Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Verschwörungen

Warum die Gesellschaft den goldenen Aluhut irre nötig hat

01.10.2015 | 18:21 Uhr
Warum die Gesellschaft den goldenen Aluhut irre nötig hat

Berlin.   Die Facebook-Initiative will über Verschwörungstheorien aufklären, etwa über Chemtrails. Nun vergibt sie einen Preis - vielleicht an Xavier Naidoo.

Giftige Kondensstreifen am Himmel, Nazis auf dem Mond, Heilen mit der Lichtenergie von Einhörnern – Verschwörungstheoretiker versprechen ihren Anhängern, die Welt zu erklären. Wie gefährlich der Glaube an solch eine Verschwörungstheorie für die Gesellschaft sein kann, weiß Giulia Silberberger. Sie ist Teil der Skeptiker-Bewegung und hat die Facebook-Seite „Der goldene Aluhut“ vor einem Jahr gegründet. Die 34-Jährige will aufklären, Aussteigerhilfe anbieten und vor allem Kinder schützen. Silberberger weiß, wovon sie redet. Sie wuchs bei den Zeugen Jehovas auf  und musste am eigenen Leib erfahren, was ideologischer Missbrauch anrichten kann.

„Den goldenen Aluhut“, den Preis für die verrückteste Theorie, verleiht die 34-Jährige am 30. Oktober in Berlin. In fünf Kategorien sind Kandidaten aus den Bereichen Medizin, Rechtsesoterik oder Chemtrails nominiert. Heißer Anwärter auf den Oscar der Verschwörungstheorien ist der deutsche Sänger Xavier Naidoo. Er hat in Interviews Thesen der Reichsbürger verbreitet, wonach die Bundesrepublik kein souveräner Staat sei.

Ein Gespräch mit Giulia Silberberger über die Gesellschaftsfähigkeit von Verschwörungstheorien, die Gefahren dieser Theorien und die Aufgabe des „Goldenen Aluhuts“.

Was ist die verrückteste Verschwörungstheorie?

Julia Silberberger Foto: privat

Giulia Silberberger: Die Flache-Erde-Theorie. Sie gründet auf dem 19. Jahrhundert, da haben sich einige Leute zusammengetan, die meinten die Erde sei eben flach. Ende des vergangenen Jahrhunderts hat sich die Flat Earth Society neu gegründet. Sie sagt, die Erde sei relativ flach, es seien keine Rundungen erkennbar. Der Globus wäre somit die Lüge schlechthin. Alle Theorien haben gemeinsam, dass es um die Bevölkerungskontrolle geht. Der Vorwurf: Eine Elite will nicht, dass die Bevölkerung die Wahrheit erfährt.

Hartnäckig hält sich auch die Theorie der Chemtrails, also der giftigen Kondensstreifen. Umweltbundesamt oder Meteorologen haben keinen Beleg dafür. Warum glauben die Menschen trotzdem daran?

Silberberger: Selektives Denken! Es wird immer wieder argumentiert, dass die Möglichkeit, dass es Chemtrails gibt, bestehe. Und wenn die Möglichkeit besteht, dann könne man doch nicht dagegen argumentieren. Die Anhänger blenden die Fakten aus.

Gegen so eine Argumentation kann man schlecht ankämpfen.

Silberberger: Genau, aber das haben wir beim Aluhut auch nicht vor. Wir wollen das Informationsdefizit mit unserer Existenz füllen und versuchen, die Dinge zu erklären.

Was ist sonst die Aufgabe des goldenen Aluhuts?

Silberberger: Wir sind auch eine seriöse Anlaufstelle für Leute, die Rat suchen, Hilfe brauchen und aussteigen möchten. Wir bieten dann Kontakt zu Therapeuten. Ich habe selber eine Therapie bei einer Spezialistin für Sektenausstieg gemacht. Daher hab ich noch gute Kontakte.

Internet-Hoaxes
Swiffer tötet Haustiere? - Die hartnäckigsten Mythen im Netz

Hilfe, Facebook wird übermorgen kostenpflichtig! Im Internet kursieren zahlreiche Falschmeldungen. Wir klären über die hartnäckigsten Hoaxes auf.

