Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Infektionskrankheit

Zika-Virus in NRW: Uni-Klinik Düsseldorf meldet neuen Fall

03.02.2016 | 15:33 Uhr
In Deutschland untersucht das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg die Blutproben von Patienten mit verdächtigen Symptomen. Foto: REUTERS

Düsseldorf.  In der Uni-Klinik Düsseldorf wurde bei einem Patienten das Zika-Virus diagnostiziert. Es ist mittlerweile der sechste Fall in Deutschland.

In Deutschland ist eine weitere Zika-Infektion bekannt geworden. Der Patient hatte sich nach einem Aufenthalt in Venezuela mit dem von Stechmücken übertragenen Virus angesteckt und war mit typischen Symptomen in die Düsseldorfer Uniklinik gekommen, teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit.

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg teilte der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit, dass das Institut am Dienstag die Verdachtsdiagnose der Düsseldorfer Ärzte bestätigt hatte. Im Zusammenhang mit dem aktuellen Ausbruch in Lateinamerika waren bisher fünf Fälle von zurückgekehrten Reisenden bekannt, die an dem Virus erkrankt waren. Davor hatten bereits fünf Reisende das Virus bei anderen Ausbrüchen nach Deutschland eingeschleppt. Der Erreger kann grippeähnliche Symptome verursachen. Das Bernhard-Nocht-Institut ist das einzige Zika-Referenzlabor in Deutschland. Der Nachweis dieses Erregers gilt als schwierig.

Düsseldorfer Zika-Patient nach wenigen Tagen wieder gesund

Der Mann war bereits in der vergangenen Woche in die tropenmedizinische Ambulanz des Leber- und Infektionszentrums gekommen. Er hatte Fieber, Ausschlag und eine Bindehautentzündung. Die Infektion sei nach wenigen Tagen vollständig abgeklungen.

Das Zika-Virus wird vor allem von der Mückenart Aedes aegypti übertragen und steht im Verdacht, durch eine Infektion von Schwangeren bei Neugeborenen Schädelfehlbildungen (Mikrozephalie) zu verursachen. Die Babys kommen mit einem zu kleinen Schädel auf die Welt, was meist zu geistiger Behinderung führt. Mikrozephalie kann auch andere Ursachen haben, etwa Röteln während der Schwangerschaft.

In Südamerika breitet sich das Zika-Virus unterdessen weiter stark aus. Am stärksten betroffen ist Brasilien. Am Montag hatte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen globalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. (dpa)

Beängstigende Ausbreitung des...


Kommentare
04.02.2016
04:34
Zika-Virus in NRW: Uni-Klinik Düsseldorf meldet neuen Fall
von twingo1706 | #4

Nun ja so harmlos ist dieser Virus nun nicht! Auch wir haben Tümpel,Teiche stehende Gewässer z.b. in Gärten wo sich diese Mücke bei unserem milden...
Weiterlesen

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4-1

Dieser Kommentar entsprach nicht unseren Nutzungsbedingungen und wurde daher entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.derwesten.de/netiquette

Funktionen
Fotos und Videos
article
11523053
Zika-Virus in NRW: Uni-Klinik Düsseldorf meldet neuen Fall
Zika-Virus in NRW: Uni-Klinik Düsseldorf meldet neuen Fall
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/weiterer-fall-von-zika-infektion-in-deutschland-aufgetaucht-id11523053.html
2016-02-03 15:33
Panorama