Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Hörbuch

Fröhliche Kunde von verzweifelnden Kunden

28.09.2012 | 20:28 Uhr
Ein kongenialer Hörbuchsprecher für Tom König: Christoph Maria Herbst.

Essen.  Das Buch ist nur der halbe Spaß: Wenn Tom König aus der Servicewüste Deutschland berichtet, ist der Kunde der Leidtragende. Doch richtig lustig werden die Texte in „Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus!“ erst als Hörbuch, wenn Stromberg-Star Christoph Maria Herbst sie vorliest.

Es gibt Bücher, die gewinnen ungeheuer an Unterhaltungswert und damit an Qualität, wenn sie von jemandem wie Christoph Maria Herbst vorgelesen werden. Das neue Buch von Tom König ist so eines, auch wenn die überschnappende, oftmals leicht irre Stimme des „Stromberg“-Darstellers den Autor des Verbraucherbreviers bisweilen als Psychopathen jenseits des Nervenzusammenbruchs erscheinen lässt.

Wenn man’s recht bedenkt, passt das gerade deshalb gut zum Titel „Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus“ – und ebenso zum Thema, das mit „Irrwitziges aus der Servicewelt“ umschrieben ist.

Schlauchverschraubung mit Raumsparabgang

Aus Königs Kolumnen erfährt man nicht nur Neues, denn wie irrsinnig und frustrierend unser Serviceland ist, wissen wir alle aus leidvoller Erfahrung. König aber trägt viel Haarsträubendes zusammen, nicht nur zu den klassischen Großmeistern der Kundenverschaukelung: Telekom, Bahn und Bank. Zudem lernen wir einige neue Begriffe: Quanto Turbozertifikat, Optional Payment Charge, Schlauchverschraubung mit Raumsparabgang. Das liest sich lustig – und das ist es auch für den, der sich nicht selbst damit auseinandersetzen muss.

Polizei? Kollege kommt gleich!

Strombergpremiere im UCI Bochum

Nur wenige der Fallstudien des Kundenanwalts König, der im richtigen Leben Tom Hillenbrand heißt, haben das Zeug zur Kabarettnummer – darunter aber gewiss die Erzählung, wie man beim Versuch scheitert, die Polizei zu einem Parkvergehen zu rufen. Am Ende erzählt der Hilfesuchende einfach, er hätte den störenden Parksünder erschossen, schon steht die Polizei in Mannschaftsstärke vor der Türe. Freilich keine neue Pointe, aber König gibt zu, fremde Inspirationsquellen genutzt zu haben, so viel Service muss sein.

Man möchte viel lachen über dieses Büchlein, wenn es nicht im Kern so traurig wäre, weil es uns alle betrifft. Denn am Ende, das ist die Misere der Deutschen, ist jeder doch nur Kunde.

  • Tom König: Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus! Irrwitziges aus der Servicewelt, Kiepenheuer & Witsch, 227 Seiten, 8,99 Euro. Hörbuch (gekürzt, 2 CDs) gelesen von C.M. Herbst, 9,99 Euro

Georg Howahl

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Freiheit für den Maulwurf – Gedanken zum Gartenbewohner
Kraut & Rüben
Tja, gegen solch einen hartnäckigen Maulwurf wie den in der vergangenen Woche beschriebenen helfe nur – umzuziehen, und zwar nach Innsbruck.
So lacht das Revier – Von der Theke auf die Kabarett-Bühne
Comedy-Serie
Markus Krebs ist der Sprung in die erste Liga der Comedy gelungen. Weil er sein Publikum so unterhält, als wären es Freunde aus der Kneipe in Neudorf.
Familie Clever aus Gelsenkirchen braucht kein Auto
Auto
Die sechsköpfige Familie meistert das Leben ohne Pkw problemlos – von Alltag bis Urlaub. Die einen bemitleiden sie, die anderen können nur staunen.
Journalistin erzählt von ihrem Leben ohne Führerschein
Auto
Wir leben im Zeitalter der Mobilität. Doch um von A nach B zu kommen, braucht man keinen Führerschein. Menschen ohne Auto müssen aber kreativer sein.
Trampfelpfade sind ein Protest gegen aufgezwungene Wege
Wissen
Getrampelte Demokratie: Trampelpfade empfinden viele als Schandflecken. Dabei geben die Trittspuren nützliche Hinweise für die Planung von Städten.
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
article
7144744
Fröhliche Kunde von verzweifelnden Kunden
Fröhliche Kunde von verzweifelnden Kunden
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/wochenende/froehliche-kunde-von-verzweifelnden-kunden-id7144744.html
2012-09-28 20:28
Wochenende