Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Mobilfunk

Wo kann ich LTE nutzen?

Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
Monteure installieren einen LTE-Funkmast, der das Internet unterwegs schneller machen soll.Foto: Jens Koehler, dapd

Im Prinzip zu Hause und per Smartphone, Surfstick oder Tablet-Computer auch unterwegs. Ob das eigene Heim übers Netz verfügen kann, können Verbraucher auf den Internetseiten der Anbieter überprüfen. LTE soll vor allem auch die ländlichen Regionen mit schnellem Internet versorgen, die aus Kostengründen nicht mit Erdkabeln ausgestattet werden. Die Telekom will eigenen Angaben zufolge bis Jahresende in den 100 größten deutschen Städten mit ihrer LTE-Frequenz präsent sein; Vodafone will sein Netz bis 2015 flächendeckend ausbauen. Laut Hightech-Verband Bitkom können derzeit etwa 13 Millionen deutsche Haushalte LTE empfangen.

Was muss ich für das superschnelle Surfen mit dem Handy beachten?

Voraussetzung dafür ist ein LTE-fähiges Smartphone, das eine der deutschen LTE-Frequenzen auf 800, 1800 und 2600 Megahertz (Mhz) unterstützt. Das iPhone 5 unterstützt nur die 1800-Mhz-Frequenz von der Telekom. Wer LTE mit dem neuen Apple-Modell nutzen möchte, muss dazu einen Vertrag mit T-Mobile abschließen. Auch E-Plus hat eine 1800-Mhz-Frequenz ersteigert. Bis es hier ein Angebot gibt, kann es Branchenkennern zufolge aber noch Monate dauern. Mit Modellen anderer Hersteller – HTC (Velocity 4G, etwa 600 Euro ohne Vertrag), LG (Optimus True HD LTE, etwa 600 Euro) oder Samsung (Galaxy S2 LTE, etwa 640 Euro, S3 LTE ab Oktober) – kann auch in den Netzen von Vodafone und O2 im Hochgeschwindigkeitsinternet gesurft werden.

Facebook
Kommentare
27.09.2012
21:23
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von buntspecht2 | #6

Unbedingt kaufen ist lebensnotwendig

26.09.2012
09:12
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von feierabend | #5

Wow! Muss ich haben - sofort. Kosten egal! Muss mein Leben und Überlebensfunktionen unbedingt sofort danach ausrichten. Ist mein Körper nicht dafür geschaffen - wir werden einen neuen genau dafür erschaffen und bauen - genetisch richtig und gut!

25.09.2012
17:50
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von akaz | #4

Was wurde geworben? Ländliche Gebiete werden voll erschlossen.
Und jetzt? Zuerst in ausgesuchten Großstädten, die sehr wahrscheinlich schon sehr gute DSL-Zugänge haben. Wenn da noch Kabelfernsehen angeboten wird, ist LTE schon fast langsam.
LTE ist vergleichbar mit einem angeblich neuen Medikament, wobei die Neuerung lediglich in der Verpackung liegt bei natürlich höherem Preis.
Dann die Aussage, dass es von besonderem Vorteil sei, wenn Sichtverbindung zum Mast bestehen würde. Geht es noch dümmer? Demnächst kommt ein Marketingheini auf die glorreiche Idee, dass es die beste Lösung wäre, privates Kabel zu verlegen, am besten bis zum Anschluss des Providers.

25.09.2012
16:22
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von Danzel | #3

joa wenn man aber jetzt noch bedenkt, dass das s3 nicht damit geworben hat und auch noch um einiges älter ist.

apple kommt einfach dem markt nicht mehr hinterher. irgendwann kommt das iphone 6 mit dem feature, dass der angebissene apfel auch wahlweise spiegelverkehrt aufgedruckt ist.

apple lässt sich einfach den namen bezahlen.

25.09.2012
15:40
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von meine_meinung76 | #2

Das Apple Iphone hat nun einmal einen Exklusivvertrag mit T-Mobile. Wieso also andere Frequenzen anbieten?
Das Sasmung S3 kam am Anfang ohne LTE und wird nur an neue Kunden nun mit LTE ausgeliefert.

Beides im Moment kein Beinbruch, denn LTE ist hier im Ruhrgebiet kaum verfügbar

1 Antwort
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von Koslowski | #2-1

Falsch auch Vodafone und O2 bieten die Geräte an. Glauben sie außerdem auch das nur Großstädter Iphones kaufen dürfen? Denn das Gerät verfügt nur über die T-Onlinefrequenz für die Städte, nicht über die fürs platte oder bergige Land. Oder sind sie einfach nur ein Fanboy für den alles richtig ist, was die Sektenführer verkünden.

25.09.2012
13:19
Was die neue LTE-Technik kann und was sie kostet
von Koslowski | #1

Apple bietet LTE nur für Telekomkunden und auch für die nur auf der Frequenz an, die nur in den großen Städten verwendet wird.

Also ein typischer Appleblender auf den der Artikelschreiber hereingefallen ist.

Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Aufklärung in Ferguson verzögert sich bis Januar 2015
Ferguson
Zu erneuten Protesten kam es in Ferguson in den USA: Seit Wochen diskutiert eine "Grand Jury", ob es genügend Indizien dafür gibt, um Officer Wilson den Prozess zu machen. Inzwischen sei jedoch ein Video aufgetaucht, das Brown mit erhobenen Händen zeigt, als der Polizist auf ihn schoss.
Lange vermisste Jenisa ist tot - DNA-Analyse liefert Beweis
Mädchenleiche
Nach einer DNA-Analyse ist klar: Die bei Hannover entdeckten Leichenteile stammen von der seit sieben Jahren vermissten Jenisa. Bestätigt sich der Verdacht, wurde sie von einem Mann getötet, der im Frühjahr in Westfalen erneut ein Kind umbrachte.
Tote bei Massenkarambolage mit 150 Autos in den Niederlanden
Unfall
Bei dichtem Nebel kam es am Dienstag zu einer Massenkarambolage mit 150 Fahrzeugen an der niederländischen Küste. Auf der Autobahn 58 wurden dabei zwei Menschen getötet und Dutzende verletzt. Die Unglücksstelle nahe Middelburg soll weiträumig umfahren werden.
Von Ebola betroffenen Ländern droht laut UN Zusammenbruch
Ebola
Die UN warnt vor einem Zusammenbruch der von der Ebola-Epidemie betroffenen Staaten Westafrikas. Die Krise habe alle Lebensbereiche erfasst. Im Kampf gegen Ebola will US-Präsident Barack Obama rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken.
Die meisten Kita-Kinder haben eine 38-Stunden-Woche
Betreuung
Viele Kita-Kinder in Deutschland haben eine 38-Stunden-Woche. So lange werden sie jede Woche betreut. Das hat das Statistische Bundesamt herausgefunden. Im Saarland werden die Kinder durchschnittlich sogar 45 Stunden in der Woche betreut. Deutlich weniger sind es im Süden Deutschlands.