Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Panorama

Winterschwimmer liefern sich auf Usedom eine Wasserschlacht

30.12.2012 | 15:43 Uhr
Foto: /dapd/Jens Koehler

Mit einem Bad in der eiskalten Ostsee haben Winterschwimmer in Zinnowitz auf Usedom das alte Jahr verabschiedet. Männer, Frauen und Kinder tauchten am Sonntag wagemutig und unter dem Jubel der Zuschauer ins zwei Grad Celsius kalte Nass und lieferten sich eine Wasserschlacht. 123 Teilnehmer zählte die veranstaltende Kurverwaltung. Das sei Rekord, sagte deren Mitarbeiterin Yvonne Dietrich.

Zinnowitz (dapd). Mit einem Bad in der eiskalten Ostsee haben Winterschwimmer in Zinnowitz auf Usedom das alte Jahr verabschiedet. Männer, Frauen und Kinder tauchten am Sonntag wagemutig und unter dem Jubel der Zuschauer ins zwei Grad Celsius kalte Nass und lieferten sich eine Wasserschlacht. 123 Teilnehmer zählte die veranstaltende Kurverwaltung. Das sei Rekord, sagte deren Mitarbeiterin Yvonne Dietrich.

Bei ihren Kostümen kannten die Eisbader im Alter von 4 bis 80 Jahren keine Grenzen: Sie kamen in Kinderkostümen und mit Frack und Zylinder, verkleidet als Fidel Castro oder ausgestattet mit einem großen Tauchsieder. Etwa 2.500 Strandspaziergänger beobachteten das nasse Spektakel - selbst aber dick eingemummelt, denn die Luft war nicht viel wärmer als das Wasser.

Das Zinnowitzer Winterschwimmen ist das letzte des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern. Die abgehärteten Eisbader treffen sich aber schon am Neujahrstag wenige Kilometer weiter in Karlshagen wieder. Dort wird der erste Badegast des Jahres gewählt.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Aus dem Ressort
Zwiebelwasser und Fabergé-Eier - Wie Russen Ostern feiern
Ostersonntag
Ostern ist in Russland nicht nur ein kirchliches Fest, sondern vor allem eine jahrhundertealte Tradition, die auch die Kommunisten in der Sowjetunion nicht unterdrücken konnten. Die Feierlichkeiten sind prunkvoller als an Weihnachten. Die Nacht zum Ostersonntag läutet das Ende der Fastenzeit ein.
Von "King Kong" bis "Horror Story" - Jessica Lange wird 65
Geburtstag
King Kong hielt sie in seinen Fängen, eine Küchentisch-Szene machte sie berühmt. Die zweifach Oscar-prämierte Schauspielerin Jessica Lange mischt mit 65 Jahren in Hollywood weiter mit. Und im TV: Sie zählt zu den Stars der preisgekrönten Mini-Serie "American Horror Story".
Wie ein Ei Spitzenköchin Lea Linster glücklich macht
Spitzenküche
Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster spricht im Interview über Osterhasen, Kostbares in Schale und die große Kunst, trotz Wohlstand die beste aller Küchen im Dorf zu lassen. Eine Begegnung mit einer Frau, die es an die Spitze ihrer Zunft geschafft hat und darüber äußerst charmant geblieben ist.
Drei Menschen in Belgien von Unbekannten erschossen
Gewalt
Unbekannte Täter haben in dem belgischen Ort Visé drei Menschen auf offener Straße erschossen. Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter am Freitagabend das Feuer auf den Mann, die Frau und das Kind eröffnet. Bislang sind die Hintergründe der Tat unklar.
Taucher entdecken erste Leichen im Wrack gesunkener Fähre
Fähr-Katastrophe
Im Wrack der gekenterten südkoreanischen Fähre "Sewol" haben Taucher erste Leichen entdeckt. Wegen zu starker Strömung und schlechter Sicht hätten die Toten noch nicht geborgen werden können, meldete die Küstenwache. 273 Menschen werden drei Tage nach dem Untergang der Fähre noch vermisst.