessant, könnte jedoch auch als Wischtuch oder Tampon zum Einsatz kommen.
Achtung, Wühlmausalarm!
Kraut & Rüben
„Hiiiilfe“, schrieb Frau Friedrich aus Essen, „ich glaube, wir haben Wühlmäuse“. Ou- ou-ou, das wird nicht einfach. Wühlmäuse sind hartnäckiger als Maulwürfe, und die sind ja schon nicht einfach wegzubekommen.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
Die Beauty-Trends
Video
Schönheit