Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Gesundheit

Bachblüten (2)

10.08.2012 | 17:03 Uhr
Bachblüten (2)

Essen.   Die Bachblüten helfen nicht nur bei körperlichem Unwohlsein. Auch bei Gefühlen wie Eifer- und Selbstsucht schreibt man diesem Mittel gute Eigenschaften zu.

In der zweiten Folge zur Reihe „Behandlung von Alltagsbeschwerden mit Bachblüten“ möchte ich Ihnen den Nutzen der Bachblüten (der Name stammt, wie ich in der Auftaktfolge letzte Woche bereits beschrieben habe, nicht vom „Bach“, sondern hat Bezug zu dem Arzt, Dr. Edward Bach) vorstellen. Sie helfen dann, wenn uns ein Gefühl heimsucht, das uns in gewissen Situationen zu beherrschen droht: Eifersucht.

Eifersucht wurzelt oft in dem Gefühl, minderwertig zu sein. Grundsätzlich – auch ohne Bachblüte – gilt: Dieses Gefühl verschwindet in dem Maße, wie Sie lernen, sich selbst höher einzuschätzen. Holly (5 mal je 2 Tropfen am Tag). Auch die Mischung Holly und Chicory gilt als hilfreich: (3 mal je 4 Tropfen).

So kommt man besser mit Leuten klar

Schlechte Gefühle entstehen häufig, weil man nicht in der Lage ist, wirklich harmonische Beziehungen einzugehen. Eine Bremse dafür ist die Selbstsucht. Egoismus ist Ausdruck einer großen Unsicherheit. Die von Selbstsucht befallenen Menschen brauchen ständig Bestätigung, um sich selbst abzusichern. Ihnen fehlt das nötige Selbstbewusstsein, das dem Leben eine harmonische Qualität verleiht. Also sind sie ständig getrieben, auf der Suche, sich vortrefflich zu präsentieren. Dabei gehen sie oft nach der Methode vor, andere Menschen als Rivalen einzustufen und abzuwerten. Ständig suchen sie Fehler bei anderen, gestehen eigene Fehler nicht ein. Dieser Kampf ist anstrengend, es werden eine Menge positiver Energien verbraucht.

Für Menschen, die ihrem Gegenüber keinen Raum geben, ist Heather (2 Tropfen, 5 Mal täglich) geeignet. Bleibt es nicht nur beim Hang zum Monologisieren, sondern ist man grundsätzlich nicht fähig, sich wirklich (und nicht nur vorgeschoben) für einen anderen Menschen zu interessieren, sollte man es mit Vine (2 Tropfen, 5 Mal täglich) probieren. Beech (gleiche Dosierung) kann helfen, die Dinge gelassener angehen zu lassen.

  • Weitere Kolumnen in: Petra Koruhn, Hauptsache gesund! Klartext, 208 Seiten, 11,95 Euro

Petra Koruhn


Kommentare
13.08.2012
19:35
Bachblüten (2)
von ulrics | #1

Das ist doch eindeutig Werbung für das Buch. Und Esoterik unter der Rubrik Gesundheit zu bringen finde ich mehr als daneben. Das ist gefährlich.
Die Schulmedizin mag zwar nicht alles wissen aber doch unendlich mehr als solche Esoteriker. Was ja keine Kunst ist, denn Unwissen bleibt Unwissen.

Aus dem Ressort
Boston-Attentat - Der Held, der alles verloren hat
Boston-Attentat
Vor einem Jahr explodierten beim Boston Marathon mehrere Bomben. Drei Menschen starben, 260 wurden zum Teil schwer verletzt. Von den psychischen Wunden ganz zu schweigen. Die Überlebenden sind noch immer traumatisiert - und der mutigste und bekannteste Retter trägt eine noch schwerere Last.
Wie viel (Un)ordnung ist noch in Ordnung?
Aufräumen
Die einen fühlen sich nur wohl, wenn die Wohnung komplett aufgeräumt ist. Die anderen empfinden das als ungemütlich. Der Wunsch nach Ordnung ist bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt. Aber es gibt Wege, wie man trotzdem ohne Streit zusammenleben kann. Wir zeigen ein paar davon.
Für Jan Delay sind Luxus und Linkssein kein Widerspruch
Musik
Der Hamburger Nasalsänger Jan Delay ist mittlerweile Vater geworden und hat mit Rockmusik angefangen. Für den linken Sänger sind Linkssein und Luxusleben kein Widerspruch. Er wundert sich allerdings, warum seine Feindbilder wie Horst Seehofer plötzlich seiner Meinung ist.
So wird sich das Arbeitsleben durch die Rechner ändern
Digitale Revolution
Wo früher Hunderte Menschen gebraucht wurden, reicht heute eine Handvoll. Dafür müssen die einzelnen Arbeitnehmer immer besser ausgebildet werden, um intellektuell anspruchsvolle Aufgaben bewältigen zu können. Die Gesellschaft befindet sich auf dem Weg zum „Wissensarbeiter“.
Das Aroma des Pandanblatts in Oberhausens Bangkok
Mahlzeit
Es gibt Gewürze, die liebt oder die hasst man: „Besonders und erfrischend“, beschreiben die einen den Geschmack von Koriander. „Seifig und alles überdeckend“, die anderen. Wer zu den Liebhabern zählt, hat nun ein neues Ziel: Bangkok in Oberhausen.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Fotos und Videos
Lebensmittel-Schummel
Bildgalerie
Lebensmittel
Ein Fotograf macht Promis zornig
Bildgalerie
Fotografie
Die Beauty-Trends
Video
Schönheit