Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Liebe

Wagenknecht nennt Lafontaine "Liebe ihres Lebens"

09.03.2013 | 20:50 Uhr
Wagenknecht nennt Lafontaine "Liebe ihres Lebens"
Sahra Wagenknecht (43), stellvertretende Vorsitzende der Linken, schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus.

Berlin.  Die stellvertretende Linken-Vorsitzende Sahra Wagenknecht hat eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht ausgeschlossen. Lafontaine sei "die große Liebe" ihres Lebens. Als Wunsch für eine Reise mit einer Zeitmaschine nannte die Linke-Politikerin eine Tour ins klassische Weimar.

Die stellvertretende Linke-Vorsitzende, Sahra Wagenknecht , schließt eine Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Oskar Lafontaine nicht aus. Der Ex-Parteichef sei "die große Liebe meines Lebens", sagte sie dem "Tagesspiegel am Sonntag". Sie würde noch mal heiraten, wenn sie "Lust dazu habe." Auch Wagenknechts erster Mann war ein Westdeutscher. Unterschiede zwischen Ost und West würden für sie "gar keine Rolle mehr" spielen: "Den Ost-West-Gegensatz, wie er in der politischen Debatte hochgespielt wird, finde ich völlig konstruiert."

Als Wunsch für eine Reise mit einer Zeitmaschine nannte die Linke-Politikerin eine Tour ins klassische Weimar. "Ein Gespräch mit Goethe würde mich faszinieren. Ich würde ihn gern fragen: Wie hat er sich sein ganzes Leben lang den Glauben an die Menschheit und eine menschliche Zukunft bewahrt?" Goethe habe den Kapitalismus "in all seiner Barbarei heraufziehen sehen und hat prophetisch gesagt: Das wird's nicht gewesen sein. Über diese Perspektive würde ich mich gern mit ihm unterhalten." (afp/dpa/dapd)


Kommentare
10.03.2013
21:53
Wagenknecht nennt Lafontaine
von donfernando | #13

Mein Gott, so was gibt es halt. Das war bei Jopie Heesters auch nicht viel anders.

10.03.2013
15:42
Wagenknecht nennt Lafontaine
von schRuessler | #12

Diese unsäglichen Kommentare (was in den gelöschten stand, möchte ich da gar nicht wissen) sprechen nicht gegen die Linken, sondern gegen ihre Urheber.

Schon erstaunlich, auf welches Niveau sich Konservative, die doch für sich in Anspruch nehmen, für die Werte unserer Gesellschaft zu stehen, herunterlassen.

10.03.2013
15:12
Wagenknecht nennt Lafontaine
von DerSupertyp | #11

Trotzdem bin ich der Auffassung, das Mutti die späte Rache von Honey an uns Westdeutschen ist.

10.03.2013
14:11
Wagenknecht nennt Lafontaine
von wolfgang123 | #10

Klar! Der Lafontaine kann sich auch vor Pensionsansprüchen nicht retten. Der hat genug Kohle und ist einflussreich. Da kann man schon mal über das Alter und andere Unzulänglichkeiten hinweg sehen.

10.03.2013
11:40
Liebe...............
von Dieselpumpe | #9

Diese fünf Buchstaben sagen doch alles!
Es ist eine reine Privatsache.
Wenns denn passt, alles Gute.

10.03.2013
11:25
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
@zuiop..................
von Dieselpumpe | #8-1

Dümmer gehts nimmer, woll!

10.03.2013
10:33
Stimmt! Macht macht sexy!
von BrettBumms | #7

Wer die Macht und die entsprechenden Verbindungen hat ist immer interessant für einen Menschen der unbedingt nach oben will!

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.03.2013
10:09
Wagenknecht nennt Lafontaine
von speldorferin | #6

Bin nun wirklich kein Befürworter der Linken ! Soll Sie Ihn doch nennen wie Sie will.
Aber was die Pfeiffen hier für Kommentare loslassen ist doch nicht besser als einen Verbrecher " Clown " zu nennen , oder noch krasser , mal darüber nachdenken was die "Neue " von Exkanzler "Rübe " von sich gibt . Wie erbärmlich ist das denn , und dazu gibt es keinen Kommentar .

10.03.2013
09:45
@#1 - #4
von Ondramon | #5

Gewohnheitsreaktionäre in voller Aktion aus der mehrheitlichen "Mitte" der Gesellschaft und mit hoher Affinität zum Faschismus.

Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Die Mitte in der Krise - Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010
Decker, Weißmann, Kiess, Brähler
ISBN 978-3-86872-469-1
http://library.fes.de/pdf-files/do/07504-20120321.pdf

10.03.2013
09:17
Was hääte sie wohl gesagt, wenn ihr Idol Lenin noch leben
von BrettBumms | #4

würde?

Aus dem Ressort
Fährunglück in Südkorea - kaum Hoffnung für 300 Vermisste
Unglück
Die Passagiere hörten einen lauten Schlag — dann ging offenbar alles ganz schnell. Eine Fähre mit 460 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der von Südkorea gesunken. Der größte Teil der Passagiere sind Schüler einer Schule bei Seoul. Rund 300 Passagiere werden vermisst. Hoffnung gibt es kaum.
Was Patienten bei Verdacht auf Behandlungsfehler tun können
Gesundheit
Für ein fatales Versehen nach einer Schönheits-OP müssen jetzt eine Mainzer Klinik, ein Arzt und eine Medizinstudentin haften. Wenn Patienten glauben, ihr Arzt habe einen Fehler gemacht, sollten sie wissen, wie sie sich wehren können. Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen.
Street-Art-Künstler Banksy stellt Fans vor neue Rätsel
Graffiti
Nach einer mehrmonatigen Schaffenspause hat sich der britische Künstler Banksy mit einer neuen Arbeit zurückgemeldet. In der englischen Stadt Bristol hat das Street-Art-Idol in der Nähe eines Jugendclubs ein Graffito auf einer Holztür hinterlassen. Fans und Behörden stehen nun vor neuen Rätseln.
E-Shisha-Konsum entwickelt sich bei Jugendlichen zum Trend
Suchtprävention
E-Shishas sind so groß wie Füllfederhalter und werden bei Jugendlichen zunehmend der Renner: Diese Elektro-Wasserpfeifen versetzen Lehrer und Suchtberater jedoch in Alarmstimmung. Da E-Shishas nicht unter das Jugendschutzgesetz fallen, dürfen sie wie Kaugummis verkauft werden.
Pharrell Williams muss wegen "Happy" bei TV-Interview weinen
Welterfolg
Der Musiker Pharrell Williams ist beim Interview mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey in Tränen ausgebrochen. Grund ist sein Gute-Laune-Hit "Happy", der weltweit zum Phänomen geworden ist. Beim Betrachten von Videoclips mit Menschen aus aller Welt, die zu dem Song tanzen, weinte er.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Fotos und Videos
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion