Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Hurrikan

Was von Sandy übrig blieb

20.11.2012 | 13:46 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Nach dem verheerenden Sturm "Sandy" hat der US-Bundesstaat New York bei der Bundesregierung in Washington Finanzhilfen im Umfang von 30 Milliarden Dollar (gut 23,5 Milliarden Euro) beantragt.
Nach dem verheerenden Sturm "Sandy" hat der US-Bundesstaat New York bei der Bundesregierung in Washington Finanzhilfen im Umfang von 30 Milliarden Dollar (gut 23,5 Milliarden Euro) beantragt.Foto: REUTERS

"Sandy" war am 29. Oktober mit Hurrikanstärke auf die US-Ostküste getroffen, mehr als 120 Menschen starben in Nordamerika durch den Sturm. Noch immer sind tausende Menschen ohne Strom und dadurch bei winterlichen Temperaturen vielfach auch ohne Heizung.

Kommentare
Fotostrecken aus dem Ressort
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
David Letterman sagt "Bye-bye"
Bildgalerie
Stars
Chelsea Flower Show zeigt Trends
Bildgalerie
Blumenschau
Ölfilm vor Kalifornien
Bildgalerie
Pipeline-Bruch
Hochhaus stürzt in China ein
Bildgalerie
Unglück
Populärste Fotostrecken
Bergfest beim Rock Hard
Bildgalerie
Fans beim Rock Hard
Sie singen im ESC-Finale
Bildgalerie
ESC 2015
Aki Watzke spielt für RWE und BVB
Bildgalerie
Traditionself
8. Zoolauf in Duisburg
Bildgalerie
Laufen
Neueste Fotostrecken
Am Nachmittag wurd's richtig hart
Bildgalerie
Rock Hard Festival
Siemens Kundgebung
Bildgalerie
Stellenabbau
Putzende Taucher
Bildgalerie
Stenkhoffbad
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
Rattenscharfer Verb-Brecher
Bildgalerie
Kultur Pur


Funktionen
Aus dem Ressort
Tugces Tod - Arzt spricht von Fehlern bei der Notversorgung
Tugce-Prozess
Was geschah in der Nacht des tödlichen Schlages gegen Tugce? Das Landgericht hört wieder Zeugen. Eine Überraschung gab es schon, bevor sie aussagten.
Blackbox im Pkw - Versicherer wollen Autofahrer überwachen
Telematik-Tarife
Wer umsichtig fährt, spart: Deutschlands größter Autoversicherer Huk-Coburg erprobt Telematik-Tarife, die umsichtige Fahrer belohnen sollen.
Verbraucherschützer mahnen wegen "Gefällt mir"-Button ab
Facebook
Weil der "Gefällt mir"-Button auf ihren Websites Daten an Facebook weiter gibt, hat die Verbraucherzentrale mehrere Unternehmen abgemahnt.
Nicht zu nass, nicht zu warm - so wird das Pfingst-Wetter
Wetter
Pfingsten dürfte in NRW recht gutes Wetter bringen, bis auf Pfingstmontag, sagen Meteorologen. Und: Ein Pfingststurm wie 2014 zeichnet sich nicht ab.
Favorit Schweden setzt sich im zweiten ESC-Halbfinale durch
ESC
Die Halbfinale sind absolviert, fast alle Favoriten schafften es ins Song-Contest-Finale. Ann Sophie hofft auf einen Platz unter den ersten Zehn.
Aus dem Ressort
#einbuchfürkai: Buch eines Komapatienten wird zum Bestseller
Buch
Der Twitter-Hashtag #einbuchfürkai spülte den todkranken Autor Kai-Eric Fitzner an die Spitze der Bestsellerlisten - ein Bestseller des Mitgefühls.
Geiselgangster Degowski kommt wohl mit neuem Namen frei
Gladbecker Geiseldrama
Der Name ist untrennbar mit dem Geiseldrama von Gladbeck verknüpft: Dieter Degowski wird wohl eine Namensänderung beantragen, wenn er entlassen wird.
Jugendliche rauchen deutlich weniger Zigaretten
Drogenbericht
Jugendliche rauchen und trinken weniger. Das steht im aktuellen Drogenbericht der Bundesregierung. Sorgen aber bereitet der steigende Cannabis-Konsum.
Inga (5) seit Wochen vermisst - Polizei startet Aufruf
Vermisst
Fieberhaft suchen die Ermittler nach einem entscheidenden Hinweis zur vermissten Inga. Ganz Deutschland soll dabei helfen, das Mädchen zu finden.
Neu entdeckte Naturschätze: Die zehn skurrilsten neuen Arten
Tierreich
Forscher vermuten, dass die meisten Spezies auf der Erde noch gar nicht entdeckt sind. Jährlich kommen neue Arten dazu - manche sind sehr bizarr.
gallery
7311479
Was von Sandy übrig blieb
Was von Sandy übrig blieb
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/was-von-sandy-uebrig-blieb-id7311479.html
2012-11-20 13:46
Panorama