Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Germanwings-Absturz

Verschwörungstheoretiker erschweren Germanwings-Ermittlungen

22.02.2016 | 14:48 Uhr
Die Staatanwaltschaft Düsseldorf wird noch lange in Sachen Germanwings-Absturz ermitteln - unter anderem, weil Verschwörungstheoretiker ihre Arbeit behindern.Foto: dpa

Düsseldorf.  Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zum Germanwings-Absturz werden noch dauern. Verschwörungstheoretiker erschweren den Ermittlern die Arbeit.

Elf Monate ist es her, dass Germanwings 4 U9525 am 24. März 2015 an der französischen Mittelmeerküste vom Radar verschwand und in die Seealpen stürzte. Vor allem die Angehörigen der 150 Todesopfer warten ungeduldig auf die Ergebnisse der Ursachensuche. Doch das wird noch dauern. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Ermittlungen zur Unglücksursache noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Der bearbeitende Staatsanwalt Christoph Kumpa sagte unserer Redaktion, wichtige Teile der Akten der französischen Ermittler würden gerade erst übersetzt.

Flug 9525
Opferanwalt: Klage nach Germanwings-Absturz noch im Februar

Die Angehörigen der Opfer des Germanwings-Absturzes warten auf Entschädigung. In den USA könnte es schon bald zu einem Prozess kommen.

Zudem muss sich der Staatsanwalt mit einer ungewöhnlich hohen Zahl von Strafanzeigen und auch mit sonderbaren Hinweisen beschäftigen, die offenbar teils weltverschwörerischen Charakter haben. „Ich werde überschüttet“, sagte Kumpa. Dennoch werde jedem mehr oder weniger ernst zu nehmenden Hinweis nachgegangen.

Germanwings-Copilot Lubitz war für Absturz verantwortlich

Bei dem Absturz des Airbus A 320, der auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf waren 150 Menschen ums Leben gekommen, darunter 16 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph König-Gymnasiums in Haltern. Nach dem Stand der Ermittlungen hatte sich der 27-jährige Copilot Andreas Lubitz im Cockpit eingeschlossen, nachdem der Flugkapitän zur Toilette gegangen war, und die Maschine in Selbstmordabsicht in den französischen Seealpen aufprallen lassen. Es gebe zu dieser Annahme derzeit „keine abweichenden Erkenntnisse“, sagt Kumpa.

Katastrophe
Nach Germanwings-Absturz mehr Piloten-Kontrollen geplant

Flugzeug-Piloten sollen laut einem Medienbericht künftig unangemeldet auf Alkohol, illegale Drogen und Medikamente getestet werden.

Neben der Staatsanwaltschaft in Marseille sind die Düsseldorfer Ermittlungsbehörden verantwortlich eingeschaltet. Kumpa führt dabei ein so genannten Todesermittlungsverfahren, weil gegen den möglicherweise schuldigen Copiloten wegen Todes nicht mehr ermittelt werden kann und Ermittlungsverfahren bei Todesfällen vorgeschrieben sind, wenn ein Fremdverschulden eine Rolle spielt.

Germanwings auch wegen Zivilverfahren unter Druck

Die französischen Akten mit zahlreichen eingescannten Dossiers waren im Herbst letzten Jahres von der Düsseldorfer Behörde formell angefordert worden und im Dezember am Rhein eingetroffen.

Parallel zu den strafrechtlichen Ermittlungen laufen die Verfahren zu zivilrechtlichen Entschädigungsansprüchen von Angehörigen der Todesopfer. Opfer-Anwälte wollen in den USA klagen. Germanwings ist eine Lufthansa-Tochter. Der Lufthansa-Konzern bietet den direkten Angehörigen 25 000 Euro je Opfer an, was diese als zu niedrig ablehnen. Es geht dabei aber auch einen Teil der Schuldfrage: Gab es schon früh Zweifel am psychischen Gesundheitszustand von Lubitz von Seiten der amerikanischen Luftfahrtbehörde, die die deutschen Airlines nicht berücksichtigt haben? Das soll unter anderem geklärt werden.

Ein Jahr danach: Der Germanwings-Absturz

Trauer um Germanwings-Opfer

 

Dietmar Seher

Kommentare
06.03.2016
13:24
Verschwörungstheoretiker erschweren Germanwings-Ermittlungen
von ulrics | #7

Der von Flugzeugen ausgehende und auch in die Kabine hineinwirkende Infraschall steht in dem Verdacht für Angstzustände, wie u.a. Flugangst...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
So feiern Fans die EM-Finalrunden
Bildgalerie
Euro 2016
Das sind die besten Bilder des Tages
Bildgalerie
Fotografie
article
11587636
Verschwörungstheoretiker erschweren Germanwings-Ermittlungen
Verschwörungstheoretiker erschweren Germanwings-Ermittlungen
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/verschwoerungstheoretiker-erschweren-germanwings-ermittlungen-id11587636.html
2016-02-22 14:48
germanwings absturz, germanwings, absturz, andreas lubitz
Panorama