Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Gesundheit

Bachblüten (2)

10.08.2012 | 17:03 Uhr
Bachblüten (2)

Essen.   Die Bachblüten helfen nicht nur bei körperlichem Unwohlsein. Auch bei Gefühlen wie Eifer- und Selbstsucht schreibt man diesem Mittel gute Eigenschaften zu.

In der zweiten Folge zur Reihe „Behandlung von Alltagsbeschwerden mit Bachblüten“ möchte ich Ihnen den Nutzen der Bachblüten (der Name stammt, wie ich in der Auftaktfolge letzte Woche bereits beschrieben habe, nicht vom „Bach“, sondern hat Bezug zu dem Arzt, Dr. Edward Bach) vorstellen. Sie helfen dann, wenn uns ein Gefühl heimsucht, das uns in gewissen Situationen zu beherrschen droht: Eifersucht.

Eifersucht wurzelt oft in dem Gefühl, minderwertig zu sein. Grundsätzlich – auch ohne Bachblüte – gilt: Dieses Gefühl verschwindet in dem Maße, wie Sie lernen, sich selbst höher einzuschätzen. Holly (5 mal je 2 Tropfen am Tag). Auch die Mischung Holly und Chicory gilt als hilfreich: (3 mal je 4 Tropfen).

So kommt man besser mit Leuten klar

Schlechte Gefühle entstehen häufig, weil man nicht in der Lage ist, wirklich harmonische Beziehungen einzugehen. Eine Bremse dafür ist die Selbstsucht. Egoismus ist Ausdruck einer großen Unsicherheit. Die von Selbstsucht befallenen Menschen brauchen ständig Bestätigung, um sich selbst abzusichern. Ihnen fehlt das nötige Selbstbewusstsein, das dem Leben eine harmonische Qualität verleiht. Also sind sie ständig getrieben, auf der Suche, sich vortrefflich zu präsentieren. Dabei gehen sie oft nach der Methode vor, andere Menschen als Rivalen einzustufen und abzuwerten. Ständig suchen sie Fehler bei anderen, gestehen eigene Fehler nicht ein. Dieser Kampf ist anstrengend, es werden eine Menge positiver Energien verbraucht.

Für Menschen, die ihrem Gegenüber keinen Raum geben, ist Heather (2 Tropfen, 5 Mal täglich) geeignet. Bleibt es nicht nur beim Hang zum Monologisieren, sondern ist man grundsätzlich nicht fähig, sich wirklich (und nicht nur vorgeschoben) für einen anderen Menschen zu interessieren, sollte man es mit Vine (2 Tropfen, 5 Mal täglich) probieren. Beech (gleiche Dosierung) kann helfen, die Dinge gelassener angehen zu lassen.

  • Weitere Kolumnen in: Petra Koruhn, Hauptsache gesund! Klartext, 208 Seiten, 11,95 Euro

Petra Koruhn

Kommentare
13.08.2012
19:35
Bachblüten (2)
von ulrics | #1

Das ist doch eindeutig Werbung für das Buch. Und Esoterik unter der Rubrik Gesundheit zu bringen finde ich mehr als daneben. Das ist gefährlich.
Die Schulmedizin mag zwar nicht alles wissen aber doch unendlich mehr als solche Esoteriker. Was ja keine Kunst ist, denn Unwissen bleibt Unwissen.

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Ulrich Schlüter hat ein Ohr für die Argumente der Gefangenen
Gefängnis
Der Bochumer diskutiert mit Häftlingen seit 35 Jahren ehrenamtlich. Die Überwachungsmethoden wie bei Ex-Manager Thomas Middelhoff sind ihnen vertraut.
Im Gottesdienst dieser Seelsorger beten nur Häftlinge
Gefängnis
Die Seelsorger der JVA Essen sind die Vertrauten der Gefangenen. Wir trafen sie in ihrer Kapelle. Ein Ort der Hoffnung, wo es kaum noch Hoffnung gibt.
Als Frau im Männervollzug der JVA Gelsenkirchen
Gefängnis
Marisa Besser arbeitet als Justizvollzugsbeamtin im Gelsenkirchener Gefängnis. Sie ist (fast) allein unter Männern.
So lacht das Revier: Jens Claassen und die Mettbrötchen
Comedy-Serie
Jens Heinrich Claassen macht Späße über sein Leben als Nerd, über die Leiden eines Singles - und seine heiße Leidenschaft für rohes Hack mit Zwiebeln.
Biologin forscht an Ohrwürmern - solchen mit Flügeln
Wissenschaft
Ohrwürmer als etwas außergewöhnliches Forschungsobjekt: Die Biologin Julia Deiters von der Uni Duisburg-Essen promoviert über Ohrenkneifer.
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
article
6969139
Bachblüten (2)
Bachblüten (2)
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/wochenende/bachblueten-2-id6969139.html
2012-08-10 17:03
Wochenende