Unser Hauptziel ist es, Leute vor ideologischem Missbrauch zu schützen, vor allem die Kinder. Denn diese werden von ihren Eltern indoktriniert. Es gibt keinen Unterschied, ob das Kind in einer fundamentalistischen Sekte aufwächst oder an Chemtrails glaubt.

Warum heißt die Seite „Goldener Aluhut“?

Silberberger: „Aluhut“, das ist ein Begriff aus der Popkultur. Die Ufogläubigen setzten sich einen Aluhut auf, damit die Aliens nicht ihre Gedanken lesen können. Im Film „Signs“ wird das toll gezeigt. Ich war schon lange bei Facebook in einer Skeptikergruppe aktiv. Da hab ich einmal gesagt: „Die ganzen Verschwörungstheorien sind so bekloppt, irgendwann verleihe ich den Aluhut an die verrückteste Theorie.“ Und so ist der „Goldene Aluhut“ geboren. Der Aluhut steht also als Synonym für all die sonderbaren Verschwörungstheorien.

Wie gefährlich sind denn solche Verschwörungstheorien?

Silberberger: Sehr gefährlich. Durch das Internet können sich die Gruppen immer weiter vernetzen und erzielen so Akzeptanz. Es gibt keinen Filter, es wird nicht reflektiert. Die Menschen steigern sich in die Theorien rein. Sie konsumieren keine Leitmedien mehr, wie ARD oder ZDF, sondern gucken nur Verschwörungsmedien wie Russia Today deutsch und lesen Bücher aus dem Kopp-Verlag. Da setzen wir an: Wir wollen der Filter sein und aufklären.

Sie haben es bereits angesprochen, sie waren früher Sektenmitglied.

Silberberger: Ja, durch meine Mutter. 19 Jahre lang war ich bei den Zeugen Jehovas.

Haben Sie damals daran geglaubt?

Silberberger: Ich war immer ein Atheist, aber ich musste dran glauben, weil mein Leben daran hing. Deswegen leide ich heute unter einer Angstpanikstörung, die es mir unmöglich macht zu arbeiten. Aber ich stehe dazu, weil ich darauf aufmerksam machen möchte, was mit Kindern passiert, wenn sie in solchen Strukturen aufwachsen, wo die Eltern an irgendetwas unreflektiert glauben. Viele Menschen haben Angst, mit ihren Krankheiten an die Öffentlichkeit zu treten, vor der Stigmatisierung. Natürlich tut es weh, wenn die Leute mit dem Finger auf dich zeigen, aber ich weiß ja, wofür ich es mache.

Wie ist Ihre Mutter zu den Zeugen Jehovas gekommen?

Gesellschaft
Schöner leben mit Verschwörungstheorien

Essen. Die Welt ist auf anstrengende Weise kompliziert: Finanzkrise, Klimawandel, Informationsflut... Es muss doch einer verantwortlich sein!...

Silberberger: Meine Mutter stammt aus der Nachkriegsgeneration. Wir sind jüdischer Abstammung und sie ist noch im Lager geboren. Das ist ein Kriegstrauma, das sie nie überwunden hat. Dann hat sie angefangen, an Gott zu glauben, sich in Esoterik gestürzt – und heute glaubt sie an Chemtrails. So will sie sich die Welt erklären. Sie kann das Chaos, das vorherrscht, nicht akzeptieren – dass die Welt hart, brutal und ungerecht ist. Das sehe ich immer wieder, dass Menschen die Welt, so wie ist, nicht akzeptieren können. Dann ist einfach eine Elite schuld. So wie bei Ebola. Da wird behauptet, das  Virus wurde  im Labor gezüchtet, um die Menschheit zu reduzieren. Das ist totaler Mist, doch die Leute glauben es. Das gibt ihnen Sicherheit in einer Welt, die immer unsicherer wird.

Wie haben Sie den Ausstieg geschafft?

Silberberger: Am 4. Oktober 2007 bin ich ausgestiegen. Ich hab damals auch nicht aufhören wollen, zu glauben. Ich hab mich irgendeiner Freichristlichen Kirche angeschlossen, weil ich Sicherheit gebraucht habe. Und erst nachdem ich 2010 eine Ausstiegstherapie gemacht habe bei einer Sektenausstiegstherapeutin, habe ich das alles hinter mir gelassen und konnte es verarbeiten. Aber das war ein jahrelanger Kampf.

