Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fantasy

Der Tod kommt im Schlaf

22.06.2012 | 18:35 Uhr
Der Tod kommt im Schlaf
Markus Heitz während einer Lesung in Duisburg. Foto: Tanja Pickartz

Essen.   Mit originellen Vampirthrillern und der Fantasy-Saga „Die Legenden der Albae“ ließ Markus Heitz bereits das Blut seiner Leser gefrieren. Sein neues Fantasy-Buch „Oneiros – Tödlicher Fluch“ über so genannte Todschläfer ist vergleichsweise spannend.

In Paris rast ein voll besetzter Airbus in ein Flughafenterminal. Ein Rätsel für die Ermittler, zumal sämtliche Insassen bereits vorher tot waren. Bis auf einen, der die Katastrophe verursachte und der nun durch halb Europa flüchtet – vor seinen Häschern und vor dem Tod.

Markus Heitz, der zuletzt mit seinen originellen Vampir-Thrillern und der Fantasy-Saga um „Die Legenden der Albae“ die deutschen Buchcharts stürmte, kommt auch in seinem jüngsten Fantasy-Werk „Oneiros – Tödlicher Fluch“ sofort zur Sache. Das heißt bei dem im Saarland lebenden Autor: Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite, ein Wahnsinns-Plot im doppelten Wortsinn und dazu außergewöhnliche Protagonisten.

Einer von ihnen ist der Bestatter Konstantin, ein früherer Agent. Eine andere ist die rücksichtslose und todkranke Wissenschaftlerin Kristin, die in einem dubiosen Institut in Minsk Hirnverpflanzungen bei Menschen erprobt. Dann gibt es noch einen mysteriösen britischen Geheimdienstagenten und eine kriminelle Edelsteinhändlerin aus Idar-Oberstein. Es geht um so genannte Todschläfer, in deren Nähe alles Leben sofort erlischt, sobald sie eingeschlummert sind. Es geht um die Liebe, um das Sterben, um Mythen, Märchen und Flüche. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Unvergleichlich beängstigend

Trotz der fantastischen Handlung bleibt Heitz immer so nah wie möglich an der Realität; das macht seinen Roman so unvergleichlich beängstigend. Alle relevanten Szenen um die Hauptfigur Konstantin ließ der Autor vom bekannten Kölner Bestatter Christoph Kuckelkorn überprüfen. Und in einem Kurzinterview (im Anhang) mit dem Direktor der Klinik für Neurochirurgie der Universitätsklinik des Saarlandes fragte Heitz den Homburger Professor Joachim Oertel unter anderem nach möglichen Hirntransplantationen. Oertels Antworten sind so interessant wie der Roman provokant ist.

  • Markus Heitz: Oneiros – Tödlicher Fluch, Knaur, 624 S., 14,99 Euro

Emmanuel van Stein



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie wir Musik hören – gestern, heute und morgen
Musiktechnik
Die Kassette hat ausgedient, der Absatz von CDs sinkt, heute hören wir Musik auf dem Handy. Aber das heißt nicht, dass die Schallplatte ausgestorben wäre – im Gegenteil, sie wird wieder beliebter. Und auch die Musikanlagen bieten immer mehr. Ein Aufbruch in neue Klangdimensionen.
Musikliebhaber schätzen die Vorzüge der Schallplatte wieder
Vinyl
Lange galt Vinyl als tot. Bei einem Hersteller für die schwarzen Scheiben angestellt zu sein, war kein Vergnügen. Aber wenn Patrick Roll von der Pallas-Gruppe heute über aktuelle Produktionszahlen seines Arbeitgebers spricht, schwingt ein Hauch von Euphorie in seiner Stimme mit.
Landesarchiv NRW – Skandalbau wird im Ausland gefeiert
Architektur
Dass der Prophet im eigenen Land nichts gilt, ist eine Binse. Doch auch diesesGebäude trägt schwer an seiner Last, ein Skandalbau zu sein. Während also das neue Landesarchiv am Duisburger Innenhafen im engen Umfeld vor allem mit Korruption assoziiert wird, feiert man den Bau im Ausland.
Graphologie – Was die Handschrift über uns verrät
Wissen
Mancher Schreiber jagt seine Buchstaben übers Papier wie eine Horde Wildpferde, ein anderer setzt sie nebeneinander wie Objekte in einem Setzkasten. Handschriften sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie zu Papier bringen. Und daher verraten sie auch einiges über ihre Urheber.
Die Steinzeit-Menschen konnten kraftvoller zubeißen
Forschen
Zahnärzte entdecken heute vor allem in hochentwickelten Ländern Schäden an Zahnhälsen, die es früher nicht gab. Nun kommen Steinzeit-Forscher dem Phänomen auf die Spur: Die Zähne unserer frühen Vorfahren waren belastbarer, obwohl – oder auch weil – sie schon mal auf Sand kauten.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
Die Beauty-Trends
Video
Schönheit