Warum die Farbe eines Kleides für Mega-Streit im Netz sorgt

Weiß-gold? Oder blau-schwarz? Welche Farbe hat dieses Kleid?
Weiß-gold? Oder blau-schwarz? Welche Farbe hat dieses Kleid?
Foto: Funke Mediengruppe
Was wir bereits wissen
Weiß-gold oder blau-schwarz? Im Netz wird über ein Kleid diskutiert - auch Prominente beteiligen sich. Wer aber liegt falsch? Hier gibts die Auflösung.

New York.. Was Farbtöne angeht, lässt sich immer streiten. Meistens geht es dann aber um Feinheiten. Ist der Pulli pink oder rosa? Ist die Bluse blau oder türkis? Im Internet ist jetzt ein gestreiftes Kleid aufgetaucht über dessen Farbtöne Nutzer bei Twitter und Facebook heftig diskutieren. Und es geht dabei nicht um Nuancen. Die Frage ist: Weiß und gold oder doch blau und schwarz?

Ein Nutzer hatte das Foto mit dem Kleid auf Tumblr hochgeladen und bat die Netzgemeinde um Hilfe. Die junge Frau hatte es für blau-schwarz gehalten, Freunde waren anderer Meinung. In den sozialen Netzwerken wird eifrig mitdiskutiert. Auch Prominente wurden von dem Kleid-Fieber erfasst. So sieht Sängerin Taylor Swift laut einem Twitter-Eintrag blau und schwarz - Schauspielerin Julianne Moore dagegen weiß und gold.

Wie kommt die unterschiedliche Wahrnehmung zustande?

Aber wie kann es passieren, dass Menschen das Kleid so unterschiedlich wahrnehmen? Das US-Magazin "Wired" holte bei Experten bereits eine Auflösung für das Phänomen ein. Die Grund sei die Art, wie das Gehirn eine Farbkorrektur bei Tageslicht vornehme, erklärte Neurowissenschaftler Bevil Conway.

Bei den einen Menschen würden dabei die Blautöne herausgerechnet - sie sähen dann ein weißes Kleid mit goldenen Streifen. Für diejenigen, deren Gehirn eher die Goldtöne ausblendeten, sei das Kleid dann dunkelblau und schwarz. Er studiere individuelle Unterschiede in der Farb-Wahrnehmung seit 30 Jahren - aber das sei der bisher krasseste Fall, sagte Neurowissenschaftler Jay Neitz "Wired".(jb, dpa)