Ein Bestseller war das Buch „Gekaufte Journalisten“ vom ehemaligen FAZ-Journalisten Udo Ulfkotte, in dem er angebliche Medien-Manipulationen thematisiert. Das Buch ist im Kopp-Verlag erschienen, ein Sammelbecken für Verschwörungstheoretiker. Sind Verschwörungstheorien gesellschaftsfähig?

Silberberger: Ja, unbedingt. Dass 9/11 von den Amerikanern inszeniert wurde, ist eine völlig gesellschaftsfähige These. Es ist nicht nur eine Frage der Bildung, sondern eine des Weltbildes, ob die Leute dran glauben.

Bekannte Personen wie Udo Ulfkotte, aber auch Eva Herman oder Xavier Naidoo verbreiten öffentlichkeitswirksam Verschwörungstheorien. Ist das der Einstieg für jüngere Menschen?

Verschwörungstheorien
Oh Gott - Giftige Streifen am Himmel!

Die beliebtesten Verschwörungstheorien im Check: Was ist dran an den skurrilen Verschwörungstheorien, die vor allem in Internet kursieren.

Silberberger: Ja, das ist genau einer dieser Gründe, warum wir das machen, uns dagegen stellen und für Aufklärung sorgen. Diese Leute haben eine gewisse Popularität und erreichen viele Menschen. Wenn für Verschwörungstheorien Empfängliche das dann googlen, finden sie alles, was sonst noch von Verschwörungstheoretikern veröffentlicht wurde. Aufklärungsseiten sind nur wenige dabei.

Warum wenden sich Menschen dem Kopp-Verlag und ähnlichen Medien zu?

Silberberger: Viele Leute haben private Probleme, verdienen wenig Geld, sind arbeitslos und fühlen sich vom Staat ungerecht behandelt. Sie lesen dann irgendwo, die Situation sei von den Amerikanern geschaffen oder Deutschland sei immer noch besetzt. Das ist dann ihre Erklärung für die miese Situation. Unheimlich komplexe Dinge werden so verständlich und ihre Ängste bestätigt. Und vielen Menschen mangelt es auch an Medienkompetenz.

Fehlt es da an Aufklärung in den Schulen?

Silberberger: Ja, unbedingt. Mir wurde früher noch erklärt, was eine seriöse Zeitung und was eine Illustrierte ist. Das wird heute nicht gemacht, die Kids werden ohne Aufklärung vor den Computer gesetzt. Sie können oft nicht unterscheiden, ob diese Informationen jetzt von einer serösen Seite kommen oder ob das ein komischer Wordpress-Blog ist.

Was ist die nächste Top-Verschwörungstheorie?

Silberberger: Im Moment spielt die Flüchtlingskrise eine große Rolle. Verschwörungstheoretiker glauben: Die Amerikaner haben das alles geplant, die Waffen nach Syrien geliefert, damit dort Bürgerkrieg herrscht und die Menschen nach Europa flüchten müssen. Hier würde dann die europäische Bevölkerung in der Minderheit sein, Bürgerkrieg entstehen und die Amerikaner könnten Europa übernehmen.

Nun verleihen Sie den „Goldenen Aluhut“ an die abstruseste Verschwörungstheorie. Denken Sie, dass Xavier Naidoo kommt?

Silberberger: Ich werde ihn auf jeden Fall einladen, wenn er gewonnen hat. Dann kann er gerne vorbeikommen und uns etwas über die Reichsbürger erzählen. Wir wollen ja einen Dialog schaffen. Es wird aber auch eine lustige Veranstaltung mit Bühnenprogramm und Vorträgen werden.

Jana Hannemann

Kommentare
03.10.2015
15:22
Warum die Gesellschaft den goldenen Aluhut irre nötig hat
von wimmel | #13

Ist eigentlich der Snowden auch ein Aluhutträger ?

Funktionen
Fotos und Videos
article
11147178
Warum die Gesellschaft den goldenen Aluhut irre nötig hat
Warum die Gesellschaft den goldenen Aluhut irre nötig hat
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/warum-die-gesellschaft-den-goldenen-aluhut-irre-noetig-hat-id11147178.html
2015-10-01 18:21
Panorama