Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Hörbuch

Fröhliche Kunde von verzweifelnden Kunden

28.09.2012 | 20:28 Uhr
Funktionen
Ein kongenialer Hörbuchsprecher für Tom König: Christoph Maria Herbst.

Essen.  Das Buch ist nur der halbe Spaß: Wenn Tom König aus der Servicewüste Deutschland berichtet, ist der Kunde der Leidtragende. Doch richtig lustig werden die Texte in „Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus!“ erst als Hörbuch, wenn Stromberg-Star Christoph Maria Herbst sie vorliest.

Es gibt Bücher, die gewinnen ungeheuer an Unterhaltungswert und damit an Qualität, wenn sie von jemandem wie Christoph Maria Herbst vorgelesen werden. Das neue Buch von Tom König ist so eines, auch wenn die überschnappende, oftmals leicht irre Stimme des „Stromberg“-Darstellers den Autor des Verbraucherbreviers bisweilen als Psychopathen jenseits des Nervenzusammenbruchs erscheinen lässt.

Wenn man’s recht bedenkt, passt das gerade deshalb gut zum Titel „Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus“ – und ebenso zum Thema, das mit „Irrwitziges aus der Servicewelt“ umschrieben ist.

Schlauchverschraubung mit Raumsparabgang

Aus Königs Kolumnen erfährt man nicht nur Neues, denn wie irrsinnig und frustrierend unser Serviceland ist, wissen wir alle aus leidvoller Erfahrung. König aber trägt viel Haarsträubendes zusammen, nicht nur zu den klassischen Großmeistern der Kundenverschaukelung: Telekom, Bahn und Bank. Zudem lernen wir einige neue Begriffe: Quanto Turbozertifikat, Optional Payment Charge, Schlauchverschraubung mit Raumsparabgang. Das liest sich lustig – und das ist es auch für den, der sich nicht selbst damit auseinandersetzen muss.

Polizei? Kollege kommt gleich!

Strombergpremiere im UCI Bochum

Nur wenige der Fallstudien des Kundenanwalts König, der im richtigen Leben Tom Hillenbrand heißt, haben das Zeug zur Kabarettnummer – darunter aber gewiss die Erzählung, wie man beim Versuch scheitert, die Polizei zu einem Parkvergehen zu rufen. Am Ende erzählt der Hilfesuchende einfach, er hätte den störenden Parksünder erschossen, schon steht die Polizei in Mannschaftsstärke vor der Türe. Freilich keine neue Pointe, aber König gibt zu, fremde Inspirationsquellen genutzt zu haben, so viel Service muss sein.

Man möchte viel lachen über dieses Büchlein, wenn es nicht im Kern so traurig wäre, weil es uns alle betrifft. Denn am Ende, das ist die Misere der Deutschen, ist jeder doch nur Kunde.

  • Tom König: Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus! Irrwitziges aus der Servicewelt, Kiepenheuer & Witsch, 227 Seiten, 8,99 Euro. Hörbuch (gekürzt, 2 CDs) gelesen von C.M. Herbst, 9,99 Euro

Georg Howahl

Kommentare
Aus dem Ressort
Was Menschen mit dem größten aller Gefühle verbinden
Liebe
Zum Fest der Liebe haben wir nach der Liebe gefragt: Die einen finden sie bei Gott, die anderen in der Familie. Oder sie suchen noch nach ihr.
Brennende Liebe im Gartenbeet
Kraut & Rüben
Die Farbe Rot ist die allerheikelste im ganzen Blumengarten. Bei keiner anderen passiert es so leicht, dass sich verschiedene Töne miteinander beißen.
Wenn malende Musiker aus dem Rahmen fallen
Popmusik
Ein Besuch im Rock’n’Popmuseum zeigt: Viele Musiker greifen zu Stift und Pinsel, doch wenige sind wirklich mit dem doppelten Talent gesegnet.
Warum Eierlikör für Udo Lindenberg auch zum Malen da ist
Interview
Udo Lindenberg spricht über seine malerische Begabung, über den vielfältigen Nutzen von Eierlikör und Wertanlagen für die nächsten 500 Jahre.
So lacht das Revier: Ben Redelings und die Grätschen-Frage
Comedy
Ben Redelings erzählt Fußball-Anekdoten mit einem extremen Humor-Gehalt. Selbst hat er jedoch die Kicker-Karriere um einen beherzten Sprung verpasst.
